Tierheim Pfötli

15. November 2016 16:29; Akt: 15.11.2016 16:30 Print

Büsi mitten in der Nacht in einer Schachtel ausgesetzt

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Dienstag eine vier Monate alte Katze vor dem Tierheim Pfötli in Winkel ZH ausgesetzt. Dieses sucht jetzt nach Hinweisen zum Besitzer.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Tanya Hofer, Leiterin des Tierheims Pfötli, am Dienstagmorgen zur Arbeit kam, machte sie eine traurige Entdeckung: Eine fest verschlossene Kartonbox stand vor der Eingangstür. «Zuerst dachte ich, es habe jemand eine Materialspende hingestellt», sagt Hofer. Als sie näher gekommen sei und die Luftlöcher in der Schachtel bemerkte, wusste sie sofort, dass etwas nicht stimmte: «In der Schachtel befand sich eine vier Monate alte Katze – verängstigt und dicht in eine Ecke gedrängt», so Hofer.

Nähere Untersuchungen zeigten, dass das Jungbüsi gut genährt und abgesehen von einem Schock in einem guten Allgemeinzustand ist. Maliita, wie das Katzenmädchen von den Tierpflegerinnen genannt wurde, hat saubere Ohren, Augen und ein glänzendes Fell. Nun darf sie sich im Tierheim von dem Erlebten erholen. Sobald sie genugt alt ist, wird sie geimpft und kastriert. In ein paar Wochen sucht man dann ein passendes Zuhause für Maliita.

Anzeige gegen Unbekannt

Da es sich bei der Tieraussetzung um eine Straftat handelt, wurde die Polizei eingeschaltet, wie diese gegenüber 20 Minuten bestätigte. Die Stiftung TierRettungsDienst, welcher das Tierheim Pfötli angehört, erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Wer Informationen zu Maliita hat oder in der fraglichen Nacht oder am frühen Morgen beim Tierheim Pfötli etwas beobachtet hat, soll sich via Telefonnummer 044 211 22 22 melden.

(wed)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Katzenbesitzer am 15.11.2016 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Herzlos

    Ich werde mein Leben lang sowas nicht verstehen. Wie kann man nur so herzlos sein. Solche Menschen sollte man auch in der eisigen Kälte aussetzen.

    einklappen einklappen
  • Steinchen am 15.11.2016 16:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Armes büsi

    Wenn man den Katzenaussetzer/in gefunden hat, darf man ihn/ sie dann auch in einen karton sperren und ausserhalb der grenze abstellen? Mal schauen wie das die Person finden würde wenn man dies mit ihm/ihr macht.

    einklappen einklappen
  • Phil am 15.11.2016 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Immerhin wurde es vor einem tierheim ausgesetzt. Ich habe vor 2 monaten ein ca 6 wochen altes kätzchen neben einer hauptstrasse gefunden. Tragisch

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andrea Mordasini am 17.11.2016 20:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiere sind keine Wegwerfware!

    Einfach unfassbar, schrecklich und traurig :(! Was sind das bloss für Unmenschen, die Tiere wie unnötiger Ballast entsorgen?! Echt, da kommt mir gleich Galle hoch! Tiere sind weder Ware, die man bei Nichtbedarf wegwerfen kann noch Lebewesen zweiter Klasse! Sie verdienen genauso wie Menschen auch eine liebe-, respekt- und würdevolle Behandlung! Hoffentlich findet sich für die Katze ein schönes Plätzchen, wo es ohne wenn und aber fürsorglich geliebt und gepflegt wird. Und hoffentlich wird der Aussetzer/die Aussetzerin gefasst und hart bestraft! Denn Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt!

  • Swizzie am 16.11.2016 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tierheim Pfötli

    Jöööhhh, diese Augen. Wie süß. Das macht man nicht, Tiere aussetzen. Allgemein sollten solche Leute härter bestraft werden. Ich spende regelmäßig fürs Tierheim Pfötli. Ist eine gute Sache und ich weiß, wohin das Geld geht und für was es gebraucht wird.

  • Armin Sutter am 16.11.2016 05:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Katzenhaltung

    Und ich verstehe nie, warum es so böse Menschen gibt, die die Katzen in ihrer Wohnung einsperren und nie nach draussen lassen.

  • Spaniel am 16.11.2016 05:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles Gute Mieze

    Spaniel wünscht der Miezekatze alles Gute und vor allem ein gutes neues zu Hause. Vergiss den schrecklichen Menschen der Dich so stehen gelassen hat.

  • Der SeheR am 15.11.2016 23:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklick

    Einmal mehr wurde ein lästig gewordenes Tier einfach entsorgt. Grässlich. Aber diese Art Entsorgung ist immer noch besser als wenn die Katze wie kürzlich passiert ( zwei Hunde) ersäuft wurde. Sie wurde wenigstens vor dem Tierheim abgestellt.