1000 Unterschriften

13. Juni 2018 05:51; Akt: 13.06.2018 05:51 Print

Behinderte kämpfen für ihre Schauspiel-Lehre

Vincent Flach wollte eine Ausbildung am Theater Hora machen. Die Schauspiel-Lehre für Behinderte wurde aber abgesagt. Dagegen wehren sich der 16-Jährige und seine Kollegen.

Der 16-jährige Vincent Flach und seine Kollegen wollten eine Ausbildung am Theater Hora machen. Diese wurde aber abgesagt.
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wenn es nicht klappt, dann gehe ich nach Hollywood», sagt Vincent Flach entschieden. «Viel lieber würde ich hier in Zürich die Schauspielerei lernen.» Bis vor wenigen Wochen stand diesem Traum nichts im Weg. Der 16-Jährige erhielt im Februar einen Ausbildungsplatz im Theater Hora in Aussicht gestellt. Im Lehrgang werden Jugendliche mit einer geistigen Behinderung während drei Jahren professionell ausgebildet – das Angebot ist europaweit einzigartig.

Umfrage
Schauen Sie gerne Theater?

Doch in den Frühlingsferien erfuhr Vincent, dass er im Herbst nicht mit seiner Lehre anfangen kann. Die Stiftung Züriwerk, der das Theater angegliedert ist, hat den Lehrgang von 2018 bis 2020 abgesagt. Da das Ensemble gegenwärtig voll besetzt sei, könne man nach Abschluss keine feste Anstellung bieten, heisst es auf der Hora-Website. Voraussetzung für den Ausbildungsstart sei aber eine Aufnahmegarantie ins Ensemble.

«Ich war fassungslos, als ich das erfuhr», so Vincent: «Ich bin musisch begabt, kann mir keinen anderen Beruf vorstellen.» Besonders gerne spiele er den Bösewicht. «Kitschige Rollen sind nicht so mein Ding», sagt der Heavy-Metall-Fan.

1000 Unterschriften für die Ausbildung

Bevor es so weit ist, übt er sich im Unterschriftensammeln im Stadtzentrum von Zürich – gemeinsam mit seinen und anderen Eltern von fünf Kollegen, die im Sommer ebenfalls eine Lehre beginnen wollten. Ohne Scheu geht Vincent auf die Passanten zu, erklärt ihnen, warum man die Ausbildung unbedingt retten muss. Mit Erfolg: Fast 1000 Unterschriften haben sie in den letzten Wochen unter dem Motto «machTheater» gesammelt.

Vincents Vater, der Aargauer Nationalrat Beat Flach (GLP), ist stolz: «Wenn man ein behindertes Kind hat, ist man es sich gewohnt, zu kämpfen.» Dies sei auch diesmal nicht anders: «Unser Ziel ist, dass unsere Kinder im Sommer mit ihrer Lehre beginnen.» Denkbar sei dies nicht nur im Hora. «Wir überlegen uns auch, ein neues Angebot zu schaffen.» Dafür möchte man mit den Unterschriften politische Unterstützung erreichen. «Natürlich geht es auch um Geld.»

Dass den Absolventen nach der Ausbildung keine Festanstellung zugesichert wird, zählt für Vincents Mutter Angélique Flach nicht: «Die Jungen lernen in der Theaterschule fürs Leben.» Vincent sei schon während seiner Schnupperzeit im Hora viel selbständiger geworden: «Er fuhr alleine nach Zürich und duschte plötzlich freiwillig, weil er beim Spielen nicht stinken wollte.» Und wer weiss, so Angélique Flach: «Vielleicht kann man ja ein neues Ensemble gründen.»

«Theaterschule ist nicht endgültig gestrichen»

Ein neues Ensemble würde auch Curdin Casutt, interimistischer Leiter vom Hora, begrüssen: «Es ist toll, wenn so viele Menschen mit Beeinträchtigung wie möglich in den Arbeitsmarkt integriert werden.» Dass der Lehrgang bei Hora so kurzfristig abgesagt wurde, tut ihm leid: «Wir haben lange versucht, eine Lösung zu finden.» Den Betroffenen habe das Züriwerk angeboten, sie bei der Suche nach einer Alternative zu unterstützen.

Die Ausbildung im Hora sei nicht gestrichen. Laut Casutt wird abgeklärt, in welcher Form sie weitergeführt werden kann. Wann das sein wird, kann er noch nicht sagen: « Es ist eine komplexe Situation mit anspruchsvollen Fragestellungen.»

(som)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maya am 13.06.2018 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schauspielschule

    Ich wünsche den jungen Menschen von Herzen, dass eine Ausbildung doch noch möglich wird.

  • Gotti am 13.06.2018 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diskriminierung

    Auch Menschen mit einem Handicap haben das Recht auf eine Zukunft wo sie unterstützt und gefördert werden. Immer noch werden sie diskriminiert und nicht als Vollwertiges Mitglied unserer Gesellschaft anerkannt. Aus eigener Erfahrung ( Patensohn ) weiss ich mit wieviel Ehrgeiz, Freude, Empathie, Rücksicht dem anderen gegenüber diese Menschen ihr Leben bestreiten. Es wird Zeit das ein jeder Mensch die Chance auf ein erfülltes Leben erhält. Auch wenn es vielleicht mehr Geduld und Verständnis braucht.

  • Sandra Hänggi am 13.06.2018 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Menschen mit Behinderung sind fähig

    Ich bin für jeden Artikel froh der über Menschen mit Behinderung geschrieben wird, dass zeigt den Lesern zu was sie fähig sind. Was mich aber immer wieder entsetzt, dass die Medien nach wie vor die veraltete Form von "Behinderte" verwendet. Das tönt so abgedroschen und kühl, als würden diese Menschen wieder in eine Schublade gesteckt und versteckt. Das ist nicht das erste Mal das ich Medien darauf hinweise sich zeitgemäss zu formulieren. Und ich würde es jederzeit wieder tun.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gotti am 13.06.2018 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diskriminierung

    Auch Menschen mit einem Handicap haben das Recht auf eine Zukunft wo sie unterstützt und gefördert werden. Immer noch werden sie diskriminiert und nicht als Vollwertiges Mitglied unserer Gesellschaft anerkannt. Aus eigener Erfahrung ( Patensohn ) weiss ich mit wieviel Ehrgeiz, Freude, Empathie, Rücksicht dem anderen gegenüber diese Menschen ihr Leben bestreiten. Es wird Zeit das ein jeder Mensch die Chance auf ein erfülltes Leben erhält. Auch wenn es vielleicht mehr Geduld und Verständnis braucht.

  • Maya am 13.06.2018 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schauspielschule

    Ich wünsche den jungen Menschen von Herzen, dass eine Ausbildung doch noch möglich wird.

  • Alpöhi am 13.06.2018 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Das Leben ist kein Wunschkonzert

    Wenn sich keine Ausbildungsstätte findet, dann kann man halt nicht lernen was man will. Das geht allen Menschen so.

  • B. Asler am 13.06.2018 10:10 Report Diesen Beitrag melden

    Viel Glück

    Finde ich super, dass er sich da so reinhängt. Ich wünsche allen viel Erfolg dabei. Weiter so!

  • Sandra Hänggi am 13.06.2018 09:34 Report Diesen Beitrag melden

    Menschen mit Behinderung sind fähig

    Ich bin für jeden Artikel froh der über Menschen mit Behinderung geschrieben wird, dass zeigt den Lesern zu was sie fähig sind. Was mich aber immer wieder entsetzt, dass die Medien nach wie vor die veraltete Form von "Behinderte" verwendet. Das tönt so abgedroschen und kühl, als würden diese Menschen wieder in eine Schublade gesteckt und versteckt. Das ist nicht das erste Mal das ich Medien darauf hinweise sich zeitgemäss zu formulieren. Und ich würde es jederzeit wieder tun.