Überwachungswarnung

27. Oktober 2017 16:30; Akt: 27.10.2017 16:30 Print

iPhone-Apps können Sie heimlich fotografieren

Ein Entwickler aus Österreich hat entdeckt, dass die Berechtigung für die iPhone-Kamera missbraucht werden kann, um Nutzer auszuspionieren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem Blogeintrag berichtet der österreichische Entwickler Felix Krause von einem Sicherheitsproblem im mobilen Apple-Betriebssystem iOS. Demnach können Apps, die einmal die Berechtigung für die Nutzung der Kamera erhalten haben, später jederzeit auf die Funktion zugreifen.

Umfrage
Wie gehen Sie mit den Berechtigungen in iOS um?

So könnten gleich über beide iPhone-Kameras heimlich Fotos oder Videos aufgenommen und auf einen Server geladen werden. Ebenfalls könnten unbemerkt Liveübertragungen gestartet oder Nutzer über eine Gesichtserkennung identifiziert werden. Allerdings bekommt der Nutzer von all dem nichts mit, weil dieser über die entstandenen Aufnahmen keine Benachrichtigung erhält.

Beweis erbracht

Kritisch ist dies vor allem deshalb, weil sehr viele Apps auch für banale Funktionen um Zugriff auf die Kamera bitten, beispielsweise, um ein Profilfoto für ein Benutzerkonto zu schiessen. Die Berechtigung für den Zugriff auf die Kamera bleiben jedoch weiterhin bestehen.

Dass es relativ einfach ist, dies auszunutzen, hat der Österreicher mit einer eigenen App mit dem Namen Watch.user bewiesen. Über diese schaffte er es, jede Sekunde ein Bild des Nutzers – also von sich selbst – zu machen und die Daten ins Internet zu laden.

Bislang ist noch kein Fall bekannt, bei dem die Lücke ausgenutzt worden wäre. Der Entwickler hat das Problem bei Apple gemeldet und empfohlen, eine neue Berechtigung für einen nur einmaligen Zugriff einzurichten. Zudem soll ein LED-Licht aufleuchten, um darauf aufmerksam zu machen, wenn die Kamera genutzt wird.

Was kann man selber tun?

Krause empfiehlt, beide Kameras beim iPhone mit einem Cover oder einem Post-it abzudecken. Ebenfalls sollten die Kamera-Berechtigungen für alle Apps deaktiviert werden und Fotos nur mit der Apple-eigenen App aufgenommen werden. Die Berechtigungen finden Sie bei den Einstellungen unter Datenschutz > Kamera. Dort werden alle Apps aufgelistet, die auf die Funktion zugreifen möchten.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr.Joes am 27.10.2017 16:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schockierend

    Ich finde es schockierend, wie unsere Handys ausspioniert werden. Die meisten Menschen wissen das gar nicht.

    einklappen einklappen
  • john am 27.10.2017 16:46 Report Diesen Beitrag melden

    krass,..aber

    ...richtig interessant wirds, wenn in Zukunft die Roboter sich heimlich selbständig machen. Guetnacht!

    einklappen einklappen
  • allright am 27.10.2017 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Aktion

    Hoffe, das trägt Früchte. Wäre wirklich nicht schwierig, das einzubauen. Apple könnte die Systemsoftware so bauen, dass wenn jemand (ausser der Originalsoftware) auf das Kamera-Api zugreifen will, jedes mal ein Pop-up vom Anwender bestätigt werden muss.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tim am 28.10.2017 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedem das seine

    Wir werden meiner Meinung nach heutzutage leider mit viel zu viel Gewaltszenen konfrontiert. Wen Apple da was unterbindet, finde ich dies vorbildlich. Wer das nicht will, muss ja nicht kaufen...

  • Alfred A. am 28.10.2017 20:27 Report Diesen Beitrag melden

    Was der Eine tut lässt der Andere nicht

    Wem immer sei's geklagt, wir können es nicht mehr verhindern. Nicht einmal dann, wenn wir und sämtlichen Geräten mit Mikro und Kamera verweigern. Der öffentliche Raum ist schon heute total verseucht mit Überwachungsgeräten. Und wer glaubt, dass Apple die einzige Firma ist, die unanständig geworden ist, träumt. Nach und nach wird Jede und Jeder am phishen sein. Eklig.

  • Martial2 am 28.10.2017 17:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bin nicht Handy süchtig... zum Glück!

    Ich benutze immer noch meinen alten Nokia, brauche weder Apps, noch sonstiges, ich will damit nur telefonieren, nicht ein mal SMS schreiben, da die Tastatur, klein und unbequem ist. Somit habe ich keine Sorgen, dass ich spioniert wird, habe auch meine Ruhe. Schluss, das reicht!!

  • BigBrother am 28.10.2017 17:25 Report Diesen Beitrag melden

    Blocken

    Wenn mir eine App zu viele berechtigungen verlangt, installiere ich sie erst gar nicht...wenn das konsequent jeder machen würde, geht der App-Hersteller zu grunde.Z.b. wasserwaagen App woltte zugriff auf meine kontakte,Standort,internet...Wieso Denn??

  • Herr Max Bünzlig am 28.10.2017 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    lasse Morgen das Mikrofon und die Kamera im Apple Shop ausbauen vom Techniker