Erlaubte Vornamen

28. Oktober 2017 16:34; Akt: 28.10.2017 17:21 Print

Würden Sie Ihr Baby Schnuckelpupine taufen?

Ein Paar aus Kassel darf sein Baby nicht Lucifer nennen. Dabei sind andere erlaubte Vornamen in Deutschland noch viel kurioser.

storybild

In Deutschland können Babys Namen wie Kastanie oder Prinz-Gold tragen. (Symbolbild: ein Neugeborenes im Zürcher Triemli-Spital) (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im hessischen Kassel sorgte jüngst ein Elternpaar für Aufsehen, das sein Kind Lucifer nennen wollte. Ein geistesgegenwärtiger Beamter weigerte sich, den Namen auf die Geburtsurkunde zu schreiben, und bat das Amtsgericht um Klärung. Die Eltern hatten ein Einsehen – und benannten ihren Sohn schliesslich nicht nach dem Teufel, sondern gaben ihm dem Namen Lucian.

Umfrage
Sollten Namen wie Gandalf oder Kastanie erlaubt sein?

So einsichtig sind in Deutschland nicht alle Eltern. Wie die «Welt» berichtet, wurden dort schon Namen erlaubt, die dem Kind in Zukunft das Leben schwer machen dürften. Vornamen wie Gandalf, Novalis, Arizona, Kastanie oder Magenta wurden auf dem Standesämtern schon durchgewinkt. Im Jahr 2016 gaben einige Eltern ihren Kindern Namen wie Schnuckelpupine, Xantippe, Prinz-Gold oder Anakin. Auch Neymar, Buckminster, Godsgift und Sequoia wurden 2016 auf deutschen Geburtsurkunden erfasst.

Dracula und Zecke sind verboten

Eltern, die ihre Kinder Zecke, Dracula, Borussia oder Vespa nennen wollten, mussten sich hingegen eine Alternative überlegen. Auch Husqvarna, Holunda, Ulme, Uwelia, Pims, Univers, Westend und Schröder wurden abgelehnt.

Warum ist Schnuckelpupine akzeptabel, Uwelia dagegen nicht? Das liegt laut «Welt» daran, dass es im eigenen Ermessen des Standesbeamten liegt, ob der Name das Kindeswohl gefährde oder nicht. Vermutet er eine Gefährdung, kann er den Fall von einem Amtsgericht klären lassen.

Laut der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) gibt es in Deutschland kein Verbot für Namen. Es gebe Richtlinien, aber keine Gesetze, sagt Frauke Rüdebusch von der GfdS. Der Name dürfe dem Kind nicht schaden.

(mlr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin Brändle am 28.10.2017 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dämlich

    Die Beamten, die solche Namen akzeptieren, sind genau gleich dämlich wie die Eltern, welche ihr Kind so nennen wollen!

    einklappen einklappen
  • Maler50 am 28.10.2017 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Durchgeknallte Eltern

    Bei einigen Eltern sind die Sicherungen durchgeknallt,pure Egoismus!! Da ist es okay wenn der Staat eingreifen kann.

    einklappen einklappen
  • Jöggi am 28.10.2017 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unüberlegte Vornamen

    Warum müssen Kinder so kuriose Vornamen haben? Haben die Eltern auch schon mal überlegt was später ist? Die gefahr das sie in der Kindergarten oder Schule gemopt werden, währe gross. Ich finde es auch kein spass gegenüber dem Kind, sondern nur an den eigenen Spass gedacht, aber das eigene Kind vergessen? Oder einfach Egoismus? Oder besser unüberlegt. Ein Vorname darf dem Kind nie Schaden!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • 1s1s am 29.10.2017 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Kommt drauf an

    Es gibt ungewöhnliche Namen, aber man sollte schon schauen, woher er kommt. Ein Name kann in einer Sprache völlig normal sein und in einer anderen etwas Schlimmes heissen. Ich heisse Isis. Ihr seht, ich habe das "i" oben mit einer 1 ersetzt, weil mein Name oft in der Software blockiert wird. Als ich 1964 zur Welt kam, hiess niemand so, aber jeder kannte die ägyptische Göttin Isis und ihren Gatten Osiris. Da ich in Asien zur Welt und erst mit 5 Jahren in meine Heimat Schweiz kam, rümpfte man hier zwar die Nase, aber so heisse ich halt. Und heute? Reise und beantrage mal Visa mit diesem Namen..

  • Suellen am 29.10.2017 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Thay Mädchen

    Die Schwester meiner Schwägerin hat ein Mädchen mit dem Namen Micky-Maus

  • elfe am 29.10.2017 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    verantwortung

    nehmen solche Eltern ihr Kind ernst und die Verantwortung die sie übernehmen? Ich glaube kaum.

  • Erika Trussen am 29.10.2017 10:31 Report Diesen Beitrag melden

    Tolles Kind

    Unser 11 jähriger Sohn heisst Herald-Phillippus. Der Name ist wunderschön und passt zu seiner stolzen, leistungsorientierten Art. Er hat sogar die Platzreifeprüfung mit Bravur bestanden, klasse für einen 11 jährigen. Sehr aussergewöhnlich

  • Foxxinator am 29.10.2017 09:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Luzifer...

    Ich finde es bedenklich, das hier viele den Namen verurteilen weil irgendwelche Leute vor seeeehr langer Zeit in einer Geschichte beschlossen haben den Namen Luzifer mit Satan gleichzusetzen. Da so viele hier darauf pochen sich über einen Namen vorab zu informieren und ich von der Kirche im Allgemeinen nicht viel halte, ist der Name Luzifer für mich und meinen Mann ein sehr schöner Namen inkl. Bedeutung. Adé-Merci!