Zürich-West

07. November 2017 10:57; Akt: 07.11.2017 12:25 Print

Zwei Unfälle am selben Ort in nur 30 Minuten

Auf der Pfingstweidstrasse ist ein E-Bike-Fahrer verunfallt und hat sich schwer am Kopf verletzt. Nur eine halbe Stunde später ist am selben Ort ein Lastwagenfahrer verunfallt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der erste Unfall ereignete sich am Dienstagmorgen um kurz vor 6.30 Uhr. Gemäss bisherigen Erkenntnissen war ein 56-jähriger Mann mit seinem E-Bike unterwegs, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Aus noch unbekannten Gründen kam er auf Höhe der Liegenschaft Pfingstweidstrasse 31 zu Fall, zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und blieb bewusstlos liegen. Er wurde vor Ort durch die Sanität von Schutz & Rettung sowie einen Notarzt betreut und anschliessend ins Spital gebracht. Der genaue Unfallhergang ist unklar und wird durch die Polizei abgeklärt.

Während der Unfallaufnahme ereignete sich an derselben Örtlichkeit ein weiterer Verkehrsunfall. Ein 51-jähriger Mann fuhr mit einem Lastwagen auf der Pfingstweidstrasse in Richtung stadtauswärts und kollidierte mit einem Strommast. Er wurde durch eine noch anwesende Rettungssanitäterin von Schutz & Rettung betreut und in ein zusätzlich aufgebotenes Sanitätsfahrzeug gebracht. Im Sanitätsfahrzeug verlor der Mann das Bewusstsein und musste reanimiert werden. Er wurde anschliessend ins Spital gebracht. Die genaue Unfallursache wird durch die Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Der stadtauswärtsführende Fahrstreifen der Pfingstweidstrasse ist für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt. Der Trambetrieb bleibt bis auf weiteres unterbrochen. Durch die VBZ werden Ersatzbusse eingesetzt. Die Polizei sucht Zeugen.

(20M)