Schliengen (D)

11. März 2018 12:08; Akt: 11.03.2018 21:26 Print

Frust von der Seele geschrien, bis Polizei kam

Wegen zwei jungen betrunkenen Männern musste die Polizei Samstagnacht ausrücken. Aufgrund eines Notrufs rechneten die Einsatzkräfte mit dem Schlimmsten.

storybild

Wegen nichts mit Blaulicht unterwegs: In der Nacht auf Sonntag musste die deutsche Polizei wegen «Hilferufen» ausrücken. (Bild: Keystone/Patrick Seeger)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht auf Sonntag sorgten zwei junge betrunkene Männer in Schliengen, unweit von Basel, für Aufregung. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, musste sie gegen halb 3 Uhr morgens wegen eines Notrufs ausrücken: Diverse Personen würden in einem Weinberg um Hilfe rufen, wurde den Einsatzkräften mitgeteilt.

Mehrere Polizisten rückten mit Hunden zum Ort des Geschehens aus. Dort fanden sie aber keine Notsituation vor, sondern zwei 19-jährige Männer, die laut Angaben der Polizei «erheblich alkoholisiert» waren. Die beiden hätten nicht um Hilfe gerufen, sondern seien wohl «mit der Gesamtsituation unzufrieden gewesen», so die Polizei. Vor Ort teilten die beiden Männer der Polizei mit, dass sie sich «lediglich den Wochenfrust von der Seele schreien wollten».

Die Einsatzkräfte wiesen die jungen Erwachsenen darauf hin, solche Schreie künftig nur in einer tatsächlichen Notlage auszustossen, und rückten schliesslich wieder ab.

(daf)