«Chromebook Pixel»

21. Februar 2013 21:42; Akt: 22.02.2013 08:01 Print

Google stellt Laptop mit Touchscreen vor

Das neue Gadget von Google vereint Elemente von Laptops und Tablets. Beim Internet-Giganten ist man überzeugt: «Die Leute werden dafür das MacBook Air aufgeben».

storybild

Sundar Pichai von Google stellte das Gerät in San Francisco vor. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Google bringt einen neuen Laptop-Computer mit Touchscreen auf den Markt. Der US-Technologiekonzern stellte am Donnerstag sein Chromebook Pixel vor, das Elemente von Laptops und Tablet-Computern miteinander verschmilzt.

Umfrage
Glauben Sie, das Chromebook Pixel ist eine echte Konkurrenz für das MacBook Air?
48 %
52 %
Insgesamt 5259 Teilnehmer

Der Rechner soll vor allem dem MacBook von Apple Konkurrenz machen. «Die Leute werden dafür das MacBook Air aufgeben», sagte Google-Manager Sundar Pichai bei der Präsentation.

Das Chromebook Pixel ist den Angaben zufolge mit einem kraftvollen Intel Core I5-Prozessor und einem hochauflösenden Bildschirm ausgestattet. Als Betriebssystem kommt Googles Chrome OS zum Einsatz, das praktisch über eine virtuelle Festplatte im Internet läuft.

Das neue Google-Laptop ist zunächst nur in den Vereinigten Staaten und in Grossbritannien erhältlich und soll 1299 Dollar kosten. Im April kommt den Angaben zufolge dann eine Version mit mobiler Internetverbindung auf den Markt, der Preis liegt hier bei 1449 Dollar.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco M am 24.02.2013 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verpeilt

    Google hat wie Microsoft nicht verstanden, dass ein Touchcsreen auf einem Notebook fehl am Platz ist. Weiter ist das MacBook nicht nur Design-technisch schöner, sondern bietet mi OS X das beste Betriebssystem. Dies ist viel entscheidender für die Produktivität als ein Touch-Screen...

    einklappen einklappen
  • Daniel am 22.02.2013 05:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neu?

    Nichts neues. Es gibt schon Asus Laptops mit Touchscreen bei mir in der USA. Ich weis nicht, wie es in der schweiz aussieht.

    einklappen einklappen
  • Marco am 22.02.2013 01:11 Report Diesen Beitrag melden

    ohje

    man kopiert halt gern beim besten. wie das ganze aufgezogen ist, einfach mal apple kopiert und voila, so einfach kann es sein... danke ich bleibe weg vom bösen google!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Marco M am 24.02.2013 14:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verpeilt

    Google hat wie Microsoft nicht verstanden, dass ein Touchcsreen auf einem Notebook fehl am Platz ist. Weiter ist das MacBook nicht nur Design-technisch schöner, sondern bietet mi OS X das beste Betriebssystem. Dies ist viel entscheidender für die Produktivität als ein Touch-Screen...

    • TheTev21 am 24.02.2013 22:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      genau

      zudem wer schon mal mit der beta des google betriebssystem gearbeitet hat wei das es absoluter schrott ist ... in einem punkt muss ich dir aber wiedersprechen: das surface und die lenovo notebook serie mit touchscreen kombiniert grandios tablet mit laptop (ich selber bin jahrelanger überzeugter apple user). mit dem ipad ist man bei vielen dingen einfach sehr eingeschränkt. dies wäre man bei einem puuren win 8 tablet auch aber eben. die kombination machts aus xDD

    einklappen einklappen
  • Thomas M. am 23.02.2013 11:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Google Failbook

    Bevor ihr hier diskutiert, solltet ihr euch fie technischen Daten mal anschauen. Das einzige, was positiv ist, ist die Auflösung. Der Rest ist nicht zu gebrauchen. Da bin ich mit einem iPad viel besser grstellt. Da kann ich den Winkel frei wählen, 4mal weniger Gewicht und über doppelt soviel akkuleistung... Dotty google, das ist eindeutig ein fail!

  • Thomas Hofer am 22.02.2013 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple, Google, Samsung, HTC, Nokia...

    Also was ich dazu denke... Apple hat kein Laptop mit Touchscreen sondern bietet ein iPad an. Das MacBook Pro hat kein Touchscreen also frage ich mich wieso Apple Nutzer das schon haben sollen? Ich habe zB. auch ein Nexus 10 von Google und das Bild bzw. die Auflösung ist wirklich besser als beim iPad 4, also Retina Display, aber trotzdem empfehle ich jetzt Apple, da es ein gutes System hat mit iTunes und mehr, die Gesamte Leistung zählt. Google bietet da eher noch wenige Apps in dieser hohen Auflösung an.

  • B.M am 22.02.2013 22:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Spannend

    Die Idee mit dem cloud OS fände ich eher für Fixe Computer spannend die auch einen konstante Verbindung zum Netz haben (Lan). Ich stell mit das in der Art des iMac vor, der dann aber ja eigentlich nur minimale Hardware haben muss. Die rechenleistung übernimmt dann ja google. So könnte man auch heftige Programe (in meinem Fall Animations-, Filmsoftware) ohne Probleme laufen lassen. Ohne bei jedem Update die Kiste nachzurüsten. ;)

  • Flo pi am 22.02.2013 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Google lügt

    Die Aussage "The highest resolution display ever put in a laptop" ist eine glatte Lüge. Das Macbook Pro mit Retina hat eine Auflösung von 2880x1800, das Chromebook eine von 2560x1700. Also ist der Spitzenreiter nach wie vor das Macbook Pro mit Retina.

    • Flup am 23.02.2013 13:10 Report Diesen Beitrag melden

      Wer rechnen kann

      Es geht um die Anzahl Pixel pro Quadratcentimer, und da liegt Google vorn.

    • Realist am 24.02.2013 13:05 Report Diesen Beitrag melden

      Pixel

      Es gibt etwas, das nennt sich PPI, Pixel Per Inch.

    einklappen einklappen