Pilotprojekt

14. März 2018 11:21; Akt: 14.03.2018 11:21 Print

Checken die Ständeräte, wie man ein iPad bedient?

Das Schweizer Parlament soll papierlos werden. Die Politiker haben aber ihre Probleme mit der Bedienung der iPads.

Statt auf Papier sollen die Unterlagen für die Politiker digital verteilt werden. (Video: Daniel Krähenbühl)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Schweizer Parlament verbraucht jedes Jahr zehn Millionen Seiten Papier, dazu muss jeweils ein Waldstück in der Grösse des Bundesplatzes abgeholzt werden. Weil dies viel Geld kostet und nicht ökologisch ist, soll das Parlament nun papierlos werden. In der kleinen Kammer wurde in der Frühlingssession ein Pilotversuch gestartet. Statt 6,8 Kilogramm Papier erhalten die 30 teilnehmenden Ratsmitglieder nun ein iPad Pro, auf dem sie ihre Unterlagen digital abrufen können.

Doch können die teils älteren, konservativen Herren im Ständerat überhaupt mit solch moderner Technik umgehen? «Ich bin es nicht gewohnt, in ein iPad reinzuschreiben, dass muss ich jetzt lernen», sagt Claude Janiak (SP). Auch Andrea Caroni hat seine Probleme: «Man kann nur ein Dokument aufs Mal anzeigen, ich hätte gerne fünf iPads.»

Sehen Sie im Video, wie die Ständeräte mit den iPads zurechtkommen.

(the)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 14.03.2018 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso ein iPad?

    Etwas teureres als das gibt es nicht! Die ganze Infrastruktur des Bundes ist eh auf Basis von Windows aufgebaut und daher macht Apple keinen Sinn.

    einklappen einklappen
  • Dr Besserwisser am 14.03.2018 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Wieso Apple

    Es gäbe viel günstigere, sicherere und bessere Tablets. Aber wie immer in Bern interessiert es ja niemanden da dies eh durch Steuergelder gezahlt wird, wir haben es ja...

    einklappen einklappen
  • Poly Ticker am 14.03.2018 11:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Energiebilanz / Datensicherheit

    Ich hoffe die Energiebilanz und auch den Datenschutz (Passwörter, Public WLan, etc.) stimmt mit und bei diesen Damen/ Herren

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kritiker am 14.03.2018 22:08 Report Diesen Beitrag melden

    Von nun an

    haben also Geheimdienste und talentierte Hacker in Bern auch mitzureden.

  • Frtz am 14.03.2018 20:30 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist doch super

    So haben Hacker einfacheren Zugriff auf heikle Daten.

  • Froh Locke am 14.03.2018 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wer's hat...

    ...dem wird gegeben. Stellt sich die Frage, wie hier die Evaluation der Hardware erfolgt ist. IPads sind überzogen teuer und benötigen auch im BackOffice überteuerte Programme und Infrastruktur. Da wird ein Apple-Jünger in der Lobby rumgelungert und seinen Job gut gemacht haben... aber ja, der Steuerzahler darf's ja blechen. Der Bund hat ja grad den Persilschein zum Geldeintreiben für die nächsten zig Jahre erhalten... ein Schelm, der dabei böses ahnt.

  • Blickens Dorfer am 14.03.2018 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schwierig

    Gibt es auch etwas, was die Politiker können, ausser dem Schweizer Volk zu schaden.

    • Jan H. am 14.03.2018 16:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Blickens Dorfer

      Ähmmmm.... wer wählt die National- und Ständeräte? Ach ja, das Volk! Deiner Aussage zur Folge fehlt offenbar dem Volk jegliche Wahlkompetenz. Nun, wir können es ja in eineinhalb Jahren erneut versuchen.

    einklappen einklappen
  • Bettina am 14.03.2018 15:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Woran erkennt man...

    ...den ipad eines Ständerates? An den gelben Markern und dem TippEx.

    • Yannick P. am 14.03.2018 16:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bettina

      Die Ständeräte wurden ja vom Volk gewählt. Das widerspiegelt sich.

    einklappen einklappen