Kevin Fiala

21. Mai 2018 15:52; Akt: 23.05.2018 10:45 Print

«Ich bin immer noch wütend»

Kevin Fiala hat den Goldpuck im WM-Final gegen die Schweden vergeben. Der NHL-Profi hat das noch nicht verkraftet.

Die Hockey-Fans bereiten den Nationalspielern einen fantastischen Empfang. (Video: fas/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweizer Eishockey-Delegation hat wieder Schweizer Boden unter den Füssen. Die Mission WM in Dänemark hatte mit Silber geendet, das Team von Patrick Fischer wurde dementsprechend bei seiner Ankunft rund um den Flughafen in Kloten von den Fans begeistert empfangen. Für die immer noch enttäuschten Spieler war dieser warme Empfang sichtlich Überraschung und Trost zugleich.

Kevin Fiala, der in der 76. Minute den Siegtreffer auf dem Stock hatte, seinen Schuss aber vom glänzend reagierenden Goalie Anders Nilsson abgewehrt sah, war wegen seiner vergebenen Torchance in der Overtime auch 24 Stunden später untröstlich. «Ich bin immer noch wütend, dass ich den Treffer nicht erzielt habe. Sonst hätten wir jetzt die Goldmedaille», erklärte der Stürmer der Nashville Predators säuerlich. Es sei nicht schön, im Penaltyschiessen zu verlieren. «Aber ich bin sehr dankbar, dass uns die Fans heute hier so einen Empfang bereiten.»

(fas/fal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ste Jae am 21.05.2018 16:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stolz

    Herzliche Gratulation !! Super Team & wahnsinnig Klasse gespielt. Ihr habt Silber gewonnen und nicht Gold verloren, auch wenn Ihr Gold mehr als verdient hättet. Doch im Eishockey Fan Herzen ist Euer Einsatz nicht nur Silber wert, denn Euer Auftritt war echt Goldig

    einklappen einklappen
  • RuediMcSackschweiss am 21.05.2018 16:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wari Heldä

    So werden Helden empfangen. Danke für das geile turnier und Hopp Schwitz

    einklappen einklappen
  • Giancarlo am 21.05.2018 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    CM an der Unsterblichkeit vorbei

    Mann stelle sich das mal vor: Fiala schiesst den Puck ein paar Zentimeter höher. Die Schweiz wäre Weltmeister und Fiala hätte sich unsterblich gemacht. So nah und doch ganz anders. Also, schwamm darüber. Geniessen wir diese WM noch eine Weile, denn sie war schlicht sensationell! Wer hätte das nach dem Start gegen Österreich erwartet!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Babuschka80 am 22.05.2018 14:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade, aber trotzdem toll.

    Naja. Wirklich sehr schade um eine grosse verpatzte Chance! Die Mannschaft war in dieser Konstellation fast schon einmalig; und das wird es so schnell in den kommenden Jahren nicht mehr geben...

  • PäddyZH am 22.05.2018 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Euphorie um....?

    Auch als Schweizer muss ich - trotz aller Freude - sagen, dass es mich irritiert, warum wir so ein euphorisches Aufheben um die Silbermedaille machen, wo andere Nationen bereits zigmal Gold gewonnen haben. Wir haben innerhalb der letzten 50 Jahre zweimal den 2. Platz erreicht. Es ist eine einfache, realistische Relation im Vergleich zu wirklichen Sportnationen. Und wirklich überflüssig war dieser sogenannte "grosse" Empfang gestern, um diese "Helden" zu begrüssen. Man hätte zumindest Rücksicht nehmen müssen auf die Spieler, die wirklich nicht in Stimmung waren für dieses Theater.

  • Beni S. am 22.05.2018 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schwiiz

    2013 in der regulären Spielzeit verloren. 2018 erst nach dem Penaltyschiessen. Was ist folglich das nächste? Der Weltmeistertitel! Hopp Schwiiz!

  • Maslik am 21.05.2018 20:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Grossartig

    Das war einfach sehr gut. Dieser 2. Platz ist doch wie ein 1. Platz. Grossartig gespielt Mannen. Es war eine Freude, dieses Spiel zu sehen. Ganz besonders erfreulich war die Fairness. Es geht also auch ohne Schlägerei und grobe Fouls. Wirkt sympathisch.

  • Papeti am 21.05.2018 20:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Starker Auftritt

    Hab die Eisgenossen noch nie so kämpfen gesehen.Das war grosses Kino!! Gratulation ;war echt geil.