Zürich

01. Dezember 2017 22:39; Akt: 02.12.2017 00:12 Print

Hurts brechen nach Kollaps Konzert ab

Der Auftritt der britischen Band Hurts in Zürich-Oerlikon hat nur knapp eine Stunde gedauert. Der Gitarrist fühlte sich plötzlich unwohl.

Bereits dem Sänger der Vorband wurde übel: Nach dem Song «Wonderful Life» (Never give up...) brechen Hurts ihr Konzert in Zürich ab. Video: 20 Minuten
Zum Thema
Fehler gesehen?

Enttäuschung und Besorgnis bei den Fans am Hurts-Konzert in der Halle 622 Zürich-Oerlikon: Die britische Synthie-Pop-Band hat ihr Konzert plötzlich abgebrochen. Nach nur knapp einer Stunde gingen die beiden Band-Mitglieder hastig von der Bühne.

Darauf kam Frontman Theo Hutchcraft zurück und sagte, seinem Kollegen, Adam Anderson, sei es unwohl. Sie könnten den Auftritt nicht weiterführen. «Eine gefühlte Million Fans warten nun, bis sie ihre Jacke bekommen», sagt eine Konzertbesucherin.

Nach nur einer Stunde wieder anstehen für die Jacke: Fans in der Halle 622 in Zürich. (1. Dezember 2017) Bild: 20 Minuten

Besonders bizarr: Dem Sänger der Vorband, Tom Walker, war ebenfalls unwohl geworden. «Beide sind kollabiert», sagen die Veranstalter zu 20 Minuten. Ihnen ginge es jedoch gut.

Sowohl Tom Walker als auch Hurts kommen aus Manchester. «Der Band tut es unglaublich leid», sagen die Veranstalter. Man suche nach einer Wiedergutmachung.

(oli)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • FH am 01.12.2017 23:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tolles Konzert

    Das Konzert war - wie von Hurts gewohnt - spitze. Gute Besserung an die Musiker... sind auch nur Menschen.

    einklappen einklappen
  • K. Otz am 01.12.2017 23:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gute Besserung

    Na da kann man den Herren doch nur gute Besserung wünschen und den Konzertbesuchern eine gute Heimfahrt.

  • hust am 01.12.2017 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gutes konzert

    sehr schade... war toll.. - einfach zu kurz! gute besserung!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alt Musikant rocker johnny g 75 am 25.12.2017 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    Haben sie was genommen.

    Da frage ich schon ?haben sie was genommen.Wir kannten bei unseren Auftritten früher nur die Droge Alkohol :

  • AufmerksamerLeser am 18.12.2017 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Wiedergutmachung, wie bitte?

    "Man suche nach einer Wiedergutmachung" - gefunden haben die Veranstalter aber bis heute - auch auf Nachfrage keine. Grundsätzlich okay, aber dann sollte man solches nicht medial herausgeben...

  • Max Raab am 03.12.2017 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Catering

    Also der Sänger der Vorband kollabierte, sowie ein Musiker von Hurts. Hier stellt sich für mich die Frage nach dem Catering?

  • Beat Biberli aus Niedergösgen am 02.12.2017 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    Musik?

    Musiker kann man die Herren bestimmt nicht nennen. Wenn ich über längere Zeit ein Instrument falsch spiele, würde auch ich einen Kollaps bekommen

    • XXXxxxXXX am 02.12.2017 22:33 Report Diesen Beitrag melden

      Ja, Musik.

      Wie meinen Sie das? Dass Hurts nicht spielen könnte? Falls Sie dieser Meinung sein sollten, akzeptiere ich das, doch ich denke, dass ein solcher Kommentar hier nicht reingehört. Oder würden Sie wollen, dass jemand Ihre Arebit kritisiert, wenn Sie einen Kollaps hatten? Ich denke nicht.

    • Pirmin am 03.12.2017 10:47 Report Diesen Beitrag melden

      @Beat Biberli aus Niedergösgen

      Jaja rumnörgeln und Leute kritisieren/aufmischen, aber selbst nichts zu Stande bringen - das gibt es zuhauf. Aber bedenklicher daran ist, dass so ein Post überhaupt veröffentlicht wird in Anbetracht der ganzen Situation. Solche Provokationen braucht die neue Welt definitiv nicht. Aber das Leben wird schon dafür sorgen, denn es gibt das Resonanzgesetz und das Karma. Na dann viel Spass! :-)

    einklappen einklappen
  • Hk am 02.12.2017 13:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Notfallprogram

    Party und Gratisbier , die meisten wären glücklich gewesen.