Kompaktes Handy

09. Juli 2018 22:22; Akt: 09.07.2018 22:22 Print

Sonys Mini-Kraftprotz ist eine Rarität auf dem Markt

Was ist klein, hübsch und stark? Sonys aktuelle Mini-Version, das XZ2 Compact. 20 Minuten hat das Handy getestet und dabei auch Mängel festgestellt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wir befinden uns im Jahr 2018. Der Trend zu grossen Handys hat sich durchgesetzt. Bei allen Herstellern? Nein! Die Japaner hören nicht auf, kompakte und leistungsstarke Handys zu produzieren.

Umfrage
Wie oft kaufen Sie sich ein neues Smartphone?

Zugegeben, ganz allein steht Sony nicht da. Doch Hersteller, die nach wie vor kompakte Handys anbieten, sind rar. Aficionados von kleineren Mobiltelefonen haben es heute schwer, ein passendes Gerät zu finden. Dass das gar nicht wenige sind, zeigt eine Umfrage von 20 Minuten mit über 17'000 Teilnehmern. Sie ergab, dass für die Hälfte die ideale Displaygrösse bei fünf Zoll oder darunter liegt.

Rückseite wirkt «billig»

Es ist den Japanern hoch anzurechnen, dass sie die Kompaktserie so konsequent weiterentwickeln. Ganz ohne Makel ist das neue Modell, das Xperia XZ2 Compact, allerdings nicht. Die Rückseite aus Plastik hat bei Leuten, die das Handy schon in der Hand hielten, die meisten Reaktionen ausgelöst. Es wurde moniert, dass das Gerät dadurch «billig» wirke. Andere waren begeistert, wie griffig das Handy ist. Ausnahmslos alle waren erstaunt, wie schwer das Gerät für seine Grösse ist.

Fingerabdrucksensor und Akku

Der 5 Zoll grosse Bildschirm lässt sich bequem nur mit einer Hand bedienen, und im Gerät steckt genug Power, um im Alltag jede nur erdenkliche Aufgabe zu meistern. Die Batterie (2870 mAh) ist für die Grösse des Displays verhältnismässig ausdauernd. So erzielte das Gerät im Test meist eine Laufzeit von rund 1,5 Tagen.

Ungewöhnlich ist die Platzierung des Fingerabdrucksensors auf der Rückseite. Dieser sitzt relativ tief, sodass man das Gerät in der Hand oft nach oben schieben muss, um es zu entsperren. Sony wollte hier wohl den Abstand zur Kameralinse vergrössern, um Verwechslungen und damit Verschmutzungen auf dem Objektiv vorzubeugen.

Leider verfolgt Sony mit der neuen Version auch einem Trend, der sich auf dem Mark wohl endgültig durchgesetzt hat, denn eine Klinkenbuchse für Kopfhörer gibt es beim XZ2 Compact nicht mehr.

Kamera und der grosse Bruder

Die Ausstattung der Kompaktversion ist fast identisch mit jener des «grossen» XZ2. Käufer der Mini-Version erhalten also viel Technik in einem kompakten Format. Auch die Kamera ist identisch und schiesst – wie für Sony üblich – gute Fotos. Zudem können mit dem Gerät auch 4K-Videos aufgenommen werden.

Wer soll sich das Mini-Handy kaufen?

Das XZ2 Compact ist ein As im Portfolio von Sony. Mit dem Preis um 600 Franken ist es aber nicht ganz günstig. Wer Gefallen am Design findet, erhält damit aber ein leistungsfähiges Mini-Gerät. Wem die bauchige Rückseite oder das Plastik nicht gefällt, für den gibt es mehrere Alternativen.

Zum Beispiel das günstigere Honor 9 (5,15 Zoll, 390 Franken) mit seinem Glas-Metall-Design. Für einen Aufpreis gibt es zudem das Pixel 2 (850 Franken) mit 5-Zoll-Display. Weil beim Google-Gerät die Bildschirmrahmen breiter sind, ist das Handy aber grösser als das Sony-Smartphone.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Elmas Lento am 09.07.2018 23:04 Report Diesen Beitrag melden

    Plastik != Plastik

    Mich erstaunt das "Plastik" immer wieder ein Kritikpunkt ist. Ein hochwertiger Kunststoff ist weniger brüchig als Glas, blockt den Empfang weniger als Metall und ist dazu noch leichter als beide. Daher wäre "Plastik" eigentlich das ideale Material für das Gehäuse. Da es aber für manche "billig" wirkt wird es selten verwendet, Design siegt wieder mal über Funktionalität...

    einklappen einklappen
  • Keno am 09.07.2018 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kunststoff ist strapazierfähiger als Glas

    Billige Rückseite.... Ich würde es lieben wenn die Hersteller endlich wieder davon abkehren nur noch Glas zu verbauen. Ein 20cm Sturz auf harten Untergrund und die ach so tolle Optik hat ein Spinnennetz... Erstens hat eh jeder sein Handy in einer Hülle und da sieht eh niemand die "Design-Optik" der Rückseite, oder aber eben man sieht die inviduellen Verzierungen gesprungenen Glases... Ich weiss nicht was daran so erstrebendswert sein soll... Abgesehen davon ist die Reparatur von Kunststoff in aller Regel deutlicher günstiger.

    einklappen einklappen
  • Alois Carlen am 09.07.2018 22:53 Report Diesen Beitrag melden

    Viel unnötigen Schnickschnack.

    Ich hab soeben mein Wandtelefon modernisieren lassen. Jetzt kann ich damit auch wieder telefonieren. Es kennt keinen unnötigen Schnickschnack, den heute alle Telefone aufweisen. Ich bin jetzt 86, habe es seit 62 Jahren und komme damit ausgezeichnet über die Runden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alumdria841 am 10.07.2018 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin begeistert von Samsung

    Nein danke denn Sony hatte mich in den letzten Jahren immer wieder enttäuscht. Jetzt bin ich zum Samsung Galaxy S9+ gewechselt und ich bereue nichts.

  • Old man am 10.07.2018 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Fast

    Oooder noch besser ihr kauft das XZ1 vom Herbst '17: kleiner, leichter, spart 200 CHF und habt noch einen Kopfhöreranschluss. Die Leistung reicht noch lange locker für alle Anwendungen. Beim 1 gibt's kein kabelloses laden dafür bessere Selfie-cam, aber wen interessierts....

  • Herbert am 10.07.2018 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Alte Smartphones

    Was zur Hölle macht das P9 da ? P20 ist aktuell....

    • Alfred A. am 10.07.2018 09:06 Report Diesen Beitrag melden

      Tut nicht so

      Ich habe noch das P8 lite (erste Version) und das geht immer noch prima.

    einklappen einklappen
  • Monika Gabriel am 10.07.2018 07:24 Report Diesen Beitrag melden

    Android O vers. 8 macht den Unterschied

    Angaben wie Google Android O, also Android Version 9 fehlen im Artikel. Sony und Samsung passen jährlich Ihre Android Versionen den aktuellen Geräten an. Das ist wichtig, weil viele Apps aktuelle Android Versionen voraussetzen. Und die Apps sind heute das wichtigste auf den Smartphones.

    • David Blum am 10.07.2018 07:39 Report Diesen Beitrag melden

      Android Oreo ist Version 8

      Android 8 oder 9? Oreo ist die aktuelle Version 8. Ideal für moderne abhörsichere Apps wie Protonmail und OpusTel mit regionaler Telefonnummer und abhörsicheren Telefongesprächen durch Kryptologie.

    einklappen einklappen
  • K. Meier am 10.07.2018 06:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kunststoff abnehmbar

    Ich warte immer noch auf ein Handy mit abnehmbarem Kunststoffdeckel. Daher bin ich immer noch mit dem S5 unterwegs.