Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Ask the Expert

27. Oktober 2017 16:15; Akt: 27.10.2017 16:15 Print

Ist Kreatin ein Dopingmittel, fragt Leser Marcel

von Jonas Caflisch - Markus will sein Bauchfett loswerden. Marcel will wissen, ob Kreatin ein Dopingmittel ist. Unser Fitnessexperte antwortet.

storybild

Dopingmittel oder Standard-Supplement? Kreatin ist ein körpereigener Energielieferant für kurze, hochintensive Leistungen. (Bild: Leopatrizi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Liebe Leserinnen und Leser

In der heutigen Kolumne beantworte ich vier Leserfragen. Viel Spass beim Lesen, ich freue mich auf Ihre zahlreichen Kommentare.

Ivan (23): Lohnt es sich, wenn man dünn ist und Muskelmasse gewinnen möchte, einige Tage in der Woche Low Carb zu essen?

Hi Ivan
Um Muskelmasse zu vergrössern, brauchst du geeignete Reize auf die Zielmuskulatur (idealerweise durch zielgerichtetes Krafttraining) und eine Zufuhr von genügend Protein (ca. 1,5 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag). Ausserdem solltest du idealerweise eine leicht positive Energiebilanz haben. Du solltest also etwas mehr Energie zu dir nehmen, als du verbrauchst. Daher macht es für dich kaum Sinn, auf Low Carb umzusteigen. Dies, weil du ja nicht abnehmen, sondern eher zunehmen willst.

Marcel (28):Ist Kreatin ein Dopingmittel oder ein erlaubtes Supplement?

Hallo Marcel
Kreatin ist ein erlaubtes Supplement und befindet sich nicht auf der Dopingliste. Jedoch möchte ich darauf hinweisen, dass ein übermässiger oder unkontrollierter Konsum von Kreatin trotzdem schädlich sein kann. Ausserdem möchte ich betonen, dass Kreatin nur in Kombination mit sehr intensivem Training sinnvoll ist. Man muss also vereinfacht gesagt zuerst lernen, hart zu trainieren und an seine Grenzen zu gehen, bevor man Kreatin zu sich nimmt.

Markus (54): Mein einziges Problem ist mein Bauchfett. Sonst ist alles muskulös. Was soll ich machen? Ernährung oder gezieltes Fitnesstraining? Ich gehe seit Jahren ins Gym.

Hallo Markus
Natürlich wäre es theoretisch durchaus möglich, etwas gegen dein Bauchfett zu unternehmen. Jedoch musst du dir bewusst sein, dass dies ein harter, langer Weg wäre. Du bist topfit und muskulös und trotzdem hast du Fett in der Bauchregion. Das bedeutet, dass dein Körper kämpfen wird, um seine letzten Fettreserven zu behalten. Und das heisst, dass du eine strikte Diät halten müsstest, wenn du dein letztes Fett verlieren möchtest. Ob sich das lohnt, musst du selber für dich entscheiden. Viel Erfolg!

Tim(28): Ich trainiere dreimal pro Woche Basketball, gehe zweimal pro Woche ins Krafttraining und zusätzlich noch fünfmal pro Woche Freeletics. Mein Ziel ist, Masse und Kondition aufzubauen und Fett abzubauen. Ist das zu viel? Kann ich so meinem Körper schaden?

Hi Tim
Meine Einschätzung ist, dass dein Trainingsprogramm vom Umfang her sicherlich im oberen oder vielleicht sogar im obersten Bereich ist. Beim Training gilt, wie in so vielen anderen Bereichen des Lebens: Viel hilft nicht unbedingt viel und manchmal wäre weniger durchaus mehr. Wenn du aber alle drei Trainingsarten mit Leidenschaft und Spass ausübst, dann kannst du schon so weitermachen. Jedoch solltest du zwingend auf deinen Körper und dessen Signale hören. Fühlst du dich oft müde und ausgelaugt? Kannst du keine Fortschritte mehr sehen in deinen drei Trainingsarten? Dann sind das Zeichen für ein Übertraining. Generell solltest du bei deinem sehr stolzen Trainingspensum auf eine nährstoffreiche, ausgewogene Ernährung achten und auf genügend Erholung zwischen den Trainingseinheiten.

Bis nächste Woche!

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • rocky53 am 27.10.2017 19:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    normal

    als junge hatte ich sixpack, mit dem zunehmenden alter ist es runter gerutscht, heisst nun ranzen.

  • gustav am 27.10.2017 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jepp

    kreatin, citrulin und arginin sind erlaubt und können die leistungsfähigkeit um einiges erhöhen.. jedoch merkt man es am besten wenn man eine weile ohne trainiert hat und ein leistungs-platteau erreicht worden ist.. ich nehme mittlerweile nur noch kreatin mit den nötigen pausen dazwischen

  • marko 32 am 27.10.2017 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung

    Keine Ahnung

Die neusten Leser-Kommentare

  • rocky53 am 27.10.2017 19:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    normal

    als junge hatte ich sixpack, mit dem zunehmenden alter ist es runter gerutscht, heisst nun ranzen.

  • Echter Experte am 27.10.2017 18:00 Report Diesen Beitrag melden

    "Experte"

    Das stimmt nicht, dass Kreatin schädlich ist. Gibt unzählige wiss. Studien dazu und keine kommt zu dem Schluss. Man sollte nur genug Wasser konsumieren und sich an die empfohlene Dosis halten. Bitte nicht wieder unnötig Gerüchte in die Welt setzen.

    • Fa am 27.10.2017 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Echter Experte

      Zuerst richtig lesen! Es steht bei übermässigem oder unkontrolliertem konsum!

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 27.10.2017 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Ahnung

    Keine Ahnung

  • Noob am 27.10.2017 17:39 Report Diesen Beitrag melden

    L-Carnitin wäre das richtige

    Kreatin wir in form von Adenosintriphosphat in den Zellen gespeichert und dient als universeller Energieträger im Anaeroben bereich, was die Explosivität /Schnellkraft verbessert. Kreatin ist nicht essentiell und kann vom Körper selber hergestellt werden. Kreatin verbessert wie auch die Aminosäure L-Carnitin die Regenerationsfähigkeit nach dem Sport, L-Carnitin regt aber gleichzeitig auch noch die Energiegewinnung aus Fettzellen an in dem es Braunes Fett in weisses Fett umzuwandeln hilft. Weisses Fett kann vom Körper bei sportlichen Aktivitäten unmittelbar und direkt verwendet werden.

    • Wissensbegierig am 27.10.2017 19:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Noob

      Wie viel l-carnitin muss man zu sich nehmen damit es nützt?

    einklappen einklappen
  • gustav am 27.10.2017 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jepp

    kreatin, citrulin und arginin sind erlaubt und können die leistungsfähigkeit um einiges erhöhen.. jedoch merkt man es am besten wenn man eine weile ohne trainiert hat und ein leistungs-platteau erreicht worden ist.. ich nehme mittlerweile nur noch kreatin mit den nötigen pausen dazwischen