Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Eat this!

07. April 2018 14:26; Akt: 09.04.2018 08:47 Print

Sind Früchte auch bei Diabetes gesund?

Leser Karl ist verunsichert: Er liebt Früchte. Doch wie viel Fruchtzucker verträgt es bei einem Diabetes Typ 2? Jürg Hösli antwortet.

storybild

Früchte enthalten nicht nur Vitamine, sondern auch Fruchtzucker. Wie viel Frucht ist bei Typ-2-Diabetes gesund? (Bild: M-imagephotography)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Jürg Hösli

Umfrage
Essen Sie gerne Früchte?

Ich habe Diabetes Typ 2. Kann ich wegen des Fruchtzuckers trotzdem Früchte geniessen? Bisher konnte mir kein Arzt eine klare Antwort geben. Welche Früchte soll ich meiden, welche wären okay? Vielen Dank für Ihre Antwort.

Karl


Hallo Karl

Danke für deine Frage. Die Antwort ist ein deutliches und klares Ja! Ich möchte hier ein bisschen ausholen. Diabetes Typ 2 ist eine Erkrankung des Stoffwechsels. Wie dir sicherlich bekannt ist, verschlechtert sich der Transport von Kohlenhydraten vor allem in die Muskelzellen. Es scheint nun logisch, dass eine stark kohlenhydratarme Ernährung propagiert wird. Auch die Begründung scheint klar: Reduzieren wir die Kohlenhydrate, senken wir den Insulinspiegel und reduzieren das Körperfett im Organ- und Leberfettbereich, das Diabetes Typ 2 verstärken kann.

Doch leider ist dies eben nur die halbe Wahrheit. Wenn ein Mensch (zu) wenig Kohlenhydrate zu sich nimmt und zudem in einem erhöhten physischen oder psychischen Alltagsstress ist – wie dies bei einem Diabetiker Typ 2 häufig vorkommt – erhöht dies die Stresshormone Adrenalin und Cortisol. Sind beide erhöht, senken sie die Insulinwirkung ebenfalls und wirken diabetogen, also diabetesfördernd, auf den Stoffwechsel. Die Medizin bietet hier zusätzliche Medikamente an, welche die im Blut erhöhten Kohlenhydrate über die Niere ausschwemmen.

Ein anderer Weg wäre, den Cortisolspiegel zu senken, und dies können wir wirkungsvoll über Früchte tun. Dass diese den Blutzuckerspiegel kaum heben, zeigt der Blick auf dein Blutzuckergerät. Bitte beachte, dass es aber grosse individuelle Unterschiede bei Früchten gibt. Bitte teste diese für dich aus. Ein Apfel liefert gerade einmal 5,5 Gramm Fruktose, die gleiche Menge wie 100 Milliliter Cola. Mach dir bitte um das bisschen Fruktose in den Früchten keine Sorgen, solange du diese nicht kiloweise aufs Mal verschlingst.

Kommen wir nun zum wichtigeren Teil der Antwort. Ein Diabetiker hat oft Lust auf Süsses, Salziges oder Brot, gerade weil er einen Stoffwechselengpass hat. Beim Ratschlag, keine Kohlenhydrate zu essen, geht oft vergessen, dass wir Menschen und keine Roboter sind. Kohlenhydrate, insbesondere Früchte, in der Diabetologie zu streichen, dreht sich rasch ins Gegensätzliche. Die Folge sind Hungerattacken und stetige Lust auf alles Verbotene, und die Lebensqualität sinkt. Dass ein Kohlenhydrat-Verzicht, insbesondere auf Früchte, nicht sein muss, zeigt heute auch die Wissenschaft: Kohlenhydratreiche und eiweissmoderate Ernährungsformen, wie die vegane, bieten sehr gute Verlaufsprognosen bei Diabetes Typ 2. Eine starke Kohlenhydratreduktion ist im Rahmen einer klar begrenzten Fastenzeit sinnvoll, aber definitiv nicht als Langzeiternährung!

Schliesslich möchte ich folgendes Beispiel anfügen: Ich habe rund drei Jahre in einer Diabetologischen Schwerpunktpraxis die Ernährung geleitet. Einmal pro Woche haben wir Sportgruppen angeboten. Die Herren spielten zum Schluss des Trainings jeweils Fussball. Als wir nach dem Training den Blutzucker gemessen hatten, stellten wir fest, dass dieser aufgrund des hohen Trainingsstress deutlich erhöht war. Bei der nächsten Einheit betrachteten wir, wie sich der Blutzuckerverlauf entwickelte, wenn die Herren eine Apfelschorle tranken. Erstaunlicherweise war nun der Blutzucker bei gleicher Anstrengung deutlich tiefer. Du kannst dies sehr gerne selber testen. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Jürg Hösli

Haben Sie Fragen zur Ernährung? Jetzt ist Ihre Chance. Jürg Hösli beantwortet die besten Leserfragen.

Das gewünschte Formular existiert nicht oder ist bereits abgelaufen.

(seh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dankender Patient am 07.04.2018 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Type 2 eventuell ein Geschäft

    Jahrelang haben verschiedene Ärzte mir quasi Angst gemacht und gesagt ich habe Typ 2. Tabletten und regelmässige Kontrollen bis ich länger in den Spital musste, da ich an einem tödlichen Krebs erkrankte. Wurde täglich 3 mal im Spital getestet, darauf haben die Ärzte mir gesagt, dass ich gar keine Diabetes Typ 2 habe und ich keine Medikamente mehr nehmen, auch wieder alles mit normaler Dossierung essen und trinken, sowie weiterhin Sport treiben solle. Seit ich wieder normal lebe, von allem esse und keine künstlichen Süssmacher einnehme, fühle ich mich einiges besser. Danke diesen Ärzten.

  • Wildh am 07.04.2018 15:10 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht bei mir

    Stimmt nicht habe 2... Und immer wenn ich eine Frucht esse hab ich sehr hohe Werte von Zucker.

    einklappen einklappen
  • PFF am 07.04.2018 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Insulin- oder Blutzuckerspiegel?

    "Reduzieren wir die Kohlenhydrate, senken wir den Insulinspiegel" Ist hier nicht eher der Blutzuckerspiegel gemeint?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Detlef Steinbach am 09.04.2018 22:06 Report Diesen Beitrag melden

    Obst

    Habe seit 25 Jahren Typ2, jeder Mensch reagiert anders,ich habe mir einen Hausarzt gesucht der selbst Diabetiker ist sei dem geht's mir gut

  • Daisyyy am 09.04.2018 17:57 Report Diesen Beitrag melden

    Danke Herr Hösli!

    Dr. Neal Barnard kann Diabetes Typ 2 sogar reversieren! #carbup

  • Herr Max Bünzlig Live in der Tomate am 09.04.2018 17:21 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    lieber Karl, vermutlich nicht, weil da Zucker ist im Fruchtfleisch ist

  • Lia Grossen am 09.04.2018 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Empfehlungen

    Ach du meine Güte... Haben Sie die Leute in Ihrer Sprechstunde getötet? Selten so viel Schwachsinn gelesen. 1. Beim Diabetes (egal welcher Typ) zählen alle Kohlenhydrate (KH) nicht nur die Fructose. 100g Apfel haben davon 10g. 2. Trauben sollte der Fragesteller vermeiden. Von denen isst man viele auf einmal und die haben viele KH. 3. Heftiger Sport hebt den Blutzuckerspiegel (BZ), Ausdauertraining senkt. 4. Wechseln Sie Ihren Arzt. 5. Essen Sie gesund und ausgewogen, treiben Sie Sport.

  • Analytiker am 09.04.2018 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Zucker? Kann unser Körper selber machen!

    Schon wieder versucht er uns auf die Nase zu binden, man müsse dem Körper Kohlenhydrate zuführen. Die zum Leben zwingend zuzuführende Menge beträgt 0 ( null ). Jeder hat eine kleine Chemiefabrik, die Leber, welche die benötigten winzigen Mengen Zucker selber herstellen kann. Es stimmt zwar, dass Zucker bei Stress hilft, aber die dazu nötige Kleinstmenge Zucker soll auch wiklich nur dann zugeführt werden. Aber selbstverständlich zählen auch die Zuckerarten in Früchten zu den Kohlenhydraten und müssen darum ganz besonders sparsam dosiert werden, wenn der Insulinspiegel tief bleiben soll.