National Hockey League

12. Oktober 2017 19:15; Akt: 14.10.2017 08:31 Print

Montreal stellt Streit aufs Abstellgleis

Die Dienste von Mark Streit bei den Canadiens sind offenbar bereits nicht mehr erwünscht. Der Berner landet auf der Waiver-Liste.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schweizer Verteidiger-Veteran Mark Streit (39) wird laut nordamerikanischen Medienberichten von den Montreal Canadiens nach nur zwei Saison-Einsätzen in der NHL auf die Waiver-Liste gesetzt.

Streit kann damit von einem der übrigen 30 NHL-Teams übernommen werden. Der Berner, im Juni noch Stanley-Cup-Gewinner mit den Pittsburgh Penguins, hat die Verantwortlichen der Canadiens neun Jahre nach seiner Rückkehr offenbar (noch) nicht überzeugen können. Der Traditionsklub sucht deshalb einen Abnehmer.

Minus-2-Bilanz

In den ersten zwei Saisonspielen produzierte Streit keinen Skorerpunkt. Beim 1:6 der Canadiens in seinem letzten Spiel gegen die Washington Capitals (8. Oktober) verliess Streit das Eis mit einer Minus-2-Bilanz. In einer seiner Kernkompetenzen, dem Powerplay, kam Streit dabei 1:42 Minuten zum Einsatz (total 15:47 Minuten Eiszeit). 12:39 und 2:44 lauteten Streits entsprechende Bilanzen im Startspiel beim 3:2-Sieg der Canadiens nach Penaltyschiessen gegen die Buffalo Sabres.

Zuletzt war Streit bei Montreal im Training zudem nur im vierten Verteidiger-Paar eingesetzt worden. Da nun auch noch die Rückkehr des verletzt gewesenen Backs David Schlemko (30) erfolgt, suchen die Canadiens einen Abnehmer für Streit. Der frühere Schweizer Nationalmannschafts-Captain hatte im Sommer bei den Canadiens einen mit 700'000 Dollar dotierten Einweg-Jahresvertrag erhalten.

Die Resultate vom Donnerstag

Nashville Predators (mit Fiala und Weber, ohne Josi/verletzt) - Dallas Stars 4:1. Vancouver Canucks (mit Bärtschi) - Winnipeg Jets 2:4. Chicago Blackhawks - Minnesota Wild (mit Niederreiter) 2:5. San Jose Sharks (mit Meier/1 Tor und 1 Assist) - Buffalo Sabres 3:2. Florida Panthers (ohne Malgin/überzählig) - St. Louis Blues 5:2. Tampa Bay Lightning - Pittsburgh Penguins 5:4. Arizona Coyotes - Detroit Red Wings 2:4.

Ranglisten. Eastern Conference. Atlantic Division: 1. Toronto Maple Leafs 4/6. 2. Tampa Bay Lightning 4/6. 3. Detroit Red Wings 4/6. 4. Florida Panthers (Malgin) 3/4. 5. Ottawa Senators 3/4. 6. Boston Bruins 3/2. 7. Montreal Canadiens (Streit) 4/2. 8. Buffalo Sabres 4/1.

Metropolitan Division: 1. New Jersey Devils (Hischier, Müller) 3/6. 2. Washington Capitals 4/5. 3. Pittsburgh Penguins 5/5. 4. Columbus Blue Jackets 3/4. 5. Philadelphia Flyers 4/4. 6. Carolina Hurricanes 2/3. 7. New York Islanders 4/3. 8. New York Rangers 4/2.

Western Conference. Central Division: 1. St. Louis Blues 5/8. 2. Chicago Blackhawks 5/7. 3. Colorado Avalanche (Andrighetto) 4/6. 4. Nashville Predators (Fiala, Josi, Weber) 4/4. 5. Winnipeg Jets 4/4. 6. Minnesota Wild (Niederreiter) 3/3. 7. Dallas Stars 4/2.

Pacific Division: 1. Vegas Golden Knights (Sbisa) 3/6. 2. Calgary Flames 4/6. 3. Los Angeles Kings 3/5. 4. Anaheim Ducks (Berra) 4/5. 5. Vancouver Canucks (Bärtschi) 3/3. 6. Edmonton Oilers, San Jose Sharks (Meier) je 3/2. 8. Arizona Coyotes 4/1.

(fal/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jonn Eacer am 12.10.2017 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Streit

    Nicht gerade faire kommentare für diesen grossen schweizerspieler ist sicher neben josi der grösste eishockeyspieler aller zeiten vielleicht sollte er die nhl karriere beenden und sein wissen dem nachwuchs zu kommen lassen

    einklappen einklappen
  • Peter Meister am 12.10.2017 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    NHL adé

    So leid es mir für Mark tut, seine NHL Zeit ist vorbei. Der kriegt sicher einen schönen Rentenvertrag in der NL hier in der Schweiz.

    einklappen einklappen
  • Ratzapak am 12.10.2017 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Er soll das Leben geniessen

    Die Habs machen eine Krise durch mit einem schlechten Saisonanfang. Da würde es kaum Erstauenen, dass es Mark treffen wird. Er soll ja nicht depremiert sein, wieder nach Hause kommen und es hier geniessen. Wir sind stolz auf ihm.

Die neusten Leser-Kommentare

  • kobra11 am 15.10.2017 01:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hoppla...

    nun, auf dem sportlichen abstellgeleise sind schon sehr viele "spätzünder" gelandet. warum denn auch? weil es zu einem galanten und rechtzeitigen rücktritt vom spitzensport eben auch einen gleichwertigen "spitzen" gedankenblitz" braucht.

  • huschmie am 14.10.2017 08:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Im Sport ist das so

    Im Sport wird dir nichts geschenkt. Wenn du nicht mehr magst, landest du auf dem Abstellgleis. Das weiss man.

  • hoop am 14.10.2017 01:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alter

    Und wie alt ist Jaromir Jagr nochmals;)?

  • Quebecien am 13.10.2017 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade Montreal

    Respektlos der Canadiens! Nur schon als respekt der grossen Spielerkarriere sollte man Streit spielen lassen die wissen genau wie gross Streits Karriere war.

    • Dan am 15.10.2017 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Quebecien

      Ja klar, der Karriere wegen einen Spieler spielen lassen. Ich denke nicht, dass Sie viel von Sport verstehen.

    einklappen einklappen
  • k1x am 13.10.2017 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    CH Meister 2018

    Komm zum HCD, dann kannst du Ende Saison nochmals ein Pokal in die Höhe stämmen.

    • Küde am 13.10.2017 13:44 Report Diesen Beitrag melden

      Leider Nein

      Denke der HCD ist zu schnell für Streit. Hier in Europa haben wir doch ein bisschen grössere Eisflächen als in Amerika. Zudem wird weniger auf Körper gespielt, dafür eben schneller. Das sind Sachen, die einem älteren Spieler nicht gerade gelegen kommen.

    einklappen einklappen
ZSC-Lions-TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen