Lauerz SZ

11. Juni 2018 14:34; Akt: 11.06.2018 14:34 Print

Blitzeinschlag legt IT von Gemeindeverwaltung lahm

Wegen eines Blitzeinschlags bleibt die Gemeindeverwaltung von Lauerz am Montag geschlossen. Der Zugriff auf die IT-Systeme ist nicht mehr möglich.

In der Schweiz gab es dieses Jahr bereits mehrere heftige Gewitter. (Video:Leser-Reporter/mme)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstag hat während eines Gewitters ein Blitz in die Funkantenne auf dem Gebäude eingeschlagen, teilte die Gemeinde Lauerz am Montag auf ihrer Website mit. «Die Schäden an den Leitungen, den Relais und den Schaltungen sind erheblich», heisst es weiter.

«Es ist alles kaputtgegangen, was zu diesem Zeitpunkt in Betrieb war. Der Zugriff auf unsere IT-Systeme war am Morgen deshalb nicht mehr möglich», sagt Gemeinderat Matthias Schnyder auf Anfrage.

Blitzeinschlag legt IT von Gemeindeverwaltung lahm

Die Gemeindeverwaltung bleibt wegen des Einschlags am Montag geschlossen: «Die Kanzlei ist lahmgelegt. Wir haben deshalb den Betrieb auch heruntergefahren.» Auch die Schule und die Mehrzweckhalle seien betroffen. Der Unterricht finde aber trotzdem wie geplant statt.

Kanzlei am Dienstag wieder geöffnet

Es seien alle Massnahmen ergriffen worden, um die telefonische und elektronische Erreichbarkeit der Gemeindekanzlei so rasch wie möglich wieder herzustellen: «Verschiedene Techniker sind derzeit dabei, die defekten Geräte auszutauschen», sagt Schnyder weiter. Kurz vor dem Mittag konnte man die Telefonanlage in der Gemeindekanzlei wieder in Betrieb nehmen.

«Wir gehen davon aus, dass bis am Abend 90 bis 95 Prozent der Systeme wieder in Betrieb sein werden», so der Gemeinderat. Die Gemeindekanzlei soll am Dienstag wieder geöffnet werden. Wie hoch der entstandene Schaden ist, könne man derzeit noch nicht abschätzen.

(gwa/sda)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen