Basler Herbstmesse

08. November 2017 05:44; Akt: 08.11.2017 07:46 Print

«Es wurde weder etwas geflickt noch geklebt»

von David Frische - Nach dem Achterbahn-Unfall an der Herbstmesse wird Kritik am TÜV Thüringen laut, der die Fahrgeschäfte kontrolliert. Jetzt redet ein Verantwortlicher.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Herr Kopelmann, diverse Schausteller werfen dem TÜV Thüringen in der «bz Basel» vor, dass er sich nicht mit Messebahnen auskenne. Was sagen Sie dazu?
Marco Kopelmann: Das stimmt nicht. Der TÜV Thüringen prüft seit über 25 Jahren Fahrgeschäfte auf Jahrmärkten, pro Jahr kontrollieren wir 400 bis 500 Bahnen. Die meisten unserer Angestellten haben über 13 Jahre Erfahrung in diesem Beruf. Zudem hat das Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) durch unsere Anerkennung als Inspektionsstelle in der Schweiz sowohl unser Know-how im Bereich der Fahrgeschäfte als auch unsere Ausrüstung bescheinigt.

Umfrage
Gehen Sie an der Basler Herbstmesse auf Bahnen?

Es wird behauptet, dass die Achterbahn «Rock & Roller Coaster» mit Kabelbindern und Klebeband zusammengeflickt sei. Stimmt das?
An der tragenden Konstruktion der Achterbahn wurde weder etwas geflickt noch etwas geklebt. Jene Schausteller, die das behaupten, sollten sich die Achterbahn genauer anschauen, bevor sie derartige Vorwürfe in den Raum stellen. Alle Bestandteile der Achterbahn, die für die Sicherheit von Bedeutung sind, werden geschraubt oder geschweisst.

Aber kommen Kabelbinder und Klebeband bei Messebahnen zum Einsatz?
Ja, Kabelbinder werden bei Kabeln an der Konstruktion angebracht, um diese zusammenzubinden. Klebeband wird hingegen nicht verwendet. Bahnbetreiber setzen Isolierband bei Elektroinstallationen ein, was üblich und zulässig ist. Sämtliche elektrischen Anlagen werden durch unsere Elektriker überprüft. Damit wird sichergestellt, dass die Bahn sicher ist.

Wie konnte es dennoch zum Unfall auf der Achterbahn «Rock & Roller Coaster» kommen?
Die Basler Staatsanwaltschaft sucht zurzeit nach der Ursache für den Unfall. Solange die Ermittlungen nicht abgeschlossen sind, kann der TÜV Thüringen dazu nichts sagen.

Die besagte Achterbahn ist bereits 53 Jahre im Einsatz. Birgt eine derart alte Attraktion keine Gefahren?
Nein, die Achterbahn ist sicher. Es gibt aktive Fahrgeschäfte, die weitaus älter sind als die «Rock & Roller Coaster». Deren Grundkonstruktion ist zwar 53-jährig, aber Teile wie die Bremsen und die Hydraulik-Schlauchleitung werden regelmässig ausgetauscht. Dies ist obligatorisch, und dieser Pflicht ist der Betreiber der «Rock & Roller Coaster» auch nachgekommen.

Angeblich ist das nicht der erste Zwischenfall auf der Achterbahn. Wieso kommen Sie trotzdem zum Schluss, dass die «Rock & Roller Coaster» sicher ist?
Zu früheren Fällen können wir keine Stellung nehmen, da der TÜV Thüringen in diesem Jahr zum ersten Mal überhaupt mit der besagten Achterbahn zu tun hat.

Können sich die Besucher der Basler Herbstmesse noch sicher fühlen, wenn sie auf eine Bahn gehen?
Ja, absolut.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Flachländer am 08.11.2017 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gschämig

    Immer diese Polmiken und sofortigen Vorwürfe auf der Suche nach dem Schuldigen. Wir wollen alles, endlos, immer und es kann nicht ausgefallen genug sein. Aber wenn dann mal was ist suchen alle nach jemandem der irgendetwas falsch gemacht hat. Und dann wird gelogen, schlechtgetedet, polemisiert, dass man sich schämen sollte. Wer kennt den Haftungsausschluss der Schausteller? Kein Mensch - aber grosses Mundwerk haben, das geht.

    einklappen einklappen
  • James am 08.11.2017 05:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doppeltüv

    Finde es toll, dass zweimal erklärt wird, was der TÜV ist. Denn doppelt genäht hält besser.

  • Schimon am 08.11.2017 06:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ist das

    Aha, der TÜV aus Thüringen, Deutschland. Aber mich als Otto Normalbürger als Staatsverräter abstempeln, wenn ich ennet der Grenze einkaufen gehe....

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ACHERONIK am 09.11.2017 09:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    eh zu teuer und dazu noch unsicher

    bei diesen preisen müssten die bahnen doch vergoldet sein...

    • B. Achel am 09.11.2017 09:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ACHERONIK

      Für gewisse Leute wäre es noch zu teuer wenn es nur 1 .- kosten würde.

    • Toni S. am 09.11.2017 10:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ACHERONIK

      Das die Bahnen teuer sind habe ich vor 40 Jahren schon von meinen Eltern gehört. Jetzt denk mal darüber nach.

    • Basilisk am 09.11.2017 10:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ACHERONIK

      Das Leben ist teuer für Leute die immer alles (sofort) haben wollen.

    einklappen einklappen
  • Kopfschüttler am 09.11.2017 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Geld geht wohl doch über alles!

    Hier wird seit über einer Woche über eventuelle techn.Probleme an der Achterbahn diskutiert mit Schuldzuweisungen jeglicher Art in jede nicht bewiesene Richtung.ABER das zeitgleich ein alkoholisierter junger Mann bei einem anderen Fahrgeschäftunfall schwer verletzt wurde, und da DER Betreiber selbst aussagt,das dieser Jugendliche bereits im Vorfeld auf Grund seiner Alkoholisierung auffiel,und diesen aber trotzdem Zutritt zu seinem Fahrgeschäft liess-darüber verliert hier keiner ein Wort-GROSSES Kopfschütteln!!!

  • Fein_Filter am 08.11.2017 22:06 Report Diesen Beitrag melden

    Abschaffen mit Fremdzulassungen

    ist ja auch zu schade, das der TÜV in der Schweiz keinen Stellenwert hat. Bei uns ist doch die Zulassungsstelle für solche Gerätschaften das SVTI ! Der TÜV soll doch in Deutschland Menschen in Lebensgefahr bringen aber bitte nicht in der Schweiz. Bitte schmeisst endlich die Fremdverwaltung von bei inneren Angelegenheiten aus unseren Behörden, denn da hat Deutschland überhaupt nichts verloren und auch der TÜV nicht! in der Schweizwir gibt es Ggeräte die von TÜV geprüft sind aber keine Zulassung für die Schweiz haben. das sagt doch schon alles.

  • Speedyb am 08.11.2017 13:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ich frage mich warum man bei dem Betreiber nach jeden kleinen krümmel sucht. Über den anderen unfall redet keiner ob es hier und da sicherheitslücken gibt usw. Achso und was mir aufällt es gibt mehr Besucher auf der achterbahn als auf der Bahn bei der Rosentahl Anlage.

    • Speedyb am 08.11.2017 14:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Speedyb

      Ich möcht noch was hinzufügen. Oben steht was, das andere Schausteller das behaubten. Wer gestern Mittag SRF angeschaut hat. Dort hat Hr. Maier was gesagt. Wie zum beispiel das es betreiber gibt die hinter dem rücken reden um den platz streitig zu machen. Genau das trifft jetzt den Achterbahnbetreiber.

    • Joda am 08.11.2017 20:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Speedyb

      Genau so ist es ich kenne HP. Meier persönlich und er weiss von was er redet. Nur die Medien verdrehen viel sorry.

    einklappen einklappen
  • Annamarie Benziger am 08.11.2017 13:26 Report Diesen Beitrag melden

    Umfrage

    vermutlich werden die meisten,die bei der Umfrage,"seit dem Unfall nicht mehr" angegeben haben,heute irgendwann in ein Auto steigen,obwohl es jeden Tag,Autounfälle gibt.Es wäre oft einfacher das Hirn einzuschalten,als hirnlos Umfragen zu beantworten