Formel 1

20. Oktober 2017 20:44; Akt: 20.10.2017 22:06 Print

Hamilton braust Vettel davon

Das erste Training zum Grand Prix von Amerika in Austin ist wetterbedingt wenig aussagekräftig. Die Bestzeit gehört WM-Leader Lewis Hamilton.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zu Beginn der 90-minütigen Trainingssession war die Strecke noch richtig nass und trocknete erst in den letzten 20 Minuten ab. Mit Slickreifen purzelte die Bestzeit danach fast im Sekundentakt. Schnellster war der Brite Lewis Hamilton im Mercedes-Silberpfeil, der seinen einzigen und 59 Punkte zurückliegenden Titelkonkurrenten, Sebastian Vettel im Ferrari, um 0,593 Sekunden bezwang.

Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas war der einzige Fahrer, der den Rückstand noch unter einer Sekunden halten konnte (0,644). Nicht weniger als drei Neulinge bestritten das erste Freitagstraining in Texas. Schnellster des Trio war mit Rang 14 der Neuseeländer Brendon Hartley, der bei Toro Rosso-Renault den zu Renault transferieren Carlos Sainz ersetzt. Der Indonesier Sean Gelael, als Testfahrer bei Toro Rosso im Einsatz, war als 17. fast eine halbe Sekunde schneller als der Monegasse Charles Leclerc, der im Sauber-Ferrari Pascal Wehrlein ersetzte und das Training direkt hinter Sauber-Stammfahrer Marcus Ericsson als 19. beendete.

Telegramm

Austin (USA). Grand Prix von Amerika. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:36,335 (206,018 km/h). 2. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 0,593. 3. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, 0,644. 4. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 1,004. 5. Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 1,235. 6. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 1,263. 7. Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Honda, 1,316. 8. Esteban Ocon (FRA), Force India-Mercedes, 1,473. 9. Sergio Perez (MEX), Force India-Mercedes, 1,526. 10. Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes, 2,199. 11. Carlos Sainz (ESP), Renault, 2,308. 12. Nico Hülkenberg (GER), Renault, 2569. 13. Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari, 2,581. 14. Brendon Hartley (NZL), Toro Rosso-Renault, 2,932. 15. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 3,001. 16. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 3,031. 17.* Sean Gelael (INA), Toro Rosso-Renault, 4,071. 18. Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari 4,113. 19.* Charles Leclerc (MON), Sauber-Ferrari, 4,493. 20. Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda, ohne Zeit. - * = Testfahrer. - 20 Fahrer im Training.

(oli/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Papa Bär am 20.10.2017 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Lewis...

    ...kann es halt einfach. Und ja, die Anderen auch aber er und sein Auto sind eben besser, aufeinander abgestimmt, Harmonie. So ist das in jeder Sportart. Mal oben, mal unten und irgendwann kommt ein noch Besserer.

    einklappen einklappen
  • Bruce21 am 21.10.2017 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kurve nach unten.

    F1 ist nicht mehr das, als es mal wahr

    einklappen einklappen
  • Roland am 21.10.2017 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sauber nicht letzter

    Das ist ja ein super Resultat für Sauber! Für einmal nicht letzter. Wann gehts mit dem Rennstall wieder bergauf?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reto am 21.10.2017 20:11 Report Diesen Beitrag melden

    Jammeris

    Sind die Jammerer hier, die sich dauernd über die F1 beklagen, eigentlich dieselben sich bei jedem Turnier über Federer beklagen? Wenn es nicht gut ist, warum lest ihr dann noch die Berichte und kommentiert sie. Keine Hobbys, keine Freunde?

  • Herrcool.es am 21.10.2017 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Formel sinnlos

    Uufhöre!

    • socom am 21.10.2017 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herrcool.es

      ich bitte um schriftdeutsch. und warum soll man mit der F1 aufhören. das ist ein äusserst technischer und hoch komplexer sport. sie verstehen ihn offensichtlich einfach nicht.

    einklappen einklappen
  • Martin Hasenböhler am 21.10.2017 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Formel 1

    Die Formel 1 ist seit Jahren langweilig geworden. Keine spanung in den Rennen und die Sieger sind meistens immer die gleichen.

    • 20min User am 21.10.2017 21:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martin Hasenböhler

      Vor 4 Rennen war es noch ein Kopf-an-Kopf Duell zwischen Lewis und Seb und dann begann das unheil für Ferrari, schade dass die WM nicht aufgrund Sportlicher Leistungen entschieden wird.

    • Bitterschnabel am 22.10.2017 14:58 Report Diesen Beitrag melden

      Ganz einfach

      Als wäre es in anderen Sportarten anders, dort siegen auch immer die gleichen! Aber Formel1 als Spannungslos zu bezeichnen ist schon eher arrogant, denn Sie möchte ich in einem Formel1-Auto sehen und das leisten was die F1-Piloten während 50 bis 70 Runden leisten! Ganz allgemein würde ich ihren Kommentar als superlangweilig bezeichnen! Schauen Sie doch ganz einfach kein Formel1 eins mehr und wir hätten unter den Kommentatoren einer weniger, der sinnloses kommentiert!

    einklappen einklappen
  • Bruce21 am 21.10.2017 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kurve nach unten.

    F1 ist nicht mehr das, als es mal wahr

    • ja oder nein? am 21.10.2017 09:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce21

      Ich kann solche möchtegern Kommentare langsam nicht mehr sehen.. Jedesmal nörgeln aber jeden Sonntag wieder einschalten und das ganze Rennen schauen. Die F1 ist so spannend wie schon lange nicht mehr und es ist jedem selber überlassen, ob er es schauen will oder nicht. Wer es aber langweilig findet und seine Zeit trotzdem mit solchen Kommentaren verschwendet, hat in meinen Augen ein Problem^^

    • Bruce21 am 21.10.2017 09:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ja oder nein

      Ich kenne ihren Jahrgang nicht. Aber ich verfolge Autorennen seit 1950 unf war an fasr allen Austragunsstätten.

    • Paede am 21.10.2017 10:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce21

      Richtig, das war jedoch schon immer so. 1932 war sie schon nicht mehr wie 1931!

    • Kinglewis am 21.10.2017 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce21

      Tut mir leid aber das kann ich Ihnen fast nicht glauben. Nicht böse gemeint^^

    • Bruce21 am 21.10.2017 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Paede

      Sie haben diese Zeit noch erlebt? dann müssen Sie noch etwas älter sein als ich.

    • Spaniel am 21.10.2017 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce21

      Oh - dann kennen Sie sicherlich noch den alten Nürburgring- das waren noch Zeiten!!!

    • Bruce21 am 21.10.2017 11:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kinglewis

      mein Grossvater nahm mich mit, da war ich 7 Jahre alt beim ersten Bergrennen

    • Frau1954 am 21.10.2017 11:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce21

      Zum Glück. Die vielen schrecklichen, unnötigen Todesfälle im Autorennsport möchte ich nicht noch einmal erleben. Bei gewissen Sportfans beschleicht mich das Gefühl, dass diese genau das vermissen. Sie hätten dann wieder eine Woche lang ein Gesprächsthema.

    • Bruce21 am 21.10.2017 13:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Frau1954

      Das waren Pioniere. Todesfälle sind tragisch, aber Unfälle passieren.

    • Francesco S. am 21.10.2017 15:18 Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce21:

      Klar ist die F1 nicht mehr das, was Sie mal war. Sie entwickelt sich jedes Jahr weiter, was manchmal spannend, und manchmal aufgrund neuen Reglements weniger spannend ist. Aber es ist nun mal jedem Seine Sache und sein Recht, Rennen zu schauen oder nicht. Wenn Ihnen die F1 nicht mehr zusagt, warum geben Sie dann Kommentare dazu ab? Wenn mich ein Artikel nicht interessiert, geb ich auch meinen Senf nicht dazu, was ich Ihnen übrigens wärmstens empfehle. Danke!

    • Bruce21 am 21.10.2017 15:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Francesco S.

      sehen Sie, es ist legitim die Meinung zu äussern. Wenn ihnen mein Kommentar nicht behagt nicht lesen oder Daumen nach unten.

    • Bruce21 am 21.10.2017 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Francesco S.

      zum zweiten, habe ich nicht gesagt, dass mir F1 nicht passte , war vermutlich an mehr Rennen als Sie und auch Backstage. Es war früher einfach besser, ja und ich vermisse Eddie. Seine Showeinlagen und das drum herum waren schon teils krass.

    • Francesco S. am 21.10.2017 15:47 Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce21:

      Sie waren sehr warscheinlich an mehr Rennen als ich. Aber das es früher besser war, kann ich nicht nachvollziehen. Es war vor allem gefährlicher. Wir dürfen nicht vergessen, was die Entwicklungen und Errungenschaften aus der F1 in heutige Automobile umgesetzt werden und uns das Autofahren vor allem sicherer macht. Und den Eddie (Ich hoffe Sie meinen den Jordan, und nicht den Irvine), kann man ja ab und zu bei den Podest Interviews sehen und hören :-)

    • Silvia aus GR am 21.10.2017 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce21

      Es ist nur noch Geld im Spiel,Sport? Nur abwarten, wie bei den Banken CS&Co . Es kommt alles ans Tageslicht !

    • Bruce21 am 22.10.2017 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Francesco S.

      Heute primär eine Frage des Budgets. Früher sicher auch, aber da waren moch Unternehmer an Bande. Es war gefährlicher das stimmt, aber nicht so verlogen wir heute.

    • Bruce21 am 22.10.2017 13:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Francesco S.

      Zu Eddie Jordan, ja aber erst seit Bermie weg ist. Ihn habe ich aber nie persönlich kennen gelernt. Wieso Eddie? Das ist ein lange Geschichte und eher durch Zufälle.

    einklappen einklappen
  • Roland am 21.10.2017 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sauber nicht letzter

    Das ist ja ein super Resultat für Sauber! Für einmal nicht letzter. Wann gehts mit dem Rennstall wieder bergauf?

    • Spaniel am 21.10.2017 07:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Roland

      Bergauf ? Fürchte das müssen wir vergessen.

    • Bruce21 am 21.10.2017 07:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Roland

      Wenn nicht bald, dann kann man in Hinwil bald Bodyflying machen im Windkanal.

    • Sacha CH am 21.10.2017 08:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Roland

      Sauber? Geldvernichtungsmaschine Nr. 1. Der Windkanal wird nicht nur für F1 eingesetzt. Es geht auch ohne F1 in Hinwil.

    • Peter S. am 21.10.2017 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Roland

      Sauber war und ist letzter. Alfonso ist aus dem Ranking weil keine Zeit. Sorry...

    einklappen einklappen
Moto GP News