Die Rolling Stones in Zürich

20. September 2017 22:31; Akt: 21.09.2017 07:29 Print

Eine Premiere, Tina Turner und die Österreich-Fahne

von Martin Fischer - Vier Musiklegenden in bester Spiellaune, viele Hits und eine kleine Fahnenpanne: Die Rolling Stones haben im Zürcher Letzigrund eine grosse Rock-Show hingelegt.

Boten 50'000 Zuschauern eine grosse Show: Die Rolling Stones. (Video: Tamedia/Leserreporter)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Auftritt in Zürich war die vierte Show auf der aktuellen «No Filter»-Tour, die die Rolling Stones in 14 Konzerten durch 9 europäische Länder führt. Es ist die 65. Tournee der britischen Rocklegenden, die erste absolvierten sie 1963, vor 54 Jahren. «Zurück im Büro», schrieb Frontmann Mick Jagger zum Tourauftakt vor zehn Tagen auf Instagram.

Umfrage
Wie gefiel Ihnen die Show der Rolling Stones?

Und Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood sind auch im 55. Jahr ihrer Bandgeschichte noch gern im Büro. Den 50'000 Fans im Stadion Letzigrund boten sie über zwei Stunden eine grosse Rockshow. Die 7 bleibenden Momente des Abends.

Der Einzug:
In vier schwarzen Limo-Vans werden die Hauptdarsteller zur Bühne gefahren, während «Highway to Hell» von AC/DC aus den Stadion-Boxen schallt. Vier Minuten später entert Mick Jagger im Glitzer-Jäckchen die Bühne. Der erste gemeinsame Akkord von Keith Richards und Ronnie Wood knallt mit der Wucht eines Donnerschlags ins Stadionrund.

Die Kontaktaufnahme:
Nach dem zweiten Song begrüsst Mick Jagger die Fans mit «Grüezi Zürich, schön, wieder hier zu sein» in fast akzentfreiem Deutsch. Danach stürmt er das erste Mal den meterlangen Laufsteg zum Publikum vor, dreht eine Pirouette und animiert die Fans zum Mitklatschen. Nach dem Song noch ein persönliches Hallo: «Ich möchte Tina Turner begrüssen, die heute hier ist.»

Die Rolling Stones in Zürich

Die Weltpremiere:
«Hate to See You Go» von ihrem 2016er Cover-Album «Blue & Lonesome» spielen sie zum allerersten Mal live auf einer Bühne. «Wir probieren den an euch aus», sagt Jagger. Er und Richards duellieren sich mit Solos auf der Mundharmonika und der Gitarre.

Das Cover:
Die Rolling Stones spielen «Like A Rolling Stone». Das Publikum hatte im Vorfeld des Konzerts auf der Stones-Webseite dafür abgestimmt – und dankts mit enthusiastischem Mitsingen. Und Jagger dankt Bob Dylan «fürs Schreiben des Songs für uns».

Micks Mikro-Halter:
Bei der Extended-Live-Version von «You Can't Always Get Want You Want» steckt Jagger das Mikro kurzerhand vorne in seine Jeans. So hat er beide Hände frei zum Rumfuchteln, während Ronnie Wood ein Brett von einem Gitarren-Solo loslässt.

Keith und die Österreichfahne:
Nach rund einer Stunde kündigt Mick Jagger «Keith Rrrrrrrichards» an: Mit neuem Hemd und Haarband kommt der zurück auf die Bühne. Keith strahlt, spielt kurz mit einer rotweissen Fahne rum, die jemand hochgeworfen hatte – und die sich als Österreichfahne entpuppt. Dann lässt er theatralisch seine Zigi fallen und singt zwei Songs in der Mitte der Bühne.

Micks Deutschstunde:
Immer wieder streut der Frontmann deutsche Zwischenrufe ein. «Alles gut, alles easy?», «Hammergeil», «Habt ihr Spass?» und «Unglaublich» hat er im Repertoire. Sympathisch: Er richtet auch ein paar Worte in Französisch und Italienisch an die Fans aus der Romandie und dem Tessin.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Duede am 20.09.2017 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der absolute Hammer

    Was die Oldies da auf der Bühne zeigten war absolute Weltklasse. Wenn man bedenkt, wie alt die Jungs sind, kann ich nur sagen: Hut ab!!! Mick hat auf der Bühne sicher einen Halbmarathon hingelegt. Blues und Rock in Vollendung. Danke Rolling Stones für den geilen Abend!!!

    einklappen einklappen
  • Mike am 20.09.2017 22:51 Report Diesen Beitrag melden

    Legendär

    Man muss die Stones eifach einmal gesehen haben. Eine Band wie es sie nur 1mal gibt. Love you guys

    einklappen einklappen
  • biodelic am 20.09.2017 23:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schön wars!

    die stones waren grandios, nur das publikum - emm nein

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Snooker am 21.09.2017 21:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die größten der großen

    Das ist Musik.

  • Andy am 21.09.2017 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Mal ehrlich Leute

    Die meisten Jungs in diesem Alter rufen noch das nächste Car Unternehmen an wann der nächste Karren nach Seefeld ins treppenfreie Hotel fährt. Was diese Jungs, und dann noch unter Berücksichtigung ihres Lebenswandels hier noch hinkriegen ist genial. Klar musste auch ich manchmal schon etwas schmunzeln wenn ich Keith oder Ronnie beobachtet habe, aber ich würde mich nie despektierlich dazu äussern, denn die Männer sind tief in den 70, und ich bewundere allemal was sie noch zustande kriegen. Einzig die Preise sollte man auch altersgerecht anpassen, . 270.-- Fr von der AHV bezahlen ist viel.

  • Martial2 am 21.09.2017 20:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer noch die "Sieben Sieche"...

    Ich war nicht dabei, aber in diesem Alter wer überhaupt bringt noch sowas fertig, und erst noch auf der Bühne? Ich kenne niemand, keine Band und keinen Sänger, ausser grosse Orchester!

  • FanTastisch am 21.09.2017 14:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glücklicher Fan

    Und wenn die Stones noch mit dem Rolator ein Konzert geben. Ich bin dabei. Die Stones dürfen sich alles erlauben. Keine andere Band.

  • Domi24 am 21.09.2017 14:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War super!

    Ich fand das Konzert super! Die meisten, welche hier über das Konzert reklamieren, könnten nicht die Hälfte leisten, was diese alten Herren dargeboten haben... Ich bin vom Konzert beeindruckt und auch alle anderen Besucher, die ich persönlich kenne!