Wallis

28. Oktober 2017 11:52; Akt: 28.10.2017 11:58 Print

Schafe stürmen Drogeriemarkt in Zermatt

Eine Schafherde hätte am Freitag von der Weide in die Winterunterkunft umziehen sollen. Stattdessen büxten die Tiere aus.

Eine Schafherde zog am Freitagnachmittag über den Bahnhofplatz in Zermatt VS.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Freitagnachmittag kam es auf dem Bahnhofplatz in Zermatt VS zu einem kleinen Spektakel. Beim Umzug von der Weide ins Winterquartier büxte eine Schafherde aus und trabte quer über den Platz. Ihr Ziel: der Drogeriemarkt.

Das Video eines Leserreporters zeigt, wie die Tiere direkt in den Laden stürmten. Und dort überraschten sie Filialleiterin Daniela Volken.

«Boden hat gelitten»

Ungefähr 10 Schafe habe sie gezählt. Es hätten sich zum Glück nicht viele Kunden im Laden aufgehalten, sagt sie zu 20 Minuten. Auch der Sachschaden sei gering, «nur der Boden hat etwas gelitten».

Ein Nachspiel wird Ausflug nicht haben. «Der Besitzer kam heute vorbei und hat uns etwas für die Kaffeekasse gespendet.»

(bla)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • m.s am 28.10.2017 11:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schaf

    Finde es gut das man "Probleme" noch mit vorbei gehen und Kaffikasse lösen kann.

    einklappen einklappen
  • Amina123 am 28.10.2017 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nix mit schäfchen zählen ;-)

    ob die schafe wohl ein natürliches wollwaschmittel wollten? :-)) schöner zug der drogerie,keine schritte gegen die herde und halter einzuleiten,das zeugt von menschlichkeit. und auch sehr schön vom schäfer,deren kaffeekasse zu füllen als entschuldigung. schön,gibts doch immer wieder solche guten menschen :-))

    einklappen einklappen
  • Spass Vogel am 28.10.2017 11:58 Report Diesen Beitrag melden

    Klare Sache

    Da kann nur der Wolf schuld sein oder sie suchen Haarschampoo für ihre feine Wolle.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • RicBellini am 29.10.2017 21:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja Werbung wiederholt sich

    Alle Jahre wieder verirrt sich eine Herde von Schafen in irgend einem Geschäft in Zermatt. Schon letztes Jahr. Aber dennoch gute Werbung für Zermatt, Schaffell sowie Globuli!

  • Zick war dabei am 29.10.2017 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Mysteriöse Vorgänge in Zermatt

    Flohen Sie vor der drohenden Schafskälte? Könnte das Verhalten der Tiere etwa auf einen drohenden Tsunami hinweisen? Oder auf das nahende Ende von Trumps Präsidentschaft? Oder droht uns allen etwa in Kürze ein Monster-Schneesturm? Oder eine dramatische Preiserhöhung bei Drogeriemarkt Müller? Alles sehr mysteriös das Ganze...

  • Simu am 29.10.2017 11:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Sach

    Laufkundschaft belebt das Geschäft.

  • Heidi am 29.10.2017 08:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mähen

    Bei uns tummelten sich 4 Kühe im Garten die ausgebüxt waren. Auch wenn da und dort etwas gelitten hatte, ich wurde mit Rasen mähen verschont. Alles halb so wild!

  • dani am 29.10.2017 06:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gute sache

    schön gibt es noch leute mit verständnis (leiterin einkauf) und leute mit einem gewissen (geld für kaffeekasse) - anstelle der ständigen gerichtstermine und an anwälte.