Oberriet SG

19. Mai 2017 17:24; Akt: 19.05.2017 18:49 Print

Jäger rettet sechs ausgesetzte Kätzchen

In einem Wald im St. Galler Rheintal finden zwei Brüder aus Oberriet sechs ausgesetzte Kätzchen. Facebook-User sind darüber entsetzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Roman Enzler findet am Donnerstag im Harderwald bei Oberriet zusammen mit seinem Bruder Tobias sechs Katzenbabys neben einer Hütte im Wald. «Sie waren hungrig und haben gejammert», so der 27-jährige Metzger. Sein Bruder Tobias ist über den Fund entsetzt, wie der 21-jährige Jäger auf Facebook schreibt: «Das macht mich zutiefst traurig und entsetzt zugleich: Was für ein Mensch setzt sechs junge, zirka einwöchige herzige Kätzchen im Wald neben einer Schutzhütte aus, ohne deren Mutter, ohne jeglichen Schutz und Nahrung.»

Er habe die Kätzchen mitgenommen und einer Auffanginstitution übergeben. Dort hat man sofort Milchpulver und Fläschchen besorgt, um die Kätzchen aufzupäppeln. Auf der Auffangstation sei man über die Aussetzung der Katzen entsetzt gewesen.

Kastrieren statt aussetzen

Auch auf Social Media war das Entsetzen gross: «Himmeltraurig, so etwas! Wie kann man die armen Kätzchen nur aussetzen?» oder «Eine Schweinerei. Die Tierchen einfach sich selber überlassen, ist Tierquälerei.»

Eine anderer User ist froh, dass es den Katzen wieder gut geht: «In der Katzenauffangstation sind sie gut aufgehoben. Zum Glück gibt es Menschen mit Herz.» Mehrere Kommentierende mahnen, dass man Katzen kastrieren sollte: «Lasst eure Katzen kastrieren, dann kommt es auch nicht zu unnötiger Vermehrung und keiner muss Katzen aussetzen.»

(jeb)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kira am 19.05.2017 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toller Tierlieber Jäger Danke

    Ein ganz dickes Lob dem Kätzliretter. Wieviel Tierleid muss noch passieren ,bis solche Bestien gravierend bestraft werden .Gefängnis und hohe Geldstrafen statt Almosen Strafen .

    einklappen einklappen
  • Elfe67 am 19.05.2017 17:41 Report Diesen Beitrag melden

    Herzlose Menschen

    Es ist einfach nur herzlos, sowas zu tun. Tausendmal habe ich schon gesagt, lasst euren Katze kastrieren, oder wenn euch das zu teuer ist, dann schafft euch Keine an. Solche Menschen verachte ich aus tiefsten Herzen. Tiere sind hier in der Schweiz Lebewesen, keine Sache und man sollte solche Menschen, wenn man sie denn erwischt, schwer bestrafen. Mir fehlen die Worte und das was ich noch zu sagen hätte, kann man hier nicht abdrucken.

    einklappen einklappen
  • Peter S am 19.05.2017 17:43 Report Diesen Beitrag melden

    Schrecklich

    Wir haben 2 Stubentieger und eine Waisenkatze. Wir bekamen ihn als er ca. 4-6 Wochen alt war. Hatten zwar viel Mühle mit ihm da nicht sozialisisert, aber er hat sich gut eingelebt und fühlt sich wohl bei uns. Wie man so ein Geschöpf im Schnee aussetzen kann, ist mir ein Rätsel.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Städter am 19.05.2017 20:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Voll daneben

    Unseren Bauern immer wieder die Verantwortung für alles Mögliche in die Schuhe zu schieben geht gar nicht. Kann sowas als Städter klar nicht goutieren. Wenn schon, dann sollen die Bauern diesen klar nicht auf Profit ausgelegten Nebenerwerb stoppen. Mal sehen, wo all die Katzenliebhaber in unseren Städten ihre Kuscheltierchen her bekommen.

  • Besserwisser am 19.05.2017 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Ca 3 Wochen

    Diese Kätzchen sind doch ca 3 Wochen alt. Jungtiere öffnen mit 10 -14 Tagen ihre Augen.

  • Franz am 19.05.2017 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tierliebe

    Echte Tierliebe wäre die Kater zu kastrieren, denn (leider) gibt es zu viele Katzen. Ich liebe Katzen, aber sie setzten unseren Vögel und Reptilien, wie auch vielen Säugetieren arg zu, und wir werden in 5-10 Jahren keine Amseln, Meisen, Grünspechten und Blindschleichen mehr haben.

  • Manuell am 19.05.2017 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    held

    held

  • Barbara guggenbühl am 19.05.2017 20:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Katzenkinder

    Einwöchige Katzen sehen nicht so aus. Diese sind ca. 6 Wochen alt. Danke dem Finder!