Achtelfinal-Auslosung Champions League

11. Dezember 2017 07:27; Akt: 11.12.2017 10:07 Print

Steffen und sein «Duell der Zwerge» mit Messi

von E. Tedesco, Basel - Nach der Gala in der Gruppenphase blickt der FC Basel gespannt auf die CL-Auslosung vom Montag. Renato Steffen könnte sich Barcelona vorstellen.

Das sagt Renato Steffen zur CL-Achtelfinal-Auslosung. (Video: 20 Minuten)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum dritten Mal in der Clubgeschichte hat sich der FCB für einen Achtelfinal in der Königsklasse qualifiziert. 2011/12 scheiterte er an Bayern München, drei Jahre später unter Trainer Paulo Sousa am FC Porto. In der aktuellen Kampagne trifft Rotblau als Gruppenzweiter in den Achtelfinals auf einen Gruppensieger.

Umfrage
Welcher Gegner solls denn sein für den FCB?

Noch bevor die Kugeln an der Auslosung am Uefa-Hauptsitz in Nyon rollen (heute ab 12 Uhr live im Ticker), ist klar: Die Chance ist gross, dass der FCB diesmal gegen ein Team aus der Premier League antreten muss, die erstmals fünf Teams in der Runde der letzten 16 stellt. Manchester City, Tottenham, Liverpool und Manchester United haben Platz 1 belegt, wobei ManUnited als Sieger der Basler Gruppe nicht schon wieder auf den Schweizer Meister treffen kann.

Die Wahrscheinlichkeiten der möglichen Achtelfinalduelle:


«Barcelona wäre schön»

Allen Kräfteverhältnissen zum Trotz wäre Manchester City mit Startrainer Pep Guardiola ein Wunschgegner der Basler. «Vielleicht wäre es einmal spannend, gegen Guardiola zu spielen, gegen Manchester City. Wir sind eigentlich krasser Aussenseiter – gegen jeden Gegner, der kommen kann», sagt Sportchef Marco Streller.

Für Renato Steffen gibt es nur noch starke Gegner, aber man nehme die Herausforderung an, zumal vor dem Start in die Königsklasse auch keiner gedacht hätte, dass der FCB die Gruppe als Zweiter abschliessen und Benfica ohne Punkte dastehen würde. Auf die Frage nach einem Wunschlos sagt Steffen: «Barcelona wäre schön, aber auch ManCity wäre attraktiv.»

Und wie könnte so eine Begegnung zwischen Lionel Messi und Renato Steffen aussehen? «Wie ein Duell der Zwerge», sagt Steffen und lacht herzlich über seinen Witz. Und weiter: «Ich würde natürlich versuchen, das Beste rauszuholen. Auch wenn es schwierig ist, denn es haben schon ganz andere Gegner sehr alt ausgesehen gegen Messi. Wenn es aber so wäre, würde ich mich an seinen Waden festbeissen und nicht mehr loslassen, bis ich den Ball wieder habe.»

Für Chelsea wird es kurios

Neben den drei englischen Teams und Barcelona sind auch PSG, Besiktas Istanbul und die AS Roma potenzielle Gegner für den FCB. Als einziger Schweizer Vertreter sind die Möglichkeiten vielfältig. Kurioser ist die Situation für Chelsea.

Da sich die Mannschaft von Trainer Antonio Conte als Zweite qualifiziert hat, darf sie gegen die vier englischen Gruppensieger nicht gelost werden. Denn die Uefa-Regularien wollen, dass zwei Teams aus demselben Land nicht gegeneinander antreten dürfen. Als Gruppengegner der Blues fällt auch die Roma weg. So bleiben nur drei mögliche Kontrahenten: Barça, PSG, Besiktas, wobei die Wahrscheinlichkeit eines Achtelfinals gegen die Katalanen bei über 40 Prozent liegt.

Steffen wird sich mit vielen Glücksgöttinnen verbünden müssen, um zu seinem Duell mit Messi zu kommen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nikinio am 11.12.2017 07:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich ein Los mit Hoffnung.

    Roma und Besitkas wären machbar. Hoffe sehr auf die Türken. Gab wiedereinmal sehr Arrogante töne aus meinem Umfeld die sich ebenfalls Basel wünschten. Eine Lektion wäre angebracht ;). Bei den restlichen Gegner, sind wir praktisch Chancenlos. Ich glaube über Paris, Mancitiy und Barcelona brauchen wir gar nicht erst zu reden. Finde es auch komisch wenn sich die Spieler Barcelona wünschen... wollt ihr einfach gegen Stars spielen oder wollt ihr weiterkommen?

    einklappen einklappen
  • Bebbi1 am 11.12.2017 08:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Egal wen!

    Alle kochen nur mit Wasser! Steffen hat die richtige Einstellung dazu geäussert. Jetzt geht es nur noch ums mentale, wer die Vorrunde übersteht kann Fussball spielen. Das gilt für alle verbliebenen Teams.

    einklappen einklappen
  • Remo am 11.12.2017 09:59 Report Diesen Beitrag melden

    Gesundes Mass an Selbstvertrauen

    Wenn man auf all die Pessimisten hören soll, dann kann der FcBasel gleich aufgeben, 90 Minuten herumstehen und die tollen Stars hautnah bestaunen... Ein Spiel fängt immer noch mit 0:0 an. In der Gruppenphase hat man von Anfang an einen Kampf um Platz 3 und die EL erwartet/budgetiert und nun ist mehr daraus geworden. Einfach die 2 Spiele geniessen und kämpfen. Wenn im Heimspiel mindestens ein Unentschieden herauskommt, ist es immer noch super fürs 5 Jahresranking.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Seppli am 11.12.2017 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    FCB ist top!

    Joo, Basel kann jedes Team schlagen! Sie dürfen einfach nicht zuviel Respekt vor den grossen Teams haben! Hopp FCB, du kannst es, wir glauben an euch!

  • Chrielse am 11.12.2017 11:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So wird es sein

    Der FC Basel wird sicherlich nicht CL Sieger aber.... der Ball ist rund und ich freue mich dass es eine Schweizer Mannschaft in die KO Phase der CL geschafft hat egal wer auch immer, nur wer könnte noch ausser dem FCB ich sehe niemand nicht einmal für die EL KO Phase hat es eine Schweizer Mannschaft geschafft.

  • Timo am 11.12.2017 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Besteht der Fc Basel eigentlich nur aus Steffen? Oder hat der gute Herr einfach so ein unglaublichen Geltungsdrang?

  • Beltran Leyva am 11.12.2017 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Roma oder Hochkaräter!

    Roma ist der einzige machbare Gegner,sogar Istanbul schätze ich dieses jahr als zu stark ein,andererseits wünschen sich alle Basel :-) Ich hoffe entweder auf Roma oder sonst einen Hochkaräter als Highlight und Abschied!

  • der Fussballkenner am 11.12.2017 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daje Roma!

    Ganz ehrlich. Dir AS Rome wäre ebenfalls ein rieser brocken. Man kommt an der Stamford Bridge nicht einfach an ein 3 - 3 und dann im Rückspiel zu einem 3 - 0 gegen Chelsea. Da wäre der FCB ebenfalls unterlegen.