Analyse

14. Juni 2016 20:27; Akt: 14.06.2016 20:27 Print

«Seine Genitalien zu riechen, erleichtert Löw»

von B. Zanni - Der deutsche Nationaltrainer Jogi Löw berührt sich im Intimbereich und riecht daran. Psychotherapeut Felix Hof klärt auf.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Hof, der deutsche Nationaltrainer Jogi Löw kratzte sich während des Spiels Deutschland gegen Ukraine zwischen den Beinen und schnüffelte danach an der Hand. Einen Tag später wanderte seine Hand im Training an den Hintern und nachher wieder zur Nase. Was ist da los?
Das ist ein so genanntes Übersprungverhalten. Herr Löw befindet sich in einem Dauererregungszustand. Er kann die erhöhte Spannung nicht kanalisieren. Im Moment ist seine Intimzone sehr betroffen. Er versuchte seine Spannung aber auch schon mit anderen Verhaltensweisen abzubauen. Etwa als er an der WM 2010 vor laufender Kamera in der Nase bohrte und den Inhalt auf seinen Fingern verspeiste.

Umfrage
Berühren Sie manchmal intime Stellen Ihres Körpers und riechen danach an Ihren Händen?
49 %
25 %
13 %
6 %
7 %
Insgesamt 18154 Teilnehmer

Was treibt den Trainer dazu, diese ekelhaften Handlungen in aller Öffentlichkeit auszuführen?
Herr Löw findet sich im Moment ausserordentlich wichtig. Er hat als Nationaltrainer verantwortungsvolle Entscheide zu treffen. Es geht ja auch um den Nationalstolz. Hier spielen übersteigerte Männlichkeitsideale eine Rolle, die der Fussball zelebriert. Mit den Handlungen will er an seine Macht appellieren. Gleichzeitig muss er ständig überprüfen: Wie rieche ich wirklich? Mag man mich überhaupt riechen?

Sie finden also nicht, dass er ein Grüsel ist?
Nein. Er ist auch nicht pervers. Den Geruch seiner Geschlechtsteile zu riechen, ist für ihn in diesem Moment nichts Ekelhaftes. Stattdessen hat es etwas Beständiges und Erleichterndes.

Ist das normal?
Ja. Das sind evolutionsbedingte Verhaltensweisen. Primaten berühren auch ihre Genitalien, wenn sie im Stress sind, und schnuppern danach an ihren Händen. Solche Phänomene sind bei Menschen immer wieder beobachtbar. Wer über längere Zeit grossen Stressphasen ausgesetzt ist und keine Möglichkeit hat, in ein Gleichgewicht zu kommen, tut solche Dinge. Man muss sich selber wieder spüren. Das ist vor allem bei Männern typisch. Beobachten Sie einmal, wie viele in der S-Bahn in der Nase bohren. Das sind alles Männer, die unter beruflicher Höchstspannung stehen.

Wie ist das bei Frauen?
Sie sind diskreter. Aus Psychotherapien ist mir aber bekannt, dass sich Frauen hin und wieder im Schambereich berühren und danach an ihrer Hand riechen.

Was für ähnliche Verhaltensweisen gibt es sonst noch?
Es gibt Menschen, die im Spannungszustand Wunden immer wieder aufkratzen und daran schnuppern. Andere spielen auf widerlichste Art und Weise mit dem Kaugummi, indem sie ihn mit den Händen aus dem Mund ziehen und wieder reinstopfen.

Wie wirken sich Löws Akte auf seine Glaubwürdigkeit aus?
Negativ. Ein Trainer hat Vorbildfunktion und müsste mit Stress und Spannung umgehen können.

Die meisten grossen deutschen Medien verzichten «aus Respekt gegenüber Jogi Löw» auf die Kratz-Riech-Bilder.
Das ist eigenartig. Wahrscheinlich hat das mit einer Glorifizierung der deutschen Mannschaft zu tun, was Löw aber nur unter Druck setzt. Das Thema in der Öffentlichkeit zu tabuisieren hilft nicht weiter. Es verleugnet höchstens einen Bereich, den man angehen muss.

Wie meinen Sie das?
Diese Berührungen und das Riechen sind noch kein zwanghaft wiederkehrendes Verhalten. Seine angespannte Mimik zeigt, dass das Verhalten mit Stress zusammenhängt. Aber man sollte die Akte kritisch im Auge behalten. Die Verantwortlichen im Verein sind gut beraten, wenn sie mit Herrn Löw das Gespräch suchen. Für die Spieler ist das eine Zumutung. Bekommt er sein Verhalten nicht unter Kontrolle, führt das zu einem Konflikt. Dumme Sprüche sind ihm aber jetzt schon gewiss.

Und wird man Löw noch gern die Hand schütteln?
Nein.

War der Affe auf dem Ast im Stress? Das Video eines Affen verbreitete sich auf Youtube viral:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vritz Kempf am 14.06.2016 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant?

    Bin ich der einzige, den es nicht interessiert, ob ein Typ im TV an seinen Eier krault?

    einklappen einklappen
  • Frau am 14.06.2016 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Okay

    Am Anfang fand ich es auch lustig aber nun reicht es langsam mit den Beiträgen darüber .. It's not that funny

  • Stefan W. am 14.06.2016 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    Körpergerüche

    Hört doch auf! Jetzt wird es wirklich langsam peinlich! Die Dekadenz der Medien ist eine Katastrophe!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Savedlein am 15.06.2016 12:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kein anderes thema?

    das ist doch für viele männer normal. die machen das in aller öffentlichkeit

  • Jane38 am 15.06.2016 07:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    egal

    wen interessiert es den noch warum er sich die hände an die nase hielt nachdem sie in der hose waren?! wen das sein geheimniss zum erfolg der letzten wm ist dan bitte schön

  • Günther Netzer am 15.06.2016 07:23 Report Diesen Beitrag melden

    ER ist wieder da!

    Der Artikel über Jogi Löw... Genau das habe ich gestern gemeint und (fast) niemand hat die Ironie verstanden.

  • Paladin am 15.06.2016 07:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In der Behindertenbetreuung

    Diese Verhaltensweise gibt Sicherheit, lässt es aber auch zu, sich besser zu spüren. In der Behindertenbetruung sind das völlig normale und in gewisserweise auch akzeptierte Verhaltensweisen (obwohl aus gesellschaftlichen Gründen nicht gern gesehen). In diesem Bereich kann es jedoch noch wesentlich weiter gehen: Dann wird bspw. mit Stuhl und Urin gespielt, geschmiert, gerochen usw. alles um sich besser erfahrbar, spürbar zu machen. Der oben erläuterte Erklärungsversuch greift aus meiner Sicht zu wenig weit.

  • Fabo69 am 15.06.2016 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Italien,anstatt Genitalien

    Löw, wird bald, anstatt "Genitalien" Italien (Fußball-Nationalmannschaft) zu riechen bekommen! Dann wird er weniger erleichtert sein!