Gossau SG

19. Juli 2017 18:52; Akt: 19.07.2017 18:52 Print

Rätsel um deutsches Auto auf Schweizer Rastplatz

Seit Ende Juni steht ein Auto mit deutschem Kennzeichen auf dem Rastplatz Wildhus Nord in Gossau SG. Der Besitzer wird gesucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer in letzter Zeit immer wieder mal am Rastplatz Wildhus Nord in Gossau eine kurze Pause oder einen Zigistopp einlegte, den erwartete oftmals das gleiche Bild: Zuvorderst, gleich bevor man wieder auf die A1 einbiegt, steht ein weisser VW Golf mit deutschem Kennzeichen aus Bad Tölz. «Der Wagen steht bereits seit dem 25. Juni auf dem Rastplatz», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen.

Der Kofferraum des Wagens ist leer, auf der Rückbank ist ein Kindersitz, auf der Beifahrerseite liegt eine halbleere Cola-Flasche und zwei Kuverts, der Fussbereich ist verdreckt. Um das Auto ist rot-weisses Absperrband gespannt, «Polizei-Sperrzone» steht darauf.

Polizei versucht, Besitzer zu kontaktieren

«Das Absperrband hängt dort, weil wir schon unzählige Anrufe wegen dem Auto bekamen», so Schneider. Es sei ein Zeichen an die Leute, dass die Polizei davon weiss. «Mittlerweile wurde die Besitzerin identifiziert. Es handelt sich um eine deutsche Frau», sagt Schneider. Die deutschen Kollegen würden zurzeit versuchen, Kontakt mit der Frau aufzunehmen. «Da sie bis jetzt weder hier noch in Deutschland als vermisst gemeldet wurde, gehen wir davon aus, dass die Frau wohlauf ist», so Schneider. Weshalb sie ihr Auto in Gossau stehen liess, ist unklar.

Das Auto könnte unter Umständen noch teuer werden für die Frau. «Die Einsätze der Polizei können verrechnet werden», sagt Schneider. Für das verlängerte Parkieren auf dem Rastplatz entstehen allerdings keine Mehrkosten. «Auf den weissen Parkplätzen der Rastplätze gibt es keine Busse, solange das Auto immatrikuliert ist», sagt Jessica Wullschleger, Mediensprecherin des Bundesamts für Strassen (Astra). Ob das Auto registriert oder gar gestohlen ist, sei Sache der Polizei.

Viele Autos von Chauffeuren bleiben stehen

Schneider bestätigt, dass es im Kanton St. Gallen immer wieder herrenlose Autos gebe. «Wir bekommen oft Anrufe, dass Fahrzeuge schon tagelang an derselben Stelle stehen», so Schneider. Dabei handle es sich oftmals um Lastwagen, die wegen einer Panne stehen gelassen wurden. Besonders bei ausländischen Fahrern brauche das Abholen Zeit. «Wir hatten beispielsweise einen Chauffeur aus Schweden, der dann zuerst nach Hause musste und uns sagte, er hole den Lastwagen in der nächsten Woche ab», so Schneider. Diese Frist würde die Polizei ihnen geben, bevor allenfalls eine Busse fällig werde. Denn: «Die meisten halten sich an ihre Versprechungen.»

Ein extremes Beispiel eines stehengelassenen Autos findet sich in Spanien. Dort steht seit acht Jahren ein Auto in einer Parkgarage. Die Busse ist mittlerweile auf 30'000 Franken gestiegen und wächst täglich weiter. «Einen solchen Fall gab es in der Ostschweiz noch nie», so Schneider.

(air)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pat Riot am 19.07.2017 19:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    D vs. CH

    Wäre das Fahrzeug in der Schweiz imatrikuliert und der Halter Schweizer, dann wäre schon lange ein Appschleppdienst kontaktiert worden und dem Halter eine saftige Busse ausgestellt worden.

    einklappen einklappen
  • Cs am 19.07.2017 19:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum das Warten

    Meine güte schleppt den Wagen ab und Kontaktiert die Frau und sonst verschrottet das auto! Was soll des Theater bezahlen kann sie die Rechnungen von der Polizei etc. wie es aussieht auch nicht! Handelt und Wartet nicht ewigkeiten!

    einklappen einklappen
  • Dd am 19.07.2017 19:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum

    Wird so eine s hrottkarre nicht sofort abgeschleppt,und die gute frau bekommt die rechnung.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bumann am 20.07.2017 09:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auto

    In Allschwil am Baselmattweg steht seit 2Jahren mit Autonummer auf der Strasse niemand Interessiert dass so ist das in der CH

    • Martial2 am 20.07.2017 23:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bumann

      Ja in den Südländer ist das sehr üblich, aber in die schöne saubere Schweiz mit vielen Reglemente und Verbote... Sehr erstaunlich!

    einklappen einklappen
  • Sehnsucht 6 7 am 20.07.2017 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Busse?

    Im übrigen. Das Auto das acht Jahre in einer Tiefgarage steht muss nicht eine Busse bezahlen sondern Parkgebühren in der Höhe von 30000 Franken.

  • Lucie am 20.07.2017 07:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wohnsitz Monaco

    Im Lotto gewonnen und Bentley mit Fahrer bestellt.

    • Martial2 am 20.07.2017 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lucie

      Ja und kein Geld um diese Schwarte zum entsorgen?

    einklappen einklappen
  • Lumpenotto am 20.07.2017 06:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unlösbar

    Die Aufgabe den Besitzer herauszufinden scheint für Schweizer Behörden eine unlösbare Aufgabe zu sein. Echt beeindruckend.

    • Woody am 20.07.2017 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lumpenotto

      Ja und bevor über irgendwelche - eventuell kriminellen - Hintergründe nachgedacht wird, legt man schon einmal das Bussgeld fest. Hoffen wir auf die Unterstützung der deutschen Polizei ....

    • Pit am 20.07.2017 10:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Lumpenotto

      Man weiss wer die Besitzerin ist. Nur man kann sie nicht kontaktieren .

    einklappen einklappen
  • fix71 am 20.07.2017 06:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spannend

    Sehr spannend zum lesen hier! Habe nicht gewusst das es soviele Detektive in der schweiz gibt ( oder sind es doch nur Besserwisser?)