Retro-Mac in der SBB

20. Oktober 2017 15:47; Akt: 20.10.2017 16:13 Print

Hier macht selbst der Zugbegleiter ein Foto

Laptops, Tablets oder Handys sind ihm zu langweilig. Deshalb setzte sich Birol Kayikci mit seinem eMac in den Zug. Das sorgte für überraschte Gesichter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im ICN von Zürich nach Biel wartete am Mittwochabend eine kleine Überraschung auf die Zugbegleiter und Passagiere. Birol Kayikci (42) nutzte die Gelegenheit, um ein wenig zu arbeiten. Doch im Gegensatz zu anderen Pendlern benutzt der Bieler weder Laptop noch Handy oder Tablet, stattdessen stand auf dem schmalen Tisch in seinem Abteil ein Röhrenbildschirm – Kayikci hat seinen eMac mitgebracht.

«Das war eine lustige Reise», erklärt der Gehörlose. «Viele Leute benutzen immer Laptop, Tablet oder Handy, das finde ich langweilig.» Deshalb sei ihm die Idee gekommen, es einmal mit seinem Computer zu versuchen. Diesen musste er mit einem Handwagen in den Zug schaffen. Und siehe da: Der eMac lief. «Ich musste kontrollieren, ob alles funktioniert und richtig eingestellt ist», erklärt Krayikci.

Zugbegleiter wollte ein Foto

Auch der Zugbegleiter sei auf ihn aufmerksam geworden. «Er hat gelacht und mich gefragt, ob er ein Foto machen dürfe.» Er habe es wohl Arbeitskollegen zeigen wollen. Auch andere Passagiere seien überrascht gewesen.

Kayikci erlangte bereits 2013 mediale Aufmerksamkeit, als er in Zürich mit dem Trottinett geblitzt wurde. Er hatte damals Gas gegeben, weil er seinen Zug erwischen wollte.

(vro)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Melina am 20.10.2017 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mal was anderes

    Lustige Aktion. Und solange er das nicht in den Stosszeiten in überfüllten Zügen macht, stört er ja auch niemanden damit.

    einklappen einklappen
  • Strubeli1 am 20.10.2017 16:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ist ok

    Tja warum nicht...Auch mal eine Idee.Er muss dass Zeug ja rumschleppen

  • Jean-Luc Karli am 20.10.2017 16:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein iMac sondern eMac

    Kleine Korrektur zur Bildunterschrift bei Bild 1. Es handelt sich um einen eMac und nicht um einen iMac.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kudi Caballero am 21.10.2017 16:41 Report Diesen Beitrag melden

    Und es funktioniert

    Ich als Ü60er brauche auch noch all meine Geräte wie iBook 12, Kassettengerät, Digikamera Canon IXUS mit 1,2 MG Auflösung. Nokia 1616 Handy. Und alles funktioniert. Aber vielleicht hätte mir jemand einen Farbdrucker, der noch mit Mac OS9 läuft.

  • Aaron am 21.10.2017 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    finde ich gut

    HaHa ich hatte schon mal mein altes Walkman herausgenommen. Auch ein paar alte Kasetten auf dem Tisch gelegt. Da schauten auch schon einig.

  • Super Mario am 21.10.2017 10:38 Report Diesen Beitrag melden

    Themen

    Gehören solche Themen in eine Online Zeitung oder gibt es einfach keine anderen Dinge zu berichten. Aber seit der Schlagzeile auf der Titelseite "Fussgänger ärgern sich über Äste", wundert mich nichts mehr :o)

  • Technikfreak am 21.10.2017 10:32 Report Diesen Beitrag melden

    Warum nicht?

    Die Apple Geräte von 2017 können auch nicht viel mehr als dieses Ding dort...

  • Henry Maske am 21.10.2017 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schöner Zufall:

    Toll, dass auch der Zugbegleiter auf ihn aufmerksam geworden ist! Vielleicht zufälligerweise bei der Billetkontrolle?