Barrage-Nachwehen

11. Januar 2018 18:36; Akt: 11.01.2018 19:27 Print

Ref bedauert Penaltypfiff gegen Nordiren

Auch dank einem geschenkten Elfmeter hat sich die Schweiz im Barrage-Hinspiel in Belfast 1:0 durchgesetzt. Der rumänische Schiedsrichter nimmt nun Stellung.

Nerven wie Stahl: Ricardo Rodriguez verwandelt den fragwürdigen Handspenalty in Belfast. (Video: SRF)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Für die Supporter der nordirischen Fussball-Nationalmannschaft ist das späte Geständnis aus Rumänien ein schwacher Trost. Referee Ovidiu Hategan gab gegenüber rumänischen Medien zu, dass er im Barrage-Hinspiel in Belfast zu unrecht einen Handspenalty gegen Gastgeber Nordirland gepfiffen hat. Corry Evans hatte einen Abschlussversuch von Xherdan Shaqiri mit der rechten Schulter abgeblockt. «Es war ein trauriger und unangenehmer Moment für mich, weil ich diesen Fehler gemacht habe», gestand der Schiedsrichter, wie bbc.comschreibt.

Der für Nordirland fatale Penaltypfiff – eher der «göttliche» für die Schweiz – hat durchaus Folgen für den Rumänen und seine Laufbahn. Denn Hategan gehört nicht zum Kreis der 36 Fifa-Schiedsrichter für die WM-Endrunde 2018 in Russland. Immerhin ist er als sogenannter Video-Ref nominiert worden. «Was im Playoff-Spiel passierte, hat bestimmt einen grossen Einfluss auf die Selektion gehabt», glaubt Hategan.

Im Blickpunkt wie der Goalie

Die Szene sei kein Geheimnis gewesen, und er verstecke sich nicht hinter Wörtern. «In unserer Welt gilt für die Schiedsrichter das gleiche wie für die Torhüter: Jeder kann den Fehler sehen.» Er sei mit sich aber wieder im Reinen, er sei ein starker Mann und die Familie sei für ihn immer dagewesen, erklärte der Rumäne weiter.

Für die Schweizer Fans wird diese Ehrlichkeit aus Osteuropa letztlich wohl egal sein: Ricardo Rodriguez verwandelte den Handspenalty souverän und stiess so das Tor zur WM für das Petkovic-Team auf.

(fal)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • p. meier am 11.01.2018 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und

    Und was sagt der Schiri zum nicht gegebenen Penalty später im Spiel?

    einklappen einklappen
  • Tom Marick am 11.01.2018 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schiri

    Diese Fehlentscheidung würde ich auch bedauern!!!

  • Pfostenknaller am 11.01.2018 20:22 Report Diesen Beitrag melden

    Ach was soll's die Schweiz fährt

    verdient an die WM! Aber hey der Videobeweis ist bei solchen spielen überfällig!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Damiano am 13.01.2018 16:37 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr schade

    Wir alle hätten ansonsten sehen können wie nervenstark die Nati wirklich gewesen wäre - in der Verlängerung in Basel. Die Nordiren waren am Ende besser. Egal - beide Manschaften sind viel zu schwach um an einer WM oder Euro wirklich was zu reissen. Der Elfer aber war ein Witz.

  • KickerOnFire am 13.01.2018 11:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Remember FRA-IRL...

    ...Doppelhands und dann Tor Thierry Henry....und aus für IRL damals.... Aber: "Der da oben wird es richten" Bin schon xmal bestätigt worden !

  • simon gerber am 12.01.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    wurde bereits im spiel ausgeglichen

    Diese Fehlentscheidung hat er ja bereits im Spiel wieder ausgeglichen, als er um die 80 Minute einen klaren Penalty für die Schweiz nicht gegeben hat.

    • Sarah am 13.01.2018 16:38 Report Diesen Beitrag melden

      Völlig daneben

      Schwachsinn. Zwei falsche Entscheidungen machen keine richtige Entscheidung.

    einklappen einklappen
  • chrigi am 12.01.2018 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sehr schwach

    Zwei falsche Penaltyentscheidungen in einem Spiel ist definitiv eine zu viel. Auf das Spiel hatte es zwar so kaum einen Einfluss, aber für die Beurteilung seiner Leistung natürlich schon.

  • Bruno am 12.01.2018 11:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warten wirs ab

    Da widersprechen sich einige wieder selbst in vielen Kommentaren.Grossmehrheitlich wird behauptet die Schweizer sind nur wegen Glück ( schwache Ausscheidungsgruppe,Femhlentscheide) an der WM.Dann heisst es ,wenn die Schweiz das Spiel machen muss,läuft nichts.Aber wenn ja alle andern soviel besser sind muss ja die Schweiz das Spiel gegen diese überlegene Teams nie machen und alles kommt gut.