BERATUNG
Herz & SexDoktor Sex

Probleme im Bett? Unsicher beim Stellungsspiel? Fragen zum Sexualleben? Liebeskummer oder Beziehungsprobleme? Bruno Wermuth weiss Rat!

Blog Übersicht

Doktor Sex

10. Januar 2018 09:35; Akt: 10.01.2018 09:35 Print

«Was braucht es, damit eine Beziehung hält?»

Die Beziehung von Edda ging schon nach einem Jahr in die Brüche. Nun will sie sich absichern und sucht Rat bei Doktor Sex.

storybild

Edda und ihr Freund haben sich nach einem Jahr getrennt. Die 26-Jährige fragt sich nun, was eigentlich nötig ist, dass eine Beziehung nicht in die Brüche geht. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Frage von Edda (26) an Doktor Sex: Mein Freund und ich haben uns nach einem knappen Jahr getrennt. Wir wollten Sex haben, er bekam jedoch keine Erektion. Als ich fragte, was los sei, meinte er, er sei sich seit einer Woche nicht mehr sicher mit uns und habe Angst, mich zu verletzen. Im Moment wäre er zwar bereit, auf vieles für mich zu verzichten, doch er befürchte, in ein paar Jahren das Gefühl zu haben, etwas verpasst zu haben.

Umfrage
Glaubst du, dass eine Liebesbeziehung ein Leben lang Bestand haben kann?

Vor mir hatte er noch nie eine Beziehung oder Sex gehabt. Insgesamt war er wohl wirklich noch nicht bereit für eine Beziehung – oder besser: für eine Beziehung mit mir. Unsere gemeinsame Zeit war toll und ich nehme viel Positives mit. Doch das Salz in der Suppe fehlte halt schon irgendwie und mit der Leidenschaft beim Sex stimmte es für mich auch nicht so ganz.

Vor zwei Monaten sagte er mir beiläufig, dass er während den letzten Jahren auf meine Arbeitskollegin gestanden hatte. Mich hat es sehr verletzt, dass er mir zuvor nichts davon gesagt hatte. Im Hinblick auf eine nächste Beziehung frage ich mich nun, was es braucht, damit diese nicht schon nach den ersten Monaten in die Brüche geht. Hast du mir ein paar Tipps?

Antwort von Doktor Sex

Liebe Edda

Gäbe es eine Zauberformel, deren Anwendung garantiert zu einer gelingenden Beziehung führt, würden sich wohl die meisten Menschen wünschen, diese zu kennen. Dass es sie nicht gibt, eröffnet allerlei Experten die Möglichkeit, in Büchern Verhaltensweisen und Tricks im Umgang mit der geliebten Person anzupreisen – gerade so, als ob gelingende Beziehungen allein das Resultat von «richtigem» und «falschem» Tun oder Lassen wären.

Wenn dies dein Beziehungsverständnis ist und du diese Qualität von Rat suchst, begibst du dich am besten in die nächste Buchhandlung, liest dich dort quer durch das Ratgeber-Sortiment und kaufst dir am Schluss das Buch, das in dir die grösste Resonanz erzeugt. Also dasjenige, das in dir ein stimmiges Gefühl auslöst, da es inhaltlich von etwas handelt, was dein Herz versteht und an das du anschlussfähig bist.

Wie lange eine Beziehung hält, scheint mir als Qualitätskriterium wenig sinnvoll. Man kann nämlich von einem Menschen auch in kurzer Zeit Wichtiges lernen und dann sehr bald merken: Okay – das wars! Implizit unterstreicht das auch, wie zentral es ist, in der Begegnung mit einem Menschen einen klaren Kopf zu haben, also sich nicht nur blind von den eigenen Leidenschaften, Sehnsüchten und Begehrlichkeiten leiten zu lassen!

Gefühle sind unstete Phänomene. Sie flackern auf und erlöschen wieder. Es wäre deshalb unklug, eine Beziehung allein darauf zu gründen. Und auch der Versuch, eine Partnerschaft zu benutzen, um emotionale Nöte zu lindern, die eigene Einsamkeit zu überdecken oder Existenzängste zu verdrängen, ist zum Scheitern verurteilt, da eben gerade in einer Beziehung die Themen sichtbar werden, an denen jemand mit sich selbst noch zu arbeiten hat.

Letztlich steht bei der Wahl eines Partners oder einer Partnerin über allem das Herz und die Intuition als Orientierung. Ersteres, um zu prüfen, ob es sich um «echte» Liebe handelt oder ob da nur ein Strohfeuer brennt. Letztere, um herauszufinden, ob das, was sich anbahnt, Tiefe hat, die das alltägliche Sehnen und Hoffen übersteigt. Was darüber hinausgeht, also alle unbewussten höheren und tieferen Aspekte, kannst du nicht beeinflussen. Daher macht es auch keinen Sinn, dir darüber Gedanken zu machen. Alles Gute beim Finden!

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

(wer)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marcello 1152 am 10.01.2018 10:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gsnz einfach

    liebe männer liebt eure Frauen einfach wie sie sind. liebe frauen legt euren dedektivischen sinn und neugier ab. seid einfach wie zu beginn der liebschaft und nörgelt nicht stets an uns männern herum. danke

    einklappen einklappen
  • Zufriedener Ehemann am 10.01.2018 09:50 Report Diesen Beitrag melden

    35 Jahre verheiratet - mit der gleichen

    Es braucht Glück, den richtigen Menschen zu treffen. Die Partner sollten, wenn möglich, in vielen Belangen auf gleichem "Niveau" sein und auch gemeinsame, breit gefächerte Interessen haben. Sie sollten möglichst gleiche Ziele in der Zukunft haben oder es sich zumindest vorstellen können (Kinder oder nicht? Leben in der Stadt oder in der Agglo? Leben im Ausland? Tierwunsch?) Man sollte dem Partner auch grössere Freiräume zugestehen und Vertrauen haben. Wichtig ist auch, rücksichtsvoll und verständnisvoll zu sein. Und wenn er/sie dann noch sympatisch ist - Bingo! Sex und Aussehen werden mit dem Alter immer unwichtiger.

    einklappen einklappen
  • L.E. am 10.01.2018 10:00 Report Diesen Beitrag melden

    Eigene Erfahrung

    Eine erfolgreiche Beziehung braucht meiner Erfahrung und Beobachtung nach folgendes: beide sollten bereits wissen, was ihnen im Leben wichtig ist, was man als Ziel hat (z.B. Familie, Karriere, Stadt oder Land, Haus oder Wohnung, Haustiere etc.) Und von Anfang an offen darüber kommunizieren. Immer sich selbst sein. Keine Andeutungen machen sondern direkt mitteilen was man denkt, fühlt, meint. Gemeinsame Ziele und Grundsätze im Leben, gemeinsame Hobbys und Interessen... Dann hält die Beziehung. Aber das Knistern, besonders am Anfang, brauchts schon auch ;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dingo am 10.01.2018 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so einfach

    Leider sind Menschen, Gefühle, Vorstellungen, Erinnerungen, Gedanken sehr vielschichtig. So kann eine klammernde Beziehung für 2 Personen genau richtig sein, wenig Zärtlichkeiten, viel Zärtlichkeiten. Offenheit, Verschwiegenheit, Eigenbrödler mit tiefer Bindung. Es gibt nahezu alles. Mir persönlich ist Ehrlichkeit und Vertrauen am wichtigsten. Davon abgesehen sind wir auf einer Wellenlinie in 90% der Ansichten, haben ähnliche Interessen und Zukunftspläne. Im Endeffekt muss es in euren Herzen stimmen. Aber dies lässt sich leider nicht immer zwingen oder beeinflussen.

  • Claudia1 am 10.01.2018 11:54 Report Diesen Beitrag melden

    Wertschätzen

    Nicht immer recht haben und das fünfi mal grad sein lassen. Hin und wieder mal ein Kompliment machen und Danke sagen. Sowie den Partner wertschätzen. Wir sind seid 31 Jahren sehr glücklich miteinander und ich hoffe, dass es so weitergeht.

  • Betty Boop am 10.01.2018 11:52 Report Diesen Beitrag melden

    Garantie

    Tausend - sicher gut gemeinte - Tipps hier. Und trotzdem wird Dir kein Einziger davon die Garantie geben, dass Deine Beziehung für immer hält. Eine Garantie bekommt man beim Kauf einer Kaffeemaschine. Im Leben gibt es die nirgends! Sorry...

  • Pisces84 am 10.01.2018 11:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    9 Jahren <3

    Ich und mein Partner sind 9 Jahren zusammen. Nein es war nicht immer leicht... Aber wir sind immer für einander da. Wir akzeptieren einander genau so wir sind. Wir versuchen nicht einander zu ändern. Wir unterstützen einander. Er ist mein bester Freund und mein Liebhaber Wir sind glücklich zusammen, haben aber auch getrennte Hobbys. Darüber kann man dann erzählen. Wir haben auch unsere eigene Freunde und hängen nicht immer mit dieselbe Klicke. Wir können uns selbst beschäftigen. Wir vertrauen einander :)

  • Sabrina am 10.01.2018 11:30 Report Diesen Beitrag melden

    Kommunikation ist das A und O

    Redet miteinander! Kommunikation ist der Schlüssel für eine funktionierende Beziehung.

Ihre Frage an Doktor Sex
Blog Archiv

Durchstöbere das Monatsarchiv von Doktor Sex.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Suche nach einer Doktor-Sex-Story.

Volltextsuche
Suchen
bruno wermuth

Bruno Wermuth ist Sexualberater und Sexualpädagoge mit eigener Praxis in Bern. Als «Doktor Sex» beantwortet er drei Mal wöchentlich Fragen zur schönsten Nebensache der Welt und im «Sexblog» spricht er das aus, was andere nicht zu denken wagen. www.brunowermuth.ch


(Styling von Doktor Sex:Jessica Montonato)

RSS-Feed RSS-Feed