Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Eat this!

14. Oktober 2017 23:05; Akt: 14.10.2017 23:05 Print

Nach diesem Essen schlafen Sie besser

von Jürg Hösli - Wir schlafen, wie wir essen. Denn welche Mahlzeiten wir wann zu uns nehmen, beeinflusst, wie müde und fit wir uns fühlen.

storybild

Mit der richtigen Menge an Kohlenhydraten können Sie besser schlafen. (Bild: Image Source)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Heute gehört es zum guten Ton in jeder Laien-Ernährungsberatung, dass Kohlenhydrate verteufelt und vor allem am Abend weggelassen werden. Man könnte ja dick werden. Kurz nach der Umstellung stellt sich ein neues Phänomen ein: Schlaflosigkeit.

Umfrage
Verzichten Sie abends auf Kohlenhydrate?

Das Schäfchen zählen dauert immer länger, man wälzt sich im Bett herum und verflucht die Matratze oder das Bettgestell. Doch eigentlich müsste man vor allem den Ernährungsberater in die Wüste schicken, denn ohne Kohlenhydrate ist das Einschlafen deutlich schwieriger.

Von Pasta werden wir müde

Mitverantwortlich ist das Neuropeptid Orexin, das im Hirn, genauer im Hypothalamus, gebildet wird. Es hat einen wichtigen Einfluss auf Schlafverhalten und Energiestoffwechsel. Je mehr davon gebildet wird, desto wacher und aufmerksamer werden wir.

Wie wir unsere Mahlzeiten zusammensetzen, hat hier einen entscheidenden Einfluss. Eiweiss regt die Orexin-Produktion an, Kohlenhydrate hemmen diese. Wir können den Effekt beispielsweise sehr gut beim Mittagessen erkennen. Genehmigen wir uns einen grossen Teller Pasta, werden wir müde. Wir brauchen drei Kaffee, damit wir nicht am Arbeitsplatz einschlafen. Wählen wir jedoch die Trutenbrust mit Salat, sind wir am Nachmittag immer noch fit.

Unruhiger Schlaf macht dick

Zu wenige Kohlenhydrate am Mittag führen später zu Heisshunger auf Süsses. Es gilt hier, die Menge Kohlenhydrate herauszufinden, bei welcher wir noch nicht müde werden. Als Faustregel: Ein Drittel Kohlenhydrate auf dem Teller und Sie werden später kaum müde (Achtung vor zu viel Brot).

Wenn wir am Abend keine Kohlenhydrate zu uns nehmen, haben wir den gleichen Effekt. Die Schlafqualität sinkt, und wir schlafen unruhiger. Je unruhiger und vor allem kürzer der Schlaf ist, desto höher steigt unser Stresshormon Cortisol, welches wiederum die Fetteinlagerung im Bauchraum (Viszeralfett) begünstigt und somit auch viele weitere Probleme mit sich führt.

Eine warme Milch mit Honig

Natürlich gibt es einige Menschen, welche auch mit wenigen Kohlenhydraten am Abend gut einschlafen können. Aber wenn Sie Einschlafprobleme haben, dann lassen Sie auf keinen Fall Kohlenhydrate weg.

Was übrigens unsere Grossmütter schon seit langer Zeit wussten, verstehen heute auch die Wissenschaftler. Eine warme Milch mit Honig vor dem ins Bett gehen kann uns einen schnelleren Schlaf schenken. Die Milch enthält vermehrt Tryptophan, die Vorstufe des Entspannungsmelders im Hirn Serotonin. Mit ein wenig Honig gemischt gelangt das Tryptophan schneller über die Blut – Hirnschranke ins Zielgebiet und wir schlafen besser ein.

Merksätze für einen besseren Schlaf

•Zu grosse Mahlzeiten brauchen für die Verdauung sehr viel Sauerstoff. Dieses fehlt dem Körper und der Schlaf wird unruhiger. Am morgen wie ein Kaiser, Mittag wie ein König und Abend wie Bettler und Sie liegen richtig.

•Wenn Sie eine Diät machen, beachten Sie bitte, dass auch zu wenig Energie über den Tag deutlich die Einschlafqualität stört!

•Je besser ihre Fitness, desto schneller schlafen Sie ein und desto tiefer schlafen Sie. Beachten Sie aber, dass sie am späten Abend kein hochintensives Training mehr machen sollten. Der Körper ist über Stunden immer noch sehr aktiviert und hier hilft auch kein Teller Pasta.

•Alkohol macht uns zwar oft müde, verschlechtert aber die Schlafqualität deutlich.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Maler50 am 14.10.2017 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach was!

    Ach was, ist bei jedem Menschen verschieden.Auch spielen andere Faktoren eine Rolle beim Einschlafen/Schlafen.

    einklappen einklappen
  • Sulejka am 14.10.2017 23:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mit wenigen KH kann man nicht einschlafen

    das stimmt genau, ich habe das selber festgestellt indem ich abends sehr darauf geachtet habe dass ich wenige Kohlehydrate ass dafür lg ich die halbe Nacht wach und konnte nicht einschlafen. Nun habe ich das seit dieser Woche geändert und nun schlafe ich wieder gut..vorallem das Einschlafen ist jetzt viel schneller als vorher.

  • Bruce21 am 15.10.2017 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was nun?

    Ich haben eben mal im web die Rubrik Diät aufgerufen. Erstaunlich, jeder hat die Lösung auch wenn diese diametral im Vergleich zueinander auseinanderliegen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • LowCarb am 15.10.2017 16:55 Report Diesen Beitrag melden

    eine Frage der Gewöhnung

    Schlaflosigkeit wegen empfundenem Kohlenhydratmangel ist eine Tatsache. Aber es ist auch eine Tatsache, dass sich der Körper an mehr oder weniger Kohlenhydrate gewöhnen kann. Sobald man sich an wenige Kohlenhydrate gewöhnt hat, ist es kein Problem mehr wenn es keine KH am Abend gibt. Die Lösung: Kohlenhydrate genauso langsam reduzieren wie sich der Körper daran gewöhnen kann.

  • abc am 15.10.2017 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alle 10 Jahre das Gegenteil

    Bei der Ernährungswissenschaft gilt alle 10 Jahre das Gegenteil von früher. Ich habe meine Ernährung von 0 auf angefangen. Essen wie ein Hirte (Fleisch+Milchprodukte), bin satt, und habe deswegen abgenommen. 5 Jahre mit stetiger Gewichtsabnahme. Ohne Jojo-Effekt.

  • sylvia am 15.10.2017 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    was jetzt

    Ich esse wenig bis gar nichts am Abend und schlafe herrlich...soviel zu dieser Theorie.

  • Felix am 15.10.2017 12:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nix Kohlehydrate

    Das beste Schlafmittel ist immer noch guter Sex. Und dazu braucht es vor allem viele Proteine, sprich Eiweiss. Just my two cents.

  • murphy am 15.10.2017 11:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    simple Lösung

    Egal was hier alles gegessen wird...das Wichtigste ist eine regelmässige gute VERDAUUNG !!! alles andere was ich jetzt hörte ist Mumpitz!!!