Schweizer reden Hochdeutsch

25. Oktober 2017 08:59; Akt: 25.10.2017 09:34 Print

«Sag mal, schleifts dir eigentlich?»

von B. Zanni - Schweizer tun sich mit dem Hochdeutschen oft schwer. Im Alltag rutschen ihnen allerlei Dialektwörter heraus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ob in der Schule, im Job, TV und Radio oder beim Lesen und Schreiben: Hochdeutsch ist in der Schweiz allgegenwärtig. Trotzdem haben die Schweizer mit ihrer Standardsprache immer wieder ihre liebe Mühe.

Umfrage
Sprechen Sie gern Hochdeutsch?

Erneut deutlich macht dies ein Meme der Unterhaltungsseite Swissmeme auf Facebook. Abgebildet ist ein Büroangestellter am Telefon. Darüber steht «Wenn Schwiizer unerwartet en Dütsche am Telefon händ», worauf der ungelenke Satz folgt: «Also dann tu ich mal meine Unterlagen führen nehmen.»

«Wenn i versuech, Hochdütsch zrede»

Die imitierte Situation generierte über 5000 bestätigende oder belustigende Reaktionen sowie über 1500 Kommentare. Das Meme stellt das so genannte Kuhdeutsch zwar überzeichnet dar. Dennoch erkennen zahlreiche Schweizer sich oder andere darin wieder.

Eine Userin bestätigt: «Ich immer, wenn i versuech, Hochdütsch zrede.» Eine weitere gesteht: «Hahahaha, ich glaub han hüt öppe aus so gredet.» Ein User findet: «Hahaha, es ist wirklich so bei den meisten.» Eine Userin markiert einen User und schreibt: «Wenn du en Vortrag gmacht häsch.» Und eine weitere antwortet jemandem, dass es sie gleich an deren Mutter erinnere.

Im Alltag rutschen Schweizern beim Hochdeutschreden aber auch immer wieder andere Mundartausdrücke heraus wie «Schleift es dir eigentlich?» oder «Ich bin die Stege heruntergeseckelt». Klicken Sie sich durch die Bildstrecke, um weitere Beispiele zu sehen.

Hier sehen Sie ein Best-of von kuhdeutschen Sätzen aus der Redaktion:

Der Schweizer Kabarettist Emil Steinberger ist bekannt für seine Sketches in behäbigem Kuhdeutsch:


Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ML am 25.10.2017 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein dütscher

    Ist lustig, wenn ein Schweizer Hochdeutsch redet, anders rum aber irgendwie auch... und das ist nicht bösartig gemeint, bevor die ganzen Hass Kommentare wieder losgehen... ich finde beides toll

    einklappen einklappen
  • Mia am 25.10.2017 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Umgekehrt geht auch

    es ist genau so lustig wenn Deutsche versuchen Schweizerdeutsch zu sprechen. Bei "En Guten" amüsiere ich mich auch immer köstlich.

    einklappen einklappen
  • emma am 25.10.2017 09:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    anpässlerische Schweizer

    es ist befremdlich, wenn Schweizer mit Deutschen oder Oesterreichern hochdeutsch sprechen, die schon 10 und mehr Jahre hier leben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Der Denker am 26.10.2017 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meine Meinung

    Viele Grenzgänger aus DE, die in Basel arbeiten sprechen so. Ist zum Teil richtig witzig.

  • Bina am 25.10.2017 20:12 Report Diesen Beitrag melden

    Besser

    Na ja, mein Deutsch ist immer noch besser als das Schweizerdeutsch der Deutschen, also kein Grund um sich zu schämen. Allerdings spreche ich mit den Deutschen immer schweizerdeutsch, ausser sie bitten mich, hochdeutsch zu sprechen.

  • Anneröösli am 25.10.2017 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hans wie Heiri

    Deutsche reden englisch: Notruf: "SOS, SOS, we are sinking, we are sinking." Der Deutsche: "Sis is se Tschörmen Koustgaard. Wat aar iu sinking äbaut?" Ist genau so wie wenn wir Schweizer Kuhdeutsch reden. Jedem das Seine ;)

  • Mikro am 25.10.2017 19:05 Report Diesen Beitrag melden

    Heimatsprache am Besten

    Es ist genau so schwer für z.B. einen Urner, Schaffhauser Dialekt zu lernen und zu sprechen wie Hochdeutsch. Ebenso habe ich noch keinen Deutschen in der Schweiz gesehen, der des Schweizer Hochdeutsch' oder eines Dialektes mächtig ist. Und deshalb Ihr Deutschen: Ploderet weiter in eurer Deutschen Heimatsprache, alles andere tönt fürchterlich und arrogant. Genauso fürchterlich tönt es übrigens auch, wenn Schweizer glauben, des Englisch mächtig zu sein und alles Verenglischen. Sie stellen sich lediglich bloss.

  • Liberty am 25.10.2017 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gibt es doch

    Meine Kollegin hat mal am Telefon gesagt: Gellen Sie. Ich habe losgeprustet. Das Telefon war von A-Z sehr lustig. Für mich.

    • Kaa am 25.10.2017 19:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Liberty

      Das Telefon war lustig. Im Ernst? Da habe jetzt ich gerade losgeprustet ;-)

    • Ruedi am 26.10.2017 07:26 Report Diesen Beitrag melden

      Wie bitte?

      Und was bitte ist "geprustet"?

    • Liberty am 26.10.2017 15:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kaa

      Ja, habe ich beim durchlesen selber gemerkt :) Das Telefongespräch meiner Kollegin war lustig. Auch wenn ich nur ihren Teil davon mitbekam. @Ruedi: prusten ist Deutsch und bedeutet soviel wie: loslachen.

    • Bo am 26.10.2017 15:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Liberty

      Gellen Sie mag komisch klingen. Gelled Sie hat schon Walter Roderer gesagt.

    • Ruedi am 26.10.2017 17:07 Report Diesen Beitrag melden

      Helvetismen pflegen

      Tut mir leid, bei uns nicht gebräuchlich..... . "Pusten" kenne ich schon, braucht man hierzulande aber auch nicht. "Teelichter auspusten" sagt man in D und "Rechaudkerzen ausblasen" bei uns. Es leben die Helvetismen.

    einklappen einklappen