«Wir arbeiten wieder mit Pferden und Maultieren»