«Babylon Berlin»

16. Oktober 2017 17:48; Akt: 16.10.2017 18:25 Print

Superserie kostet 40 Mio – und ist jeden Euro wert

von C. Steiner - Seit dem Wochenende ist die teuerste deutsche Serie auf Sky verfügbar. Warum «Babylon Berlin» im TV-Markt einzigartig ist.

Der Trailer zur neuen Mega-Serie.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Aufregung im Vorfeld war gross: die ARD zahlte 20 Millionen für die Realisierung von 16 Folgen «Babylon Berlin». Und das, obwohl der öffentlich rechtliche Sender die Serie erst 2018 ausstrahlen darf, ein Jahr nach dem Pay-TV-Sender Sky, der die andere Hälfte des Megaprojektes realisierte. Das passt vielen Gebührenzahlern nicht.

Umfrage
Werden Sie sich «Babylon Berlin» anschauen?

Wie auch immer man dazu steht: Das Experiment «Babylon Berlin» ist auf künstlerischer Ebene ganz klar gelungen. Regisseur Tom Tykwer entführt uns auf eine Reise ins Berlin des Jahres 1929, in dem nichts so ist, wie es scheint. Damit reicht die Produktion fast an internationale historische Hits wie «Boardwalk Empire» oder «Peaky Blinders» heran.

Die Story zieht einen sofort rein
Bei «Babylon Berlin», das auf den Roman von Volker Kutscher basiert, ist für jeden Zuschauer etwas dabei: Gesellschaftskritik, Psycho-Thriller, Krimi, Historiendrama. Getragen von einer spannender Hauptfigur – Kommissar Gereon Rath ermittelt 1929 für die «Sitte», bewegt sich in einem Sumpf aus Sexparties, Drogen und Korruption. Wer gut und wer böse ist, ist unklar. Das erzeugt Spannung. Rath bekämpft zudem seine eigenen Dämonen. Ein Trauma im ersten Weltkrieg macht ihn zum psychischen Wrack.

Die Schauspieler sind top
Das Ensemble vereint einige der besten Schauspieler Deutschland in einem Projekt, zum Beispiel Lars Eidinger, Fritzi Haberlandt, Peter Kurth und Christian Friedel. Viele Gesichter sind kaum bekannt. Tykwer widersteht der Versuchung, die üblichen Publikumslieblinge zu besetzen (etwa Iris Berben). Eine Wucht ist Hauptdarsteller Volker Bruch als Kommissar Rath, der das gebrochene und geheimnisvolle seiner Figur perfekt rüberbringt.

Die Serie ist bereits ein internationaler Hit
Schon vor der Ausstrahlung gelang es, die Serie in über 60 Länder zu verkaufen. In den USA etwa wird «Babylon Berlin» beim Streaming-Giganten Netflix laufen. Das beweist: Die Serie spielt zwar in Berlin, die Geschichten über Korruption, Klassenkampf und persönliche Dämonen von Kommissar Gereon Rath sind aber universell. Der Erfolg zeigt auch, dass deutsche Produktionen im Ausland nicht auf Nazis und Stasi-Geschichten fokussiert sein müssen.

Die Ausstattung transportiert uns in die Vergangenheit
Hier stimmt einfach jedes Detail: 70 Personen kümmerten sich allein um die Ausstattung. Der Zuschauer kann voll in die Welt der späten 1920er Jahre eintauchen. Rauschende Partys beschwören das «Great Gatsby»-Feeling herauf. Klar, manchmal erkennt der Experte Gebäude als Studio-Kulissen oder Menschenmengen auf Plätzen, die per Computer generiert wurden. Aber ohne Tricksen geht es nicht, dafür müsste das Budget noch viel höher sein.

Die ersten vier Folgen von «Babylon Berlin» sind derzeit auf Sky Deutschland verfügbar. Im Herbst 2018 zeigt ARD die Serie.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruedi Vernünftig am 16.10.2017 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso?

    Was bitte soll dieses Bild? Nur weil sich sonst niemand für den gekauften Artikel interessiert? Bitte hört damit auf.

    einklappen einklappen
  • Marc am 16.10.2017 18:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Es kribbelt schon bin echt gespannt! Das Buch fand ich gut, jedoch denk das wird es topen. Noch ne Randbemerkung, warum müsst ihr so ein Foto für die Schlagzeile wählen? Ziemlich verstörend und peinlich dies als thumbnail zu verwenden..

    einklappen einklappen
  • Urs F am 16.10.2017 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ein kleines Detail...

    Die Dampflokomotive am Anfang ist eine Baureihe 52. Diese ist eine sogenannte Kriegslok und wurde erst 1942 in Betrieb gesetzt. Die Serie spielt 1929. In sofern Schade weil es in Deutschland betriebsfähige Dampflokomotiven gibt, die 1929 fuhren. Habe gespannt auf den Seriestart gewartet und ich finde sie super gemacht! Bin gespannt wie es weiter geht...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • §§§ am 17.10.2017 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naivlinge zahlen für jeden Mist!

    Der Vorteil am Pay TV ist das solch Schnuddel Serien wie Babylon Berlin von den seriösen staatlichen Fernsehanstalten getrennt sind.

    • Cineast am 17.10.2017 11:44 Report Diesen Beitrag melden

      Unsinn

      Arroganzlinge denken immer, sie hätten Kulturverständnis für sich gepachtet. Ich nutze Netflix und Amazon-Prime und weiß, dass auch dort jede Menge Schund angeboten wird, den alle Nutzer mitfinanzieren. Staats-TV per se schlecht zu reden macht einen nicht zu einem intelligenteren Menschen.

    • Deine Mutter am 17.10.2017 12:34 Report Diesen Beitrag melden

      @§§§

      Die Aufregung im Vorfeld war gross: die ARD zahlte 20 Millionen für die Realisierung .......

    einklappen einklappen
  • EXO KAI am 17.10.2017 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Abwarten

    Ich mochte Volker Bruch als Wilhelm Winter in der Serie unsere Mütter, unsere Väter und werde deshalb Babylon Berlin eine Chance geben und der Trailer macht auch einen guten Eindruck. Finde die Wahl des Thumbnails jedoch sehr unpassend und schon ein wenig verstörend.

  • Ramona Weder am 17.10.2017 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Überflüssige Verprasserei von Geld

    Man hat ja dann gesehen, was aus Berlin wurde... Ekel und Grausen und Sex und Intrigen usw faszinieren anscheinend halt immer, auch uns modernen und aufgeklärten Leute, nicht nur die Leute früher aus dem ehemaligen Babylon... Drum wird ja auch noch Bachelor usw geschaut...

  • Barbara am 17.10.2017 09:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Moderm und verklemmt?

    Alle Serien sollen mit mehr Sex veredelt werden. Selbst in relativ konservativen Theaterkreisen will man wieder mehr Leute zu Theaterbesuchen animieren mit schlüpfrigen Sex-Einlagen. Hat die Menschheit mit den urigsten Trieben ein Problem?

  • Anna am 17.10.2017 08:53 Report Diesen Beitrag melden

    Netflix Schweiz?

    So gut wie niemand hat Sky und wer schaut sich schon eine Serie auf ARD an? Die Serie kommt hoffentlich auch für Netflix Schweiz?

    • SerieSauger am 17.10.2017 12:27 Report Diesen Beitrag melden

      Downloaden

      Mein Sender "INTERnet" hat die Serie bereits jetzt und die Kosten sind sehr gering...

    einklappen einklappen