Zug

14. Januar 2018 11:50; Akt: 14.01.2018 11:50 Print

16-Jähriger bei Küchenbrand verletzt

In einem Mehrfamilienhaus in Zug ist am Samstagabend ein Brand ausgebrochen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, wird abgeklärt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor 17 Uhr am Samstagabend ging der Alarm bei der Einsatzzentrale der Zuger Polizei ein: In einem Wohnhaus an der General-Guisan-Strasse war ein Feuer ausgebrochen.

Die sofort alarmierte Freiwillige Feuerwehr Zug (FFZ) war laut Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden rasch vor Ort und bekämpfte den Brand in der Küche der Wohnung. «Mit einer Druckleitung ab dem Tanklöschfahrzeug konnte das Feuer durch einen Atemschutz Trupp schnell gelöscht werden», schreibt die FFZ aus ihrer Webseite. Mittels eines Lüfters wurde die Wohnung anschliessend vom entstandenen Rauch befreit.

Brandursache wird ermittelt

Als das Feuer ausbrach, befand sich ein 16-Jähriger in der Wohnung: Er wurde leicht verletzt und erhielt eine Betreuung durch den Rettungsdienst Zug.

Der Kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei klärt ab, weshalb es zum Brandausbruch gekommen war. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar.

(gwa)