Nutzloser Erfolg

20. Dezember 2011 03:56; Akt: 20.12.2011 11:11 Print

Apple siegt im Patentstreit mit HTC

Es ist ein Krieg um Patente an vielen Fronten. An einer hat Apple jetzt einen Pyrrhussieg errungen - doch der verpufft beinahe wirkungslos.

storybild

Der (Teil-)Erfolg im Patentstreit gegen HTC dürfte Apple nicht viel bringen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC hat einen Patentstreit gegen Apple verloren. Die Internationale Handelskommission (ITC) urteilte am Montag, HTC habe ein Patent des iPhone-Konzerns verletzt. Die ITC verhängte in den USA zudem ein Importverbot ab dem 19. April 2012 für jene HTC-Geräte, die das Patent verletzen.

Damit darf Apple im kommenden Jahr die Einfuhr bestimmter HTC-Smartphones in die USA verbieten. Doch von mehreren Patenten, welches Apple gegenüber dem Konkurrenten durchsetzen wollte, ist nur eines durchgekommen. Der Verkauf von HTC-Smartphones in den USA dürfte dadurch keinen einzigen Tag unterbrochen werden, mutmasst das «Handelsblatt».

Auch Bijal V. Vakil, Partner der Anwaltskanzlei White & Case und Chef des Silicon Valley Büros erklärte gegenüber der Zeitung: «Das war nur ein kleiner Schritt. Und der doch lange Zeitrahmen bis April, den die ITC gesteckt hat, wird HTC die Chance geben, sich vorzubereiten.»

Im Juli hatte ein Richter in einer Vorentscheidung geurteilt, dass HTC zwei Apple-Patente verletzt habe. Das wurde im endgültigen ITC-Beschluss nun nicht mehr aufrechterhalten.

Anfangs hatte Apple sogar zehn angebliche Patentverletzungen durch HTC ausgemacht. Die meisten Vorwürfe wurden jedoch schon bald fallengelassen. HTC arbeitet mit dem Betriebssystem Android von Google.

(jam/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lukas S am 20.12.2011 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Besser entwickeln oder verklagen?

    Langsam stelle ich mir die Frage, wie Apple Schritt für Schritt die ganze Konkurenz verklagen kann. Apple produziert gute Produkte, welche sich verkaufen lassen, wie was weiss ich. Wieso dann noch der Versuch ein Monopol aufzubauen?! Die Begründung, dass Andere ihre Patente verletzen finde ich unangemessen, da in diesem Industriezweig seit Jahren Patentüberschneidungen stattfinden. Der Anreiz für die meisten Firmen darin besteht, das "Beste" zu produzieren und so ein Stück des Kuchens zu erhaschen. Aber Apple... Fehlt nur noch eine Apple-Polizei, dann haben wir eine Diktatur!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lukas S am 20.12.2011 11:40 Report Diesen Beitrag melden

    Besser entwickeln oder verklagen?

    Langsam stelle ich mir die Frage, wie Apple Schritt für Schritt die ganze Konkurenz verklagen kann. Apple produziert gute Produkte, welche sich verkaufen lassen, wie was weiss ich. Wieso dann noch der Versuch ein Monopol aufzubauen?! Die Begründung, dass Andere ihre Patente verletzen finde ich unangemessen, da in diesem Industriezweig seit Jahren Patentüberschneidungen stattfinden. Der Anreiz für die meisten Firmen darin besteht, das "Beste" zu produzieren und so ein Stück des Kuchens zu erhaschen. Aber Apple... Fehlt nur noch eine Apple-Polizei, dann haben wir eine Diktatur!

    • Kritiker am 21.12.2011 20:27 Report Diesen Beitrag melden

      Gute Produkte

      Ich gebe Ihnen Recht, bis auf die Tatsache, dass Apple gute Produkte herstellt. Denn, wer sagt, dass das iPhone 4S gegenüber einem Samsung Galaxy besser da steht? Wohl nur die Apple-Käufer, richtige und objektive Meinungen gehen von einem anderen Resultat aus.

    einklappen einklappen