Georgia, USA

09. November 2017 17:16; Akt: 09.11.2017 17:16 Print

Jugendliche zünden Welpen an

Zwei Jugendliche haben einen Welpen in einen Mülleimer geworfen und in Brand gesetzt. Glücklicherweise beobachtete sie jemand.

Der Welpe wurde mit Verletzungen und einer Rauchvergiftung in eine Tierklinik eingeliefert. (Video: Tamedia/Savannah-Chatham Metropolitan Police Department via Storyful/WTOC)
Fehler gesehen?

Ein Sicherheitsmann beobachtete in Savannah, Georgia, wie zwei Jugendliche etwas in einen Mülleimer warfen, dieses anzündeten und davonrannten. Als er zum Eimer ging, um nachzuschauen, entdeckte er darin einen Welpen.

Der Wachmann alarmierte sofort die Polizei, die dabei half, das Tier zu retten. Sie brachten den Welpen mit Verbrennungen und einer Rauchvergiftung in eine Tierklinik. Dort wird der Hund nun aufgepäppelt und erholt sich lautlokalen Medienberichten gut von seinen Verletzungen. Die Polizei fahndet noch nach den beiden Tätern.

(ap/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Creco am 09.11.2017 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tierquäler

    Da fehlen mir die Worte, wenn man sie findet ist die Aussage, es sei ihnen langweilig gewesen Habe die nichts besseres mehr im Kopf?

  • Beibachter am 09.11.2017 16:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Idee

    Man könnte die Jugendlichen auch in den Eimer werfen und.... Auge um Auge

    einklappen einklappen
  • Uschi am 09.11.2017 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Welpe

    Gute Besserung die kleiner Welpe, hoffe auch das Du einen schönen Platz bekommst wo es Dir gut geht

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roli Bolli am 10.11.2017 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wen wundert's

    In ein paar Jahren kaufen sich die Typen Waffen und ballern rum. So geht das in den USA.

    • koko am 10.11.2017 20:28 Report Diesen Beitrag melden

      bashing

      Tierquälerei ist kein speziell amerikanisches sondern ein generell menschliches Problem!

    einklappen einklappen
  • Tiere sollte man schützen am 10.11.2017 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    macht doch mal die Augen auf

    Es ist schlimm was hier passiert... wir lesen alle diesen Artikel, der arme Welpe keine Frage und die beiden Jugendlichen da denken wir alle das gleiche... Aber was am andern Ende der Welt in Chinas Schlachthäuser mit Hunden passiert, davor schliessen wir die Augen...

    • Wulline am 10.11.2017 13:24 Report Diesen Beitrag melden

      Am Thema vorbei

      Wer sagt denn, dass wir vor Chinas Schlachthäuser die Augen verschliessen? Es geht hier nicht um die Hunde in China, die zweifellos unaussprechliche Dinge miterleben müssen.

    • Miri am 10.11.2017 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tiere sollte man schützen

      Genau Ihrer Meinung!

    einklappen einklappen
  • Sehnsucht 6 7 am 10.11.2017 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keine Worte gefunden dafür.

    Einfach unfassbar sowas . Das ein Mensch sowas tun kann ist unglaublich.

  • Herz am 10.11.2017 10:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Gott ist eigentlich die Mitte allen Lebens...die Liebe und das Gewissen Zehn Gebote, so simpel, damit sie auch jeder verstehen kann! Aber man biegt und bricht, formt und rechtfertigt sich, für Gewalt und Verbrechen wie dieses, Verbrechen an Menschen und Tieren Die Menschen suchen, Suchen weit und Gott.. Zehn Gebote, so einfach und so genial Man braucht dafür nicht mal in einem Club zu sein Ein lebendiges Herz, tut's auch..

    • Atheist am 10.11.2017 12:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Herz

      naja ihre meinung. warum muss man gott imer ins spiel nehmen?

    einklappen einklappen
  • StayTrue am 10.11.2017 10:06 Report Diesen Beitrag melden

    Horror....

    Leider ist das sicher nicht der einzige Fall dieser Art von Tierquälerei. Dieser wurde zum Glück beobachtet und verhindert, bevor das arme Kerlchen unter diesen Qualen starb. Meine Trauer geht raus an all die armen Seelen, die wegen solchen kranken Menschen ihr Leben liessen.