Slime-Trend

19. Mai 2017 21:46; Akt: 20.05.2017 07:31 Print

Teenager machen mit Schleim ein Vermögen

Ein neuer Trend erobert die Welt: Teenager stellen bunten Schleim her und verkaufen ihn über Instagram. Die Nachfrage ist gewaltig.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Instagram-Account Rad.slime zählt über 600'000 Follower und befasst sich mit – du hast es erraten – Schleim. Nicht ekliger Schleim, wie man ihn etwa von der letzten Grippe kennt, sondern farbiger, glitzernder Schleim, der nach Lavendel oder Erdbeere riecht.

Rad.slime ist jedoch kein Unikat. Es gibt unzählige Social-Media-Accounts, die aus Schleim massig Kapital schlagen. Dahinter stecken junge Menschen ab elf Jahren, die sich schon in diesem zarten Alter das Bankkonto aufpolieren, wie es manch Erwachsener im Leben nicht schafft.

Mehrere tausend Dollar in wenigen Monaten

Rund 3000 US-Dollar im Monat verdient laut Time.com etwa die 13-jährige Theresa Nguyen, die den Rad.slime-Account betreibt. Sie ist aber lange nicht die einzige erfolgreiche Schleimproduzentin: Der 65'000 Follower schwere Account slimebysara_ wird von Sara aus North Carolina betrieben. Zweieinhalb Monate nach Inbetriebnahme des Kanals hatte die Zwölfjährige bereits 4800 US-Dollar eingenommen – Tendenz steigend, denn die Produkte auf den jeweiligen Online-Shops sind immer schnell ausverkauft.

Doch was macht das schleimige Erzeugnis so beliebt? Laut den Fans hat die farbige Glibbermasse eine entspannende Wirkung beim Kneten. Auch das Schmatzen und Furzen, das dabei entsteht, sei wohltuend für die Ohren. Knetmasse und Schleim waren zwar schon vor 20 Jahren ein beliebtes Spielzeug, doch dieser Schleim ist anders: Er ist schön anzusehen, er riecht gut, er sammelt fleissig Likes auf Instagram. Der Hashtag #slime zählt auf der Foto-Plattform rund drei Millionen Posts.

Auch in Europa zeichnet sich der Trend ab

Mittlerweile ist der Trend auch in Europa angekommen. Die bekanntesten deutschen Youtuber haben sich mit dem Phänomen auseinandergesetzt und verzeichnen auf den jeweiligen Videos Klicks in Millionenhöhe. Auch Online-Shops sind im deutschsprachigen Raum vermehrt anzutreffen. Wer aber Schleim braucht und nicht zu faul ist, kann mit einfachen Haushaltsmitteln und einem Tutorial-Video seinen eigenen Schleim herstellen.

Ist der Slime-Trend auch in deinem Umfeld angekommen? Hast du vielleicht selbst schon Schleim hergestellt? Erzähl uns im Formular von deinen Erfahrungen!

(alp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cornelia am 19.05.2017 23:09 Report Diesen Beitrag melden

    Nur Rezepte OHNE Borax

    Borax wird im Video empfohlen - und ist eine gesundheitsschädliche Substanz. Wenn ihr Spass wollt - sucht nach Rezepten OHNE Borax!

    einklappen einklappen
  • Tom Marty am 19.05.2017 22:43 Report Diesen Beitrag melden

    Rückschritt

    Scheint tatsächlich etwas zu sein, was der Menschheit einen Fortschritt bringt. Weiter so, und statt Fortschritt wir der nächste Schritt ein Rückschritt sein...

    einklappen einklappen
  • tomtom am 19.05.2017 23:13 Report Diesen Beitrag melden

    reine Vorstellung

    Wenn ich das Video anschaue, dann möchte ich das unbedingt anfassen und in den Händen halten. Das ist etwas so, wie wenn ich Frauenbrüste sehe.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Cybot am 22.05.2017 12:15 Report Diesen Beitrag melden

    Neuer Trend?

    Recycelter Trend aus den 80ern wohl eher.

  • Martin am 22.05.2017 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Ich brauchs nicht.

    Der nächste Trend, der dein Geld verbrennt.

  • Juri am 20.05.2017 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    Youtube, Instagram = GELDGEIL

    Bei Youtube und Instagram ist immer das Gleiche zu beobachten: Hat ein Channel oder Profil eine gewisse Anzahl Follower erreicht, werden diese gnadenlos zu Geld gemacht. Es werden Produkte platziert und beworben, ohne dass dies gekennzeichnet wird. Es werden Produkte verkauft. Früher hatten die Teens und Twens noch gesellschaftliche Ideale. Heute gilt nur noch "ich, ich, ich, Geld, Macht, Schönheit, Sex". So oberflächlich und langweilig.

  • Frau am 20.05.2017 13:02 Report Diesen Beitrag melden

    Garantiert

    Das ist garantiert ein total ungesundes Zeug für Mensch und Umwelt! Weichmacher usw.

    • Beobachterin am 22.05.2017 14:04 Report Diesen Beitrag melden

      @Frau

      Hast du dir das Video überhaupt angesehen und begriffen, was da für "Zutaten" drin sind? Weichmacher ist hier wohl absolut kein Thema.

    einklappen einklappen
  • McGyver am 20.05.2017 10:09 Report Diesen Beitrag melden

    Teig

    Sieht aus wie teig. Macht doch selber etwas in der küche: mehl, wasser, eier, milch - kneten, drücken so lange ihr wohl, etwas formen (pizzateig, streuselkuchen, chrütibänz) und backen - easy - peasy- voila fertig lecker! Geniessen! Kein borax, keine extra zutaten !

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.