Lauschangriff

12. Mai 2012 12:48; Akt: 12.05.2012 14:33 Print

Schnüffel-App spioniert WhatsApp aus

Mit einer Android-App lassen sich WhatsApp-Nachrichten mühelos mitlesen. Der Angreifer muss sich lediglich im gleichen WLAN wie sein Opfer befinden. Betroffen sind auch iPhone- und Nokia-Nutzer.

storybild

Der WhatsApp Sniffer (Screenshot) ist in der Lage, alle Informationen mitzulesen, die über WhatsApp in einer WLAN-Verbindung ausgetauscht werden. (Bild: G Data)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Sicherheitsfirma G Data SecurityLabs hat in Googles App-Store Google Play eine Spionage-App gefunden, mit der WhatsApp-Nutzer ausspioniert werden können. Viele Smartphone- und Tablet-Anwender greifen gerne auf WhatsApp zurück, um Nachrichten, Bilder oder Videos auszutauschen. Gerne wird hierzu beispielsweise in einem Café, in der Schule oder am Arbeitsplatz auf das dort angebotene kostenfreie WLAN-Netz zurückgegriffen. Dabei sind die Cyber-Spione - das können auch Mitschüler oder Arbeitskollegen sein - mit der App WhatsApp Sniffer in der Lage, alle Informationen mitzulesen, die über WhatsApp in einer WLAN-Verbindung ausgetauscht werden.

Das Tool leitet hierzu den gesamten Datenverkehr im lokalen Netz durch das Smartphone. Entdeckt es im durchgeleiteten Verkehr WhatsApp-Nachrichten, zeigt es diese in Form einer Konversationsansicht an (siehe Bild). Die Angreifer können dabei auch ganze Gruppenchats mitlesen, wenn nur einer der Teilnehmer überwacht wird. Die Täter brauchen hierzu lediglich ein freigeschaltetes (gerootetes) Android-Gerät mit einer Verbindung an das gleiche WLAN-Netzwerk. Das Opfer bemerkt nichts vom Mitlesen der Nachrichten.

Auch iPhone und Nokia-Nutzer in Gefahr

Anscheinend ist es auch möglich, die Nachrichten mitzulesen, wenn das Opfer kein Android-Gerät, sondern ein iPhone oder ein Nokia-Smartphone nutzt. BlackBerrys liessen sich allerdings nicht ausspähen.

Google hat mittlerweile reagiert und WhatsApp Sniffer aus dem Android Market gelöscht. Vor der Entfernung wurde die Applikation allerdings mehrere tausend Mal heruntergeladen und installiert. Die G Data Sicherheitsexperten vermuten, dass die App über inoffizielle Android-Marktplätze weiter verbreitet wird. Ein Test der deutschen Tech-Site heise.de hat diese Vermutung bereits bestätigt. Die Schnüffel-App kann problemlos im Internet gefunden werden. Bei Android-Smartphones lässt sich im Gegensatz zum iPhone oder Windows-Phone-Geräten beliebige Software auch unabhängig vom offiziellen App Store installieren.

So schützen Sie sich

WhatsApp hat gerade erst seine Android-App aktualisiert. Die neue Version des Messengers schliesst die Sicherheitslücke jedoch nicht. Um sich bei der Nutzung von WhatsApp gegen das Ausspähen abzusichern, sollten Anwender vorübergehend nur private, verschlüsselte WLAN-Netze nutzen und an allen anderen Orten auf ihre Mobilfunkverbindung zurückgreifen. Zwar können Kriminelle auch hier die Unterhaltungen ausspionieren, allerdings ist es für sie weitaus schwieriger und viel aufwändiger, da hierzu spezielles Know-how und kostspielige Hardware benötigt wird, die nur schwer zu bekommen ist. Die Täter setzen zudem darauf, möglichst unerkannt und unauffällig zu agieren, was durch den Einsatz von umfangreicher Hardware an einem öffentlichen Ort kaum mehr möglich wäre.

(pd/owi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • von Arx Rolf am 14.05.2012 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Schniffler

    Schnüffler kommen mir vor wie Hunde die den ganzen Tag die Nase am Boden haben und irgendwas Suchen,was es nicht gibt. Ach ja da gibt es ja noch die Schlüsselloch Schniffler vieleicht kann man ja doch was Sehen.Aber auch da, alles Fehlgeschlagen. Man kann ja alles Kaufen,Zeitungen Broschüren Hefte Bücher etc.wie Arm doch die Schnüffler sind.

  • Tatsache am 13.05.2012 03:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sms for ever

    genau aus disesem grund schreibe ich praktisch nur sms

    einklappen einklappen
  • Mario Fussen am 13.05.2012 09:35 Report Diesen Beitrag melden

    Intressiert es wirklich?

    Sämtliche Nachrichten welche über Whatsapp versendet werden, werden so oder so von der NSA und CIA automatisch gelesen und ausgewertet. Wer sensible Informationen über solche Dienste versendet ist selber schuld. Und das alltägliche ich lieb dich gelabber kann gerne jemand mitlesen intressiert ehh niemad :)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • hacker am 14.05.2012 15:57 Report Diesen Beitrag melden

    hahaha

    Oh Wow, dass unverschlüsselte Kommunikation in einem freien WLan abgehört werden kann ist jetzt also acuh schon bis zu den iPhone usern durchgedrungen. Schon witzig. PS: Wenn ich mich mit meinem Laptop in ein freies wLan einklinke kann ich, falls ich möchte SÄMTLICHE Kommunikation abhören und abfangen, ob eBanking, Mails, Facebook usw. 99% der Menschen wissen nicht wie man sich richtig schützt.

  • Lol am 14.05.2012 13:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wie heisst die spion app??

    Wie heisst die spion app?

  • von Arx Rolf am 14.05.2012 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Schniffler

    Schnüffler kommen mir vor wie Hunde die den ganzen Tag die Nase am Boden haben und irgendwas Suchen,was es nicht gibt. Ach ja da gibt es ja noch die Schlüsselloch Schniffler vieleicht kann man ja doch was Sehen.Aber auch da, alles Fehlgeschlagen. Man kann ja alles Kaufen,Zeitungen Broschüren Hefte Bücher etc.wie Arm doch die Schnüffler sind.

  • Chuck Testa am 14.05.2012 07:30 Report Diesen Beitrag melden

    Nice try

    Nice try Swisscom, Orange and Sunrise ;-) ich bleibe bei whatsapp, ich verschicke keine wichtige Daten per Whatsapp, nur gelaber!

    • Zachary Levi am 14.05.2012 11:09 Report Diesen Beitrag melden

      same here

      EXAKT das gleiche hab ich auch gedacht :D intressiert mich kein meter, ob das gelaber gesehen wird :D n bisschen "bin in 5 da" und "komme später".... uuuh da werd ich aber aufs härteste ausspioniert :)

    einklappen einklappen
  • Thomas Schwab am 14.05.2012 00:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kommunikation ist immer abhörbar

    Jaja, und übrigens können empfangene und gesendete e-mails über ein wlan ebenso mitgelesen werden... Und Facebook vermutlich auch... Wobei bei Facebook und e-mail die Verschlüsselung eingeschaltet werden kann... Einfach nicht immer gleich in panik ausbrechen... Wenn ich mit jemandem im Raum spreche und es sind noch andere Leute da, dann hören die ja auch alles mit...

    • Hubsyn am 14.05.2012 10:48 Report Diesen Beitrag melden

      User müssen sich mehr informieren

      Aber beim Nachrichten schreiben auf dem Handy gehst du davon aus, dass keiner mithören kann ;-) Zu Facebook muss man sagen, dass die wenigstens die Verschlüsselung aktivieren auch wenn es noch so einfach wäre (in der URL Leiste https://.. statt nur Letztes Jahr um die Zeit gab es auch schon eine ähnliche App für Facebook namens Faceniff. Kinderleicht zu bedienen und man konnte nicht nur mitlesen sondern "aktiv teilnehmen" sprich Statusmeldungen posten, jemandem eine Nachricht senden, Fotos hochladen etc... Wer sich nicht informiert und alles nutzen will, läuft ins Messer

    einklappen einklappen