Fitness

Wir bringen Sie in Form.
Hier erfahren Sie alles rund um Training, Ernährung und einen sportlichen Lifestyle.

Eat this!

18. März 2017 19:32; Akt: 18.03.2017 19:32 Print

Die dicksten Mythen über Light- und Zero-Drinks

Statt schlank und gesund sollen sie dick und krank machen. Süssstoffe sind immer mal wieder eine Schlagzeile wert. Jürg Hösli über die dicksten Vorurteile.

storybild

Wer auf die Linie schaut, entscheidet sich gern für Light- und Zero-Getränke ohne Zucker. Ob sie tatsächlich schlank machen? (Bild: Tjhunt, iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Süssstoffe sind heute in aller Munde, ob in Zero-Getränken, Proteindrinks oder zuckerlosen Energygetränken. Viele können und wollen nicht ohne, andere wiederum sagen, dass Süssungsmittel erst recht Hunger machen und den Blutzuckerspiegel beeinflussen würden. Doch was stimmt nun alles?

Umfrage
Trinken Sie Light- und Zero-Getränke?
39 %
17 %
14 %
30 %
Insgesamt 3157 Teilnehmer

Süssstoffe haben alle etwas gemeinsam. Sie süssen deutlich stärker als Zucker, rund 30- bis 2500-mal, und haben relativ zu dieser Süsskraft keine oder kaum Kalorien. Im Gegensatz zu Zucker lösen Süssstoffe keine Karies aus. Wer mit Zucker gesüsste Getränke gegen Zero-Getränke austauscht, kann bei einem Konsum von 1.5 Litern Cola die Kilokalorienzahl einer grossen Mahlzeit sparen. Die Aussage, wenn wir den Körper um die Kalorien betrügen, dann hat er nachher umso mehr Hunger, trifft mindestens bei Süssgetränken laut Studien nicht zu.

Auf vielen einschlägigen Gesundheitsseiten liest man, dass insbesondere Aspartam in der Viehzucht verwendet werde, damit die Tiere mehr essen würden. Der Vergleich hinkt, denn bei einem Menschen wird ein süsses zuckerhaltiges Getränk durch ein süsses kalorienfreies Getränk ersetzt. Dem Vieh wird statt Heu süsses Heu vorgesetzt, das den Tieren besser zu schmecken scheint. Klar essen diese dann mehr und nehmen auch schneller zu.

Wir lesen ebenfalls in verschiedenen Zeitungen immer wieder, dass Süssstoffe den Insulinspiegel heben. Der Mensch hat einen Rezeptor, also einen Sensor im Mund, der kontrolliert, ob Kohlenhydrate zugeführt werden. Wenn wir mit einer zuckerhaltigen Lösung den Mund spülen, aber nicht hinunterschlucken, reicht dies: Die Leber hebt den Blutzuckerspiegel, und das Insulin wird erhöht. Zuerst dachte man, dass die Süssigkeit diesen Effekt auslöse. Doch die Studienlage ist klar: Süssstoff hebt weder den Blutzuckerspiegel noch den Insulinspiegel. Ein hoher Insulinspiegel senkt bekanntlich die Fettverbrennung (ausser während des Sports, hier wird kein Insulin ausgeschüttet). Hier sehen wir also einen Vorteil von Zerogetränken gegenüber Süssgetränken.

Oft hören wir, dass Süssstoffe Krebs auslösen würden. Hier gibt es in der Tat einige Studien, die verschiedene Krebsarten und extrem hohe Dosierungen von Saccharin beschreiben. Auch Aspartam wird immer wieder als krebsauslösend beschrieben. Gross angelegte Studien konnten dies jedoch nicht bestätigen. Dass Süssungsmittel Kopfschmerzen, Epilepsie, Stimmungsschwankungen und Allergien auslösen sollen, konnte ebenfalls in vielen Studien nicht bestätigt werden. Doch die Frage ist halt immer, wer hinter diesen Studien steht.

Wir sollten uns hier immer vor Augen halten: Der empfohlene Grenzwert, von dem die Studien ausgehen, liegt bei 6 Liter Zero-Getränk täglich. Kaum jemand wird diese Menge pro Tag wirklich trinken. Falls jemand seine 6 Liter Light-Getränke aufgrund eines schlechten Gewissens durch Zuckergetränke ersetzen würde, wären dies rund 600g Zucker pro Tag.

Wir können neben den wissenschaftlichen Fakten vor allem Folgendes feststellen: Seit es mehr Süssstoffe im Angebot gibt, sind wir laut Statistik trotzdem immer dicker geworden. Ein Drittel aller Schweizer und rund zwei Drittel der deutschen Erwachsenen sind zu dick. Mehr Süssstoffe konnten hier nicht helfen, und es sind sicherlich auch nicht die Süssstoffe, die das Problem verschärft haben. So schlimm, wie sie immer wieder gemacht werden, sind Süssstoffe bei weitem nicht. Die Menge macht das Gift, und wer Zero-Getränke mag, soll sie geniessen.

(seh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jürg am 18.03.2017 21:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Diabetiker fragen

    Genau, ich als Diabetiker kann das bestätigen. Künstlichen Süssstoff erhöht den Zuckerspiegel nicht, sonst müsste ich ja Insulin spritzen. Sollte es anders sein, müsste ich Insulin spritzen und ich erleide eine Hypo. Um die Hypo entgegenzuwirken muss ich dann wieder Kohlenhydrate zu mir nehmen. Also, fragt einen Diabetiker und man kann alle Studien Vergessen.

  • Marius Helder am 18.03.2017 22:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Seriös und wahr

    Endlich einmal ein SERIÖSER Artikel, der VIELE Menschen erreicht. Ansonsten werden Süssstoffe von Möchtegern-Fitnesscoachey ja immer verteufelt...

  • Timothy am 18.03.2017 23:21 Report Diesen Beitrag melden

    Light- und Zero sind super

    Seit Oktober 2015 habe ich 24 Kilo abgenommen. Einer der Hauptgründe ist meine Ernährung. Ich trinke nur noch Tee und Zero-Getränken. So spare ich massenhaft Kalorien, ohne auf den Genuss zu verzichten. Light- und Zero-Getränke sind besser als ihr Ruf und schmecken dazu auch noch richtig gut mittlerweile. Ich möchte nicht mehr darauf verzichten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • ex cola zero süchtige am 19.03.2017 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hungerattacken

    was auch immer, nur: ich war süchtig auf Cola Zero und wenn ich auf nüchternen Magen ein CZ trinke habe ich 30 min später eine richtige Hungerattacke.

  • Chrissi-89! am 19.03.2017 22:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naja, jedem nach seinen Vorlieben....

    Ich liiiiiebe Cola Life! Entweder eine Life oder eine Normale... Weder Light noch Zero schmecken mir.

  • kurt am 19.03.2017 14:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    36 kg abgenommen

    Ich 42 habe 36kg abgenommen in dem ich keine light Getränke mehr trinke. Auch andere Probleme sind damit verschwunden. einfach Wasser trinken. schmeckt besser und gesúnder

  • Manuel H. am 19.03.2017 14:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falscher Titel.

    Die Überschrift ist falsch. Es müsste "Paid Post" darüber stehen. Hier wechselte wieder viel Geld die Besitzer. Geschmack hin oder her - Wissenschaftliche Fakten werden wir als Otto-Normal-Verbraucher nie erhalten. Wirtschaft ist (wie immer) mächtiger als Wissenschaft :(

  • dede069 am 19.03.2017 11:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffnungslos

    Die Zeiten sind hoffnungslos. Da gibt es selbst bei diesem Thema eine Künstliche-Süssstofflobby, eine Verschwörung der Zuckerlobby, dann die Anti-Zucker Community, usw. Ich glaube, was es auch immer ist, es löst unser Hirn auf. Esst Zucker. Nicht zuviel. Ihr werdet sterben. An irgendwas.