Protest in Schafisheim

14. März 2018 14:18; Akt: 14.03.2018 14:45 Print

Fanatiker fordert Todesstrafe für Thomas N.

Ein Mann forderte vor dem Gerichtsgebäude die Todesstrafe für Thomas N. Der religiöse Fanatiker wurde von der Polizei abgeführt.

(Quelle: jen / ehs)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Während der Mittagspause des Prozesses gegen Thomas N. in Schafisheim kam es zum Eklat: Ein religiöser Eiferer hat sich mit einer Leiter vor das Gebäude der mobilen Polizei gestellt und mit einem Megaphon in Richtung Gericht gerufen. «Thomas N. sollte öffentlich gesteinigt werden», schrie er unter anderem. Der Mann forderte die Todesstrafe für N. Das sei gerecht. Zudem wolle er einen öffentlichen Prozess, sodass alle Menschen abgeschreckt würden.

Die Aktion wurde nach etwa zehn Minuten von der Polizei beendet. Ein Polizist sagte zum Mann, er begehe gerade Hausfriedensbruch, da er sich auf dem Gelände der Polizei befinde. Weiter wurde der Demonstrant gefragt, woher er seine Leiter habe. Das wollte dieser zuerst nicht beantworten. Schliesslich wurde er unter Beobachtung zahlreicher Medienschaffender von Polizisten abgeführt.

(ehs/jen)