Flughafen Genf

12. Juni 2018 10:52; Akt: 12.06.2018 13:11 Print

Easyjet vergisst Passagiere auf Rollfeld

Acht Passagiere standen nach der Landung in Genf verlassen auf dem Rollfeld. Laut dem Flughafen waren sie nie in Gefahr.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Sonntag landete nach 22 Uhr eine Easyjet-Maschine aus London am Flughafen Genf. Als die Passagiere das Flugzeug verliessen, wurden sie von einem Flughafenbus abgeholt und zum Flughafengebäude gebracht. Eine Leser-Reporterin und sieben weitere Personen wurden aber vergessen. Die 30-Jährige sagte zu «20 Minutes»: «Ich hatte mein 21 Monate altes Baby auf dem Arm, also haben wir die anderen Passagiere zuerst aussteigen lassen.» Sie seien als Letzte ausgestiegen.

Einmal draussen war aber nichts mehr zu sehen von einem Bus. Also gingen die acht Passagiere zu Fuss zum nahen Flughafengebäude: Die Türen waren verschlossen. Schliesslich wurde die Gruppe doch noch gefunden. Die Passagiere konnten einen Flughafenmitarbeiter herbeirufen. Dieser organisierte dann den Transfer für die Vergessenen.

«Ist das noch sicher?»

Trotz Happy End fragt sich die junge Mutter: «Ist das noch sicher, wenn man acht Menschen ungehindert auf dem Rollfeld herumlaufen lässt?»

Easyjet und der Flughafen Genf sagen zu «20 Minutes», sie wüssten über den Vorfall Bescheid. Es handle sich um ein Missverständnis zwischen dem Bodenpersonal und der Flugzeugbesatzung, sagt Easyjet. Die Passagiere hätten etwa zehn Minuten warten müssen und seien nie in Gefahr gewesen.

Die acht Personen seien nicht ausserhalb des erlaubten Bereichs unterwegs gewesen, auch wenn sie unbegleitet waren. Damit gab es laut Flughafen Genf keinen Verstoss gegen das Sicherheitsreglement.

(sil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cloudy am 12.06.2018 10:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum an die Medien?

    Ich frage mich immer, warum solche Storys gleich an die Medien müssen. Immer dieses Gerätsche. Müssen wir über alles Bescheid wissen?

    einklappen einklappen
  • Herr Flieger am 12.06.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

    Hat nichts mit Easyjet zu tun!

    Immer gleich übertreiben. Keine Angst, ein Flugzeug landet nicht auf euren Köpfen. Beim Andocken und abfertigen von Flugzeugen sind immer einige Mitarbeiter um das Flugzeug welche euch sicher gesehen hätten. Ausserdem verstehe ich nicht wieso dies gleich der Zeitung berichtet werden muss?

    einklappen einklappen
  • jonas b am 12.06.2018 11:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zu viel Abstand

    wenn sie als letztes ausgestiegen sind hatten sie bestimmt einen enormen Abstand zur Gruppe ansonsten hätten sie den Bus nicht verpasst

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Grischu am 13.06.2018 08:37 Report Diesen Beitrag melden

    Bleibt die Frage, ob jemand

    dafür bezahlt ist, zu kontrollieren, ob alle Passagiere und persönlichen Gegenstände das Flugzeug verlassen haben. Es wäre makaber, wenn sich die Reinigungs-Mannschaft um einen medizinischen Notfall kümmern müsste.

  • DerRitter am 13.06.2018 07:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    best Preis

    Hey, dafür war das Ticket bestimmt easy günstig!

    • Burgfräulein am 13.06.2018 08:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @DerRitter

      Ja genau, und die Windel vom Baby wurde auch noch im Easyjet unter dem Sitz zurück gelassen...passt doch....;-)

    einklappen einklappen
  • Bonifatz am 13.06.2018 07:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Omg..

    Solch eine Hysterie für genau nichts..Es war ein simples missverständnis..

  • Never Walk Alone am 13.06.2018 07:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehlverhalten PAX

    Einfach wieder die Treppe hoch in Flieger und der Crew Bescheid sagen. Anstatt einfach loszulaufen.

    • Kurt am 13.06.2018 10:53 Report Diesen Beitrag melden

      Gleicher Gedanke

      Habe ich mir auch als erstes überlegt, ist ja nicht so als würde sich das Flugzeug samt Crew hinter einem einfach so in Luft auflösen...

    • Walter Peier am 13.06.2018 11:41 Report Diesen Beitrag melden

      Crew

      Auch die Crew wird irgendwann aus dem Flieger steigen. Sie waren also keineswegs alleine

    einklappen einklappen
  • Brigit am 13.06.2018 00:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und weiter...

    Und sie schlafen auf der Strasse ein beim Fahren und nun auch schon beim Aussteigen.....