Android 2.3.2

24. Januar 2011 12:25; Akt: 24.01.2011 14:04 Print

Update behebt SMS-Bug

Ein seit zehn Monaten bekannter Fehler wird mit dem neusten Firmware-Update beseitigt. Davon können allerdings nur wenige Android-Kunden profitieren.

storybild

Das Firmware-Update auf 2.3.2 steht vorerst nur für das Nexus S zur Verfügung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Software-Fehler sorgte bei Android-Usern seit Monaten für rote Köpfe. Teilweise landeten Kurznachrichten beim falschen Empfänger, obwohl sie korrekt verschickt worden waren (20 Minuten Online berichtete). Anfang Januar bestätigte Google den Bug und stellte ein Reparatur-Update in Aussicht.

Mittlerweile steht das Firmware-Update auf 2.3.2 bereit, allerdings nur für das Nexus S. Dies wird aus einem offiziellen Tweet von Samsung ersichtlich. Ob es zu einem späteren Zeitpunkt für sämtliche Android-Smartphones angeboten wird, ist ungewiss. Das Update wird Over-the-Air auf die Smartphones aufgespielt. Auf einem Testgerät der Redaktion steht es allerdings noch nicht zur Aktualisierung bereit.

Laut den Entwicklern der App «Bump» läuft gerade mal auf 0,4 Prozent aller Android-Handys die neueste Firmware-Version. Dies liegt daran, dass der Hardware-Hersteller bestimmt, ob und wann den Usern ein Update zugänglich gemacht werden soll. Darunter leiden in erster Linie die Nutzer, denn die Updates bringen nicht nur neue Funktionen, sondern verbessern in der Regel auch die Performance. Diesen Nachteil müssen etwa Nutzer von Windows Phone 7 nicht hinnehmen. Hier entscheidet nicht der Hardware-Hersteller, sondern Microsoft, wann ein Update ausgeliefert wird.

In einem Kurztest von 20 Minuten Online hinterliess das Nexus S grösstenteils einen guten Eindruck. Positiv ist neben der Performance auch die Leistung des Akkus aufgefallen. Bemängelt wurde die Kameraauflösung und der nicht erweiterbare 16-Gigabyte-Speicher.

(mbu)