Josh Homme

11. Dezember 2017 19:04; Akt: 11.12.2017 19:04 Print

QOTSA-Sänger tritt Fotografin ins Gesicht

Musiker Josh Homme hat während eines Auftritts einer Fotografin gegen den Kopf getreten und sie dabei verletzt. Auf Instagram zeigt er Reue.

Der Sänger von Queens of the Stone Age verletzt eine Fotografin. (Video: Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Von friedlicher Weihnachtsstimmung kann auf dem diesjährigen KROQ-Acoustic-Christmas-Konzert in Los Angeles nach dem Gig der Band Queens of the Stone Age wohl keine Rede sein: Wie ein Video zeigt, hat der Sänger der Band, Josh Homme, der Fotografin Chelsea Lauren ins Gesicht getreten.

Umfrage
Was denken Sie: War es ein Unfall oder Absicht?

Im Gespräch mit Variety.com berichtet die Shutterstock-Mitarbeiterin von ihrem Zusammenstoss mit dem Frontmann. «Ich habe ihn kommen sehen und ich habe Fotos geschossen. Er hat mich direkt angesehen, hat sein Bein ziemlich herumgeschwungen und mir mit voller Wucht ins Gesicht getreten», so Lauren über die Attacke.

Anzeige gegen den Musiker

Durch den Aufprall zog sich die Fotografin nach eigenen Angaben Blessuren im Bereich der Augenbraue zu und auch ihr Nacken habe stark geschmerzt. Später am Abend sei sie ins Krankenhaus gefahren.


Gegenüber dem Magazin sagte sie, dass sie den Sänger anzeigen werde. «Ich habe das Gefühl, wenn ich nichts tue, dann kann er Leute ins Gesicht treten, ohne dass ihm etwas passiert, weil er ein Musiker ist. Das ist ungerecht.»

Reue auf Instagram

Am Sonntag meldete sich auch Josh Homme via Instagram und Twitter zu Wort. In einem offiziellen Statement entschuldigte sich der Musiker und erklärte, der Tritt sei ein Versehen gewesen. Er sei «in der Performance verloren» gewesen und habe gegen diverse Gegenstände wie Lampen getreten – ohne zu merken, dass er auch eine Fotokamera und damit die Fotografin erwischt hätte.


Den besagten Zusammenprall sowie die reumütige Entschuldigung des Sängers sehen Sie im Video.

(kao)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reto am 11.12.2017 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Künstler sind kreativ, immer und überall

    Verloren in der Performance ... super, den Spruch muss ich mir merken.

  • Pesche FR am 11.12.2017 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Antwort fünf:

    sie hat es so gewollt...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Reto am 11.12.2017 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Künstler sind kreativ, immer und überall

    Verloren in der Performance ... super, den Spruch muss ich mir merken.

  • Pesche FR am 11.12.2017 22:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Antwort fünf:

    sie hat es so gewollt...