Megafight

27. August 2017 11:53; Akt: 27.08.2017 11:53 Print

McGregor motzt über Kampf-Abbruch

Conor McGregor hätte den Kampf gegen Floyd Mayweather zu Ende boxen wollen. Den Abbruch versteht er nicht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Viele Experten und Zuschauer waren beim Jahrhundert-Boxkampf in Las Vegas überrascht, dass der MMA-Fighter Conor McGregor gegen die Boxlegende Floyd Mayweather so lange mithielt. Erst in der 10. von 12 Runden wurde der Kampf durch technischen K.o. abgebrochen, Mayweather als Sieger ausgerufen.

McGregor ist mit diesem Entscheid überhaupt nicht einverstanden. «Der Referee hätte mich weiterkämpfen lassen sollen. Ich lag nicht auf dem Boden. Er hätte abwarten müssen, bis ich zu Boden gehe», wettert der 29-jährige Ire. «Ich wollte die letzten zwei Runden boxen. Wäre ich zurück in meiner Ecke gewesen, hätte ich mich erholen können. Ich wäre zurückgekommen!»

Zum Schutz des Athleten

Der Ringrichter handelte vermutlich aber richtig. McGregor geriet in der 10. Runde in einen regelrechten Schlaghagel von Mayweather. Er wehrte sich kaum noch. Deshalb entschied sich der Ringrichter zum Abbruch, um die Gesundheit des Athleten zu schützen. «Das ist eine der Aufgaben des Ringrichters», sagte Sieger Mayweather. «McGregor ist noch jung. Der Referee will, dass er später auch noch kämpfen kann.»

(heg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ali am 27.08.2017 12:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Überrascht

    Dass er so lange durchhielt? Das ist eine geld maschinerie. Glaubt ihr man häte sich einen 1. Runden KO erlauben können. Die beiden waren darauf angewiesen erst gegen den schluss aufs ganze zu gehen.

    einklappen einklappen
  • Papa Bär am 27.08.2017 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Und ich grinse bis an die Ohrläppchen

    Seit wann soll denn Boxsport seriös sein? Das wäre ja mal etwas ganz Neues. Der Gewinner war doch schon vor dem Kampf klar, es ist der Buchmacher, wie immer.

    einklappen einklappen
  • TheLiverpoolian am 27.08.2017 12:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Richtiger Entscheid

    Der Referee hat absolut richtig gehandelt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ali am 28.08.2017 12:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fake

    Hätte Mayweather richtig geboxt wäre McGregor nicht mal über 3 Runden gekommen..

  • Alex Milano am 28.08.2017 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    Gestellt

    Dieser Kampf war gestellt...Money durfte nicht verlieren, die haben eine langweilige Show eingelegt und haben das Geld kassiert, den Kampf selber darf man doch nicht ernst nehmen....

  • The_Lone_Wolfe_Strowman am 28.08.2017 03:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    abgekartet

    das war ein abgekarteter kampf warum sonst hat der ringrichter mcgregor zurück gezogen ales es schlecht ausgesehen hat für mayweather damit der sich mit einer zu o serie zurück zihen kann

  • Filmkritiker am 28.08.2017 00:22 Report Diesen Beitrag melden

    Voll die Schauspieler

    Zuerst wollten sie sich fertig machen und dann zeigt man sich gegenseitig Respekt. Nun soll sich jeder seine eigene Meinung bilden....

    • The Boy am 28.08.2017 07:58 Report Diesen Beitrag melden

      Boxsport

      Ich verstehe Ihre Denkweise aber das ist meistens so im Kampfsport. Vor dem Fight möchte man halt Tickets verkaufen. Danach ist sowieso alles geregelt...

    einklappen einklappen
  • M.E am 27.08.2017 20:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nur show

    der refree wusste genau wann er den kampf abbrechen muss. es war schon vor der 1. runde entschieden was in der 10 passieren wird. es war alles einstudiert. aber mayweather hat ihn genau in diesem moment nicht getroffen mit seinen 'fake hits' die zum tko gefuhrt haben und die mit absicht nicht mit voller kraft ausgeführt wurden, das selbe gilt für mcgregor. schaut euch das tko nochmal bei youtube an, mayweather trifft ihn gar nicht wirklich, dass herumtaumeln von mcgregor und das ausgelaugt sein war alles nur gespielt. es war im vorhinhein vereinbart dass mcgregor verlieren wird. bei dem kampf ging es um 700 mio. da wird nichts dem zufall überlassen.