Facebook

29. November 2010 14:04; Akt: 29.11.2010 16:35 Print

Mark Zuckerberg steht zu seinen Fehlern

Der CEO der weltgrössten Social-Community hat offenbar kein Problem damit, Fehler zuzugeben. Und davon soll er gleich eine ganze Menge gemacht haben.

storybild

Facebook-CEO Mark Zuckerberg zählt mit einem geschätzten Vermögen von 6.9 Milliarden US-Dollar zu den 35 reichsten Amerikanern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Rahmen der Web Summit 2.0 in San Francisco hatte Mark Zuckerberg zugegeben, in der Vergangenheit nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben: «Im Grunde habe ich vielleicht jeden Fehler gemacht, den man sich vorstellen kann, oder ich werde ihn in den nächsten Jahren machen» verriet Zuckerberg gegenüber dem anwesenden Publikum. Er ist der Überzeugung, dass ihm seine Fehler von den Usern nur verziehen worden sind, weil das Gesamtprodukt auf dermassen viel Begeisterung stösst.

Angesprochen auf die künftige Zusammenarbeit mit Google gab Zuckerberg eine ausweichende Antwort. Zwischen den zwei Konzernen ist es zum Streit gekommen. Google sperrte für Facebook den Zugriff auf eine Schnittstelle, über die auf Gmail-Adressbücher zugegriffen werden konnte.
Die Reaktion von Facebook liess nicht lange auf sich warten - und die ist ziemlich clever. Die Social-Community verweist einfach Mitglieder per Link auf die vom Suchmaschinisten angebotene Download-Option und importiert die Kontakte im CSV-Format.

(mbu)