Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Halloween-Workout

29. Oktober 2017 16:56; Akt: 29.10.2017 21:24 Print

Pump den Kürbis!

von Sulamith Ehrensperger - Statt zu Bodypump gehts jetzt zum Kürbis pumpen. Richtig gelesen: Kürbis-Workout, der letzte Schrei auf Social Media.

Kürbis sind auch zum Trainieren da (Video: Instagram, @conorbyrnefitness)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Single-Leg Pumpkin Deadlift, Kettlepumpkin Swing, Offset Pumpkin Pushup oder Sumo Squat With Overhead Pumpkin Press, in den Sozialen Netzwerken übertreffen sich die Bloggerinnen und Blogger gegenseitig mit ihren Pumpkin-Workouts. Der letzte Schrei kurz vor Halloween.

Umfrage
Was halten Sie von Pumpkin-Workout?

Zugegeben, es sieht im ersten Moment komisch aus, aber der Kürbis ist eigentlich ein geniales Kleingerät: Es gibt davon verschiedene Formen und vor allem (Schwer-)Gewichte jeder Klasse. Fast so gut wie Kettlebells oder Dumbbells. Mit dem richtigen Kürbis wird das Pumpkin-Workout zu einem schweisstreibenden Ganzkörpertraining.

Das Beste am Kürbis-Workout: Nach dem Training können Sie aus ihm ein feines Herbstmenü kreieren. Der Kürbis ist kalorienarm (25 Kalorien pro 100 Gramm), gesund, aromatisch und vielfältig einsetzbar in der Küche. Er ist wichtiger Lieferant für Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Dieses Gemüse gibt es in erstaunlichen 800 Sorten, allerdings sind nicht alle davon Speisekürbisse.

Hier kommen die Best of Pumpkin-Workouts für Sie zusammengestellt: von sexy, athletisch bis kindlich.

Wer beim Dekorieren oder Räbeliechtli basteln trainieren will, spannt die Kids am Besten in sein Kürbis-Workout ein.

Pumpkin-Workout für Fortgeschrittene: Dieser Three Point Pumpkin Plank lässt Muskeln brennen und fordert das Gleichgewicht heraus.

Selbst Pilateslehrer greifen dieser Tage zum Kürbis: Pumpkin-Pilates heisst wohl diese Lektion inmitten eines Kürbisfeldes.


Was halten Sie vom Kürbis-Workout? Für Ihre Zeilen hat's Platz im Kommentarfeld.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Miggeli am 29.10.2017 17:31 Report Diesen Beitrag melden

    Man spiele nicht mit Nahrungsmitteln

    Ich liebe Kürbis gebacken in Butter, erst ganz langsam, dann ab in den Ofen, mit Raclettekäse überbacken und dann dorthin, wo er hingehört: in den Magen

  • Manuela am 30.10.2017 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Blöd

    Wahnsinn, kann man denn nicht einen grossen schweren Ball nehmen und danach den Kürbis essen? Wie degeneriert sind wir eigentlich schon?

  • Swissgirl am 30.10.2017 13:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Saison-Sportler

    Und dann müssen die Fitnessladies und Muskelboys wieder ein Jahr warten bis die nächsten Kürbisse reif sind?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bürger am 30.10.2017 18:16 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte dann auch essen !

    Hab nicht dagegen mit einer Kürbis zu trainieren, aber ich esse sie auch dann nach dem Training ! Mann kann auch 6 x 1.5 L Harassen als Gewichte nehmen

  • Pusher am 30.10.2017 15:32 Report Diesen Beitrag melden

    So macht man das

    für liegestütze, stütze ich mich immer auf denn Brüsten meiner Freundin ab.

  • Swissgirl am 30.10.2017 13:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Saison-Sportler

    Und dann müssen die Fitnessladies und Muskelboys wieder ein Jahr warten bis die nächsten Kürbisse reif sind?

  • Manuela am 30.10.2017 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Blöd

    Wahnsinn, kann man denn nicht einen grossen schweren Ball nehmen und danach den Kürbis essen? Wie degeneriert sind wir eigentlich schon?

  • J. Raschin am 29.10.2017 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Genial!

    Das ist wirklich interessant! Es ist so erstaunlich, wie die Natur uns Menschen alles bereitstellt damit wir gesund bleiben können!

    • Rüdiger am 30.10.2017 12:09 Report Diesen Beitrag melden

      Nein wieder falsch

      Naja eig. War es nicht die Natur aber ok (Evolution)

    einklappen einklappen