Wichtige Tipps

22. Mai 2018 07:39; Akt: 22.05.2018 07:39 Print

So können Sie Meetings effizienter planen

von Gabriel Aeschbacher - Gut organisiert können Sitzungen durchaus einen Mehrwert bringen.

storybild

(Bild: Fotolia)

Fehler gesehen?

Es ist heikel, über den Chef zu sprechen – vor allem dann, wenn es um öde Sitzungen geht. Damian Meier* möchte seinen richtigen Namen deshalb nicht in der Zeitung lesen und sagt nur, dass die Seminare, an denen er teilnehmen müsse, entweder todlangweilig oder dann so überladen seien, dass ihm nachher nur noch der Kopf rauche.

Die kaufmännische Allrounderin Nadja Jakob (44) kennt diese Situationen nur allzu gut, hat aber auch schon Chefs erlebt, die (fast) alles richtig machen. «Wichtig ist, dass die Mitarbeitenden informiert sind, worum es geht. Eine Traktandenliste ist ein absolutes Muss!» Dazu gehöre auch, dass die Sitzungslänge genau definiert sei, im Idealfall gar festgelegt werde, wie viel Zeit für jedes Traktandum gebraucht werden dürfe. «Und drittens geht es darum, sich sachlich sowie kurz und bündig zu fassen», umreisst Jakob den Ablauf der idealen Sitzung.

Meier und seine Kollegen haben inzwischen jedenfalls gehandelt. Nur zu gern hätten sie ihrem Chef ein Tagesseminar offeriert, zum Beispiel bei der ibW (Höhere Fachschule Südostschweiz). Sie sind dann aber zum Schluss gekommen, es mit der sanfteren Variante zu versuchen. «Sollten die Ratgeber in Buchform, die unter anderem der WEKA-Verlag anbietet, nicht fruchten, können wir immer noch einen Schritt weitergehen, schmunzelt der Aussendienstmitarbeitende.

Wer sich noch vertiefter mit dem Aspekt der Gesprächsführung auseinandersetzten möchte, kann dies auch im Rahmen eines CAS tun. Hierfür müssten dann allerdings zwei Semester investiert werden.

*Name der Redaktion bekannt

www.ibw.ch
www.weka.ch