Kaum zu glauben

28. September 2012 15:24; Akt: 28.09.2012 16:13 Print

Apple-Chef empfiehlt Google Maps

Mit einem äusserst seltenen Schritt sorgt Apple für Aufsehen. Der Chef persönlich entschuldigt sich bei den Kunden für den Frust mit der neuen Karten-App. Und Tim Cook hat auch spezielle Tipps bereit.

storybild

Freud und Leid des Apple-Chefs Tim Cook. Zuerst stellte er das neue iPhone vor - nun entschuldigt er sich für die Karten-App. (Bild: AP Photo/Paul Sakuma)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist schon viel geschrieben worden über die neue Karten-App von Apple, die mit dem aktuellen Betriebssystem iOS 6 auf Millionen von iPhones, iPads und iPods läuft. Nun hat der US-Konzern mit einem äusserst ungewöhnlichen Schritt auf die massive weltweite Kritik der Nutzer reagiert. In einem offenen Brief, der auf der Apple-Website veröffentlicht wurde, entschuldigt sich Tim Cook bei allen Betroffenen.

Apple sei es mit der neuen Karten-App, die Google Maps ablöste, nicht gelungen, die hohen Qualitätsansprüche zu erfüllen. Im Original-Ton heisst es: «We are extremely sorry for the frustration this has caused our customers and we are doing everything we can to make Maps better.»

Empfehlungen des Chefs

Apple will also alles daran setzen, die Karten-App zu verbessern. Mittlerweile läuft der Service auf mehr als 100 Millionen iOS-Geräten, von Tag zu Tag würden es mehr, so Cook. In nur einer Woche hätten die Karten-Nutzer annähernd eine halbe Milliarde Orte gesucht. Je mehr Leute die neue Karten-App benutzen, desto besser werde sie, verspricht der Apple-Chef.

Während die Karten-App von Apple verbessert werde, könnten die iOS-Nutzer auch auf andere Karten-Apps ausweichen. Das schreibt der Apple-Chef (!) und verweist auf den App Store. Dort könne man Alternativen herunterladen, wie Bing (Microsoft), MapQuest und Waz. Aber auch Google Maps oder die Nokia-Karten seien für iOS verfügbar. Dazu gelte es die jeweilige Website im Browser aufzurufen und ein Icon auf dem Home Screen zu erstellen - eine sogenannte Web-App.

(dsc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Die Apple-Maps sind sicher nicht so gut wie die von Google (bis jetzt), nutzen kann man sie im normalen Alltag aber auch - und sie funktionieren genauso! – Mirco

Apple unterschätzt die Komplexität von Kartentools meines Erachtens gewaltig, wenn die denken sie können das so kurz in den nächsten Wochen korrigieren... Aufs Weihnachtsgeschäft wird es sicher nicht mehr reichen und dann sind die Karten bereits neu verteilt... Ich werde mein iPad auf alle Fälle nicht updaten und nächstens einem Kleinkind zum Malen schenken... Ist nur schon der Horror von dem Ding Daten rauf oder runter zuladen... Wer hat schon auf jedem Rechner iTunes installiert und Bock das auch jeweils zu öffnen... Freue mich auf Win8-Tablets, am Schönsten wäre natürlich eins von Nokia:-) – Andreas Durrer

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gps navigation2+ am 28.09.2012 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gps navigation2+

    Gps navigation 2+ heisst das beste was ich kenne!

  • James kirk am 29.09.2012 03:07 Report Diesen Beitrag melden

    Und was ist mit google?

    Also ich finde das ist nur gelaber... Apple hat immer inovative erfindungen (meist altes neu erfunden). Alle die jetz sagen die app sei schrott sind einfach nur leute die sich der grauen masse anpassen. Allso wenn ich die google maps satelitenbilder anschaue gibts dort genauso noch verbesserungs bedarf..

    einklappen einklappen
  • Dieter Hoffmann am 30.09.2012 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    iOS 6 Bananenware

    iOS6 ist in meinen Augen Bananenware (reift beim Kunden) Da kopiert man die Kachelmanie von Windows8 so das man im Appstore nicht mehr wirklich was findet. Da zwingt man den Anwender zu sogenannten Sicherheitsfragen, damit man überhaupt noch in den Appstore rein darf. Passbook??? Wozu soll das gut sein. Im Umkreis von ca. 200km gibt es warscheinlich ganze 5 Unternehmen, die damit was anfangen könnten. Der Rauswurf von Youtube ist nichts anderes als Grabenkämpfe zwischen Unternehmen auf dem Rücken der Anwender auszutragen. Ich für meinen Teil werde auf jeden Fall wieder zurück auf 5.1.1 gehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • XY am 01.10.2012 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @All die verzweifelten Androiduser

    Tja, wenn das euer einzige Problem mit IOS6 ist, lehne ich mich entspannt zurück, und warte genüsslich darauf wie das Iphone5 einen Verkaufsrekord nach dem anderen bricht! Ist doch alles Peanuts im Vergleich zum aktuellen Android Bug, aber man hält sich an einem Zipfelchen fest als Androide!

  • Peter am 01.10.2012 12:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SG3?!

    Empfehlen kann ich auch das Samsung Galaxy S3 ;)

    • XY am 01.10.2012 19:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ein Scherzkeks!

      Die S3 Ära ist definitiv vorbei... Gibt ja nichts was das Iphone5 nicht viel besser macht!

    einklappen einklappen
  • Duda am 01.10.2012 06:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das wars....

    Ich hol mir ein Samsung Galaxy 3.

    • XY am 01.10.2012 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Plastikschrott

      Wenn du zuviel Geld und keinen Anspruch auf moderne Technik hast, bitte...

    einklappen einklappen
  • Dieter Hoffmann am 30.09.2012 20:53 Report Diesen Beitrag melden

    iOS 6 Bananenware

    iOS6 ist in meinen Augen Bananenware (reift beim Kunden) Da kopiert man die Kachelmanie von Windows8 so das man im Appstore nicht mehr wirklich was findet. Da zwingt man den Anwender zu sogenannten Sicherheitsfragen, damit man überhaupt noch in den Appstore rein darf. Passbook??? Wozu soll das gut sein. Im Umkreis von ca. 200km gibt es warscheinlich ganze 5 Unternehmen, die damit was anfangen könnten. Der Rauswurf von Youtube ist nichts anderes als Grabenkämpfe zwischen Unternehmen auf dem Rücken der Anwender auszutragen. Ich für meinen Teil werde auf jeden Fall wieder zurück auf 5.1.1 gehen.

  • Massimo am 30.09.2012 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    Apple empfiehlt Samsung!

    Apple empfiehlt Samsung!

    • thomas hofer am 30.09.2012 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Das stimmt nicht

      Nein. Apple empfiehlt Google. Android und Google Maps kommt von Goggle.

    • Kritiker am 01.10.2012 11:24 Report Diesen Beitrag melden

      Eigentor

      Trotzdem ein Eigentor! Ich empfehle als Android-Nutzer auch das iOS, aber nur mit Jailbreak.

    • thomas hofer am 01.10.2012 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Mein Fazit

      Sie können es hacken, wenn Sie keine Garantie mehr haben möchten auf dem Gerät...nur zu. Apps kosten da halt eben welche im Play Store gratis sind ...

    einklappen einklappen