Presseschau

04. Juli 2018 03:11; Akt: 04.07.2018 08:12 Print

«Einen Sieg hätten die Schweizer nicht verdient»

Die Schweiz scheidet zum dritten Mal in Folge an einem grossen Turnier in der ersten K.-o.-Runde aus. Entsprechend hart fällt die Kritik der Medien aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als es wieder einmal um den ersten Einzug in einen WM-Viertelfinal seit 1954 ging, versagten den Schweizer Akteuren die Nerven. Die krasse Dominanz gegen die zähen Skandinavier hatte ja ohnehin nicht erwartet werden können. Aber spielerisch war die Leistung alles andere als eine Offenbarung, in Sachen Resultat war sie nach vielversprechenden WM-Auftritten in Russland (Startspiel gegen Brasilien, zweite Halbzeit gegen Serbien) ein Rückschritt.

Das Out nach einer schwachen Leistung, bei der die Schlüsselspieler nie ihr Rendement erreichten, reiht sich in die Enttäuschungen der letzten beiden Turniere ein. An der EM 2016 war die Schweiz im Achtelfinal im Penaltyschiessen an Polen gescheitert, zwei Jahre davor an der WM in der Verlängerung an Argentinien.

Das entscheidende Tor für Schweden erzielte Emil Forsberg nach 66 Minuten. Der Schweizer Innenverteidiger Manuel Akanji lenkte einen Schuss des Mittelfeldspielers von Leipzig unhaltbar ab. Davor war Forsberg mehrfach nicht konsequent angegriffen worden, er nutzte den entstandenen Raum mit etwas Glück aus.

Das Resultat ging am Ende deshalb in Ordnung, weil die Schweiz mit ihrem Ballbesitz lange zu wenig anzufangen wusste und erst nach dem 0:1 aufdrehte – ohne Erfolg. Weitere Analysen und Kommentare zum Schweizer WM-Aus finden Sie in der Bildstrecke.

WM-Center

(chk/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • E.T. am 04.07.2018 04:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konsequent sein

    Die zwei selbstverliebten Herren Xhaka und Shaqiri sollen nun aber bitte von der Nati zurücktreten. Sie spielen offenbar nur gegen ihre Erzfeinde guten Fussball. Die 'Adlerliebe' wurde mit diesem Spiel klar bestätigt! Zudem nicht mal fürs Interview erscheinen nach dem Spiel, zwei völlige Oberbubis.

    einklappen einklappen
  • Ludimutz am 04.07.2018 04:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hochmut....

    kommt vor dem Fall! Dies geht jedoch immer wieder zu schnell vergessen.

  • Yogi Bär am 04.07.2018 06:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Herz

    Dieses Team spielt für den Adler und nicht das Kreuz, das hat man gestern ja wieder mal gesehen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • adrö am 06.07.2018 20:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    besser

    besser nur alles eidgenossen in die fussbalmanschafft nehmen und trainerwechsel. dann gibt's kein atler mehr.

    • Te Rasse am 06.07.2018 21:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @adrö

      Eidgenossen, die die deutsche Sprache beherrschen

    einklappen einklappen
  • Jangdebang am 05.07.2018 08:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dann bis zum Nächstenmal

    Die Einzigen, die sich hier keine Vorwürfe machen müssen, sind Petrovic und Sommer, denn sie haben wirklich grossartiges geleistet. Grossartig aber waren auch die Mäuler einiger Spieler die glaubten, dass das Turnier ein Selbstläufer werden würde. In diesem Sinne ist es sehr gut zu verkraften, dass das Doppeladler-Team mit seiner Doppeladler-Moral aus dem Turnier rausgeflogen ist. Gute Besserung und bis zum Nächstenmal mit erfolgshungrigen Talenten schweizerischer Prägung.

    • Jangsteriver am 05.07.2018 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jangdebang

      Haargenau ins Schwarze getroffen. Da ist alles gesagt und dem muss nicht mehr weiteres beigefügt werden. Danke!

    einklappen einklappen
  • Mark R. am 05.07.2018 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    Adlerovic

    Es ist eigentlich unglaublich traurig! Nur weil ursprünglich 2 Spieler der Heimat Respekt zollen und den Patriotismus fröhnen wollten, leidet die ganze "FussbalL" Schweiz. Kaputt, in Scherben, einfach ausgelöscht diese WM. Wieso verstehe ich schon, aber da sind wir eigentlich selber schuld.

  • Arrow am 05.07.2018 05:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiss nicht was das soll

    Ich finde sie haben ihre Sache gut gemacht. Wir Fans haben doch einfach mehr erwartet so ist es doch oder ? Das Tor von Schweden war Glück. Ach ja wegen welchem Land ist Italien nicht an der WM ? Schweden hat in den letzten 12 Pflichtspielen ca. 5 Tore bekommen. 2 davon von Deutschland an der WM. Es is nicht einfach gegen sie. Das beste ist wenn über das Spiel gesprochen wird heisst es ja da muss man doch anders spielen. Ich frage ok mach einen Vorschlag. Dann kommt nix.

  • Mia am 04.07.2018 22:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwach

    So schwach und sich aus der Verantwortung , jetzt möchten die Herren nicht mal einen Empfang am Flughafen. Haben sie aber auch nicht verdient, da v.a. die 3 Adler die CH verraten haben. Schämt euch!