Spotify-Jahrescharts

08. Dezember 2017 08:46; Akt: 08.12.2017 08:46 Print

Welchen Song hat Luca Hänni am meisten gehört?

Die Schweizer streamten dieses Jahr am häufigsten Ed Sheerans «Shape of You». Und welchen Song liessen die Schweizer Musiker bei Spotify am meisten laufen?

Bildstrecke im Grossformat »
Schöne Bescherung: Ed Sheeran war dieses Jahr sowohl weltweit als auch in der Schweiz der meistgestreamte Künstler bei Spotify. Dementsprechend verzeichneten auch seine dritte Platte «Divide» und deren Vorabsingle «Shape of You» die meisten Plays auf der Streaming-Plattform. 20 Minuten wollte wissen, ob Schweizer Musiker zu diesem Ergebnis beigetragen haben, und fragte bei ihnen nach, welchen Song sie 2017 bei Spotify am häufigsten gestreamt haben. Das sagt Nickless dazu: «Valerius sind eine megaspannende Band aus Holland, die sich leider aufgelöst hat. Die Tracks sind sehr inspirierend und von Empire Of The Sun angehaucht. Ich bin überrascht, dass ... ... mein meistgespielter Song von ihnen ist, hätte etwas anderes erwartet. Aber bei diesem Jahresrückblick geht es ja auch um die Überraschung.» Bilderbuch haben es dem Zürcher Musiker offenbar auch angetan: Die Wiener sind gleich mit zwei Songs in seinen Top 5 vertreten. (Dabu Fantastic) Das sagt Dabu dazu: «Ein guter Freund von mir und ich sind uns nicht einig, welche die bessere Version ist – das Original von The Beach Boys oder die Collier-Version. Ich bin im Team Collier. Weil: Die Machart und die Harmonien in seiner Version sind so frech und verjazzt, dass ich das einfach lieben muss. Oft nervt mich dieses krasse ... ... Jazz-Wunderkind-Getue von Collier. Aber hier ist das einfach auf den Punkt gebracht. Genau so weird, wie es sein darf, um noch geil hörbar zu sein.» Dabu fügt an, dass seine Spotify-Statistik nicht repräsentativ sei, da er immer noch sehr viel Musik auf Vinyl, CD oder iTunes hört. Auf Platz zwei seiner Spotify-Jahrescharts befindet sich «I Feel It Coming». «Den The-Weeknd-Song haben wir vor allem im Tourbus gehört. Und zwar immer ganz. Weil der ja erst am Schluss so richtig geil wird», fügt der Zürcher an. (aktuell mit dem Coop-Weihnachtsspot-Lied «Memories» zu hören.) Das sagt Lisa dazu: «‹Cane Shuga› hat die perfekte Mischung aus provokanten Lyrics und einem anspruchsvollen, zerbrochener Beat. Ich mag elektronische Musik nur dann, wenn sie geschmackvoll klingt. Ich bin ein grosser Fan davon, wenn dunkle Themen mit einem ironischen Happy-Sound kombiniert werden. Und der Drop ... ...am Schluss macht mich fast jedes Mal verrückt, sooo guet.» Über Taylor Swift in ihren Top-5-Streams meint Lisa: «Sie ist nicht unbedingt jemand, den ich musikalisch bevorzuge. Jedoch ist sie eine gute Songwriterin und Lieder wie ‹Welcome to New York› haben brillante Hooks.» (Hecht) Das sagt Stefan dazu: «Ich habe The Head and The Heart dieses Jahr live im Plaza gesehen und seit diesem Tag ist ‹All I Ever Knew› mein Lieblingssong. Und ... ... wenn ich einen Lieblingssong habe, dann höre ich den ununterbrochen.» Das sagt Bastian dazu: «Ich habe dieses Jahr sehr viel Zeit in Nashville verbracht. Jeden Morgen auf dem Weg zum Studio habe ich das Album von Dierks Bentley gehört. Ich habe ihn im April ... ... am Stagecoach Festival in den USA gesehen – so ein toller Entertainer. Sein Sound erinnert mich einfach an eine gute Zeit.» Der einzige andere Künstler in Bastians Song-Top-5 ist Robert Francis – Dierks Bentley scheint es dem Lausanner also wirklich ordentlich angetan zu haben. Das sagt Anna dazu: «Dieser Song von Anderson .Paak hat sich 2017 definitiv in meinen Gehörgängen eingenistet. Der locker-flockige 70s-R&B-Groove begleitet einen so wunderbar leichtfüssig durch den Tag und plötzlich ... ... ist eine Fahrt im übervollen 32er-Bus (in Zürich) gar nicht mehr so schlimm.» Das sagt Crimer dazu: «Eigentlich hätte ich damit gerechnet, dass mein meistgestreamter Song ‹Powder› von meinem Labelbuddy Luca Hänni sein wird. Aber ich gebe ... ... mich auch mit Linkin Park zufrieden.» Ebenfalls in der Streaming-Top-3 des Ostschweizers: Bilderbuch aus Österreich und Daft Punk aus Frankreich. Das sagt Luca dazu: «‹Shape of You› ist ganz oben auf meiner Liste, ansonsten habe ich mich durch die vielen Playlists von Spotify gehört, um die perfekte Abwechslung zu haben.» Einen Screenshot hat der Berner nicht mitgeschickt. Wir glauben ihm darum einfach mal, dass seine Angabe stimmt. Das sagt Manillio dazu: «J Hus war eine meiner Entdeckungen des Jahres 2017. Eigentlich ein klarer Sommertune, wurde mir ‹Spirit› auch im Herbst nicht langweilig. Funktioniert von Küche bis Club überall, dafür ... ... gebe ich mein Testsiegel.» Kleine Anmerkung: Manillio benutzt Spotify nicht, er ist Apple-Music-User. «Spirit» sei aber der Track, den er 2017 auf Apples Streaming-Service am meisten abgespielt habe. (Pegasus) Das sagt Noah dazu: «Das ist der perfekte Song zum Abschalten. Er erinnert mich auch an meine Reise nach L. A. letzten Sommer.» Mit einem Screenshot belegt hat Noah das Ergebnis nicht. Aber wer eigene Lieder wie «God Knows» schreibt, würde sowieso nie schwindeln, oder? Spotify ihren meistgestreamten Song 2017 zu entlocken, erwies sich für Evelinn etwas schwierig. «Ich habe Spotify erst seit wenigen Monaten und schon wieder mein Passwort verlegt», erklärt sie, «das Letzte, was ich dort gehört habe, war glaube ich das neue Kendrick-Lamar-Album oder Gonjasufi. Die Werbung ... ... turnt mich ab und bei meinem neuen iPhone funktioniert der Kopfhöreranschluss nicht, also höre ich momentan wieder Vinyl oder mache das Fenster auf und lausche der Stadt.» Zum Beweis, dass das mit ihrem Passwort stimmt, hat sie uns diesen Screenshot mitgeschickt. Hartes Los.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Diese Woche hat Spotify seine Streaming-Jahrescharts veröffentlicht. Daraus wurde unter anderem ersichtlich, dass Ed Sheeran nicht nur gefühlt, sondern tatsächlich der Überflieger 2017 ist und wir Schweizer ein bisschen anders Musik hören als der Rest der Welt.

Umfrage
Warst du von deinem Spotify-Top-Song 2017 überrascht?

Wenn du dich via 2017wrapped.com in deinen Spotify-Account einloggst, siehst du, welche Genres deinen Jahres-Soundtrack besonders geprägt haben, welchen Act du am meisten gehört hast und welcher Song von dir am häufigsten gestreamt wurde.

20 Minuten hat Schweizer Musiker nach ihrem Top-Song 2017 gemäss ihrer persönlichen Spotify-Statistik gefragt. Wer Pop macht, aber auf Indie steht, wer mit dem Mainstream mitschwimmt und ob jemand am liebsten seine eigenen Lieder hört, siehst du in der Bildstrecke oben.

Und via Kommentarfunktion unten kannst du uns und den anderen Lesern mitteilen, was dein Spotify-Lieblingssong 2017 ist – und ob du dich richtig eingeschätzt hast.

(shy)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Domi24 am 08.12.2017 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rock

    Wo bleiben meine Freunde? AC/DC, Guns n Roses, Iron Maiden....

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünzlig am 08.12.2017 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    Welchen Song hat Herr Luca Hänni am meisten gehört, vermutlich seine eigene Lieder

  • carmen diaz am 08.12.2017 09:16 Report Diesen Beitrag melden

    das ist eine gute frage...

    ...aber wer war luca hänni nochmal? da war doch mal was früher...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Herr Max Bünzlig am 08.12.2017 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    Welchen Song hat Herr Luca Hänni am meisten gehört, vermutlich seine eigene Lieder

  • Doppio am 08.12.2017 12:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sneakers4free

    und Battle Symphony? Coole Mischung, muss mir wohl doch mal Crimer anhören...

  • K. Mentar am 08.12.2017 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Popcorn

    Lasst euch nicht stören, ich warte nur auf die anderen Kommentare :)

  • Domi24 am 08.12.2017 10:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rock

    Wo bleiben meine Freunde? AC/DC, Guns n Roses, Iron Maiden....

    • Meli am 08.12.2017 14:07 Report Diesen Beitrag melden

      geschmäcker

      Nicht jeder mag diese Art von Musik!

    einklappen einklappen
  • Ihre Werbung hier. am 08.12.2017 10:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    7500min?

    Ich bin bei knapp 50'000min.