Australien

13. Juni 2018 03:08; Akt: 13.06.2018 03:08 Print

Unbekannte spiessen Hai-Kopf auf Zaun

Eine Drohung oder ein schlechter Scherz? Die Helfer eines Rettungsdiensts mussten zweimal schlucken, als sie zu ihrem Arbeitsplatz kamen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«So geht man nicht mit einem freiwilligen Notruf-Service um», steht auf der Facebook-Seite eines Meeresrettungsdiensts von New South Wales. Dazu zwei Bilder, die schockieren. Sie zeigen den Kopf eines toten Hais - aufgespiesst am Zaun von Marine Rescue NSW im Süden Sydneys.

Wer dahinter steckt, ist noch unklar. Eine Nachricht wurde nicht hinterlassen. Deshalb sei es gemäss einem Sprecher von Marine Rescue schwierig zu sagen, ob der Hai-Kopf als Drohung oder als sehr schlechter Witz zu verstehen sei.

An einem nahegelegenen Bootssteg seien Blutspuren gefunden worden. «Das lässt vermuten, dass der Hai dort getötet wurde.»

Auf Facebook schreibt die Freiwilligenorganisation weiter: «Es ist ein Tritt in die Magengrube für unsere Helfer, die ihre Zeit opfern, um in Seenot Geratenen zu retten.»

(jdr/roy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phil am 13.06.2018 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Erstens ist es ein Tritt in die Magengrube für die Helfer und zweitens musste man dafür wieder ein unschuldiges Tier erlegen. Wenn ihr dieses Jahr in den Sommerferien ans Meer fahrt, schaut euch jeden Fisch an, jede Koralle, jedes Lebewesen. Bald sind die Meere leergefischt und kahl.

    einklappen einklappen
  • Elfe68 am 13.06.2018 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Witz

    Vor Allem ist es respektlos einem Lebewesen gegenüber, auch wenn es ein Hai ist. Ich mag Haie nicht, aber sie haben das Recht zu leben und zum anschauen sind sie interessante Lebewesen. Das was da gemacht wurde ist einfach nur widerlich und ein Witz ist es sicherlich nicht, der Tod, egal von was für einem Lebewesen, ist niemals ein Witz.

  • Brainless Generation am 13.06.2018 04:09 Report Diesen Beitrag melden

    Selfietrophäen - Die neue Normalität

    Die Täter haben ganz sicher noch Selfies mit dem aufgespiessten Haikopf gemacht und es dabei waaaahnsinnig lustig gehabt. Ist normal heutzutage.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Baslerbebbi am 13.06.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Fleisch wegwerfen.

    Wenn ich den Teller auch manchmal nicht ganz fertig esse, dann esse ich aber immer das Fleisch doch ganz fertig. Denke: Da musste immer ein Tier sein Leben dafür geben. Fleisch oder Fisch wegzuwerfen, finde ich frech. Kartoffeln, Reis ist eher OK, aber kein Fleisch...

  • Sokrates am 13.06.2018 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Respektlosigkeit kennt keine Grenzen

    Völlig daneben! Übrigens: Pro Stunde werden weltweit 11000 Haie respektlos abgeschlachtet, dies sind sich die wenigsten bewusst

  • Elfe68 am 13.06.2018 11:27 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Witz

    Vor Allem ist es respektlos einem Lebewesen gegenüber, auch wenn es ein Hai ist. Ich mag Haie nicht, aber sie haben das Recht zu leben und zum anschauen sind sie interessante Lebewesen. Das was da gemacht wurde ist einfach nur widerlich und ein Witz ist es sicherlich nicht, der Tod, egal von was für einem Lebewesen, ist niemals ein Witz.

  • Phil am 13.06.2018 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Schlimm

    Erstens ist es ein Tritt in die Magengrube für die Helfer und zweitens musste man dafür wieder ein unschuldiges Tier erlegen. Wenn ihr dieses Jahr in den Sommerferien ans Meer fahrt, schaut euch jeden Fisch an, jede Koralle, jedes Lebewesen. Bald sind die Meere leergefischt und kahl.

    • Mike Wunderlin am 13.06.2018 12:56 Report Diesen Beitrag melden

      Sache git's

      Sie vergessen, dass auch die Menschen die sich jeden Fisch, jede Koralle und jedes Lebewesen ansehen genauso mitschuld an der Zerstörung der Natur sind. Stichwort: Massentourismus.

    • Chris am 14.06.2018 12:10 Report Diesen Beitrag melden

      Nur so als Gedankenanstoss...

      Ja, hier moralisieren und in den nächsten Ferien wieder volle Kanne "Meeresfrüchte" mampfen, gell. Sind denn diese Tiere - im Gegensatz zum Hai - schuldig, dass man sie tonnenweise aus dem Meer ziehen darf?

    einklappen einklappen
  • Cpr. Tennese am 13.06.2018 07:32 Report Diesen Beitrag melden

    Beschuldigung

    Dies sieht nach einem Verärgerten Person aus die warschindlich jemand durch ein Haifisch Atacke verloren hat und nun die Rettunghelfer beschuldigen tut dass sie nicht genug gemacht haben um die Verstorbene Person zu retten.