BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

20. Februar 2018 09:58; Akt: 20.02.2018 09:58 Print

Kann ich von einem Kaufvertrag zurücktreten?

Marta (21) wurde auf der Strasse zu einem Kaufvertrag verleitet. Kurze Zeit später bereut sie den Kauf aber bereits. Kann sie den Vertrag rückgängig machen?

storybild

Blair Waldorf bereut in «Gossip Girl» wohl kaum einen überhasteten Kaufvertrag. (Bild: CUB Magazine)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Ich habe mich letzte Woche auf der Strasse überreden lassen, einen Kaufvertrag für eine Kosmetikbox zu unterzeichnen. Wenn ich mir das nun aber genauer überlege, brauche ich diese Box mit unendlich vielen Kosmetikartikeln gar nicht. Kann ich den Kaufvertrag irgendwie rückgängig machen?

Umfrage
Hast du schon mal versucht einen Kaufvertrag aufzulösen?

Liebe Marta

Grundsätzlich gilt: Gekauft ist gekauft! Ein allgemeines Widerrufsrecht kennt das Gesetz nicht. Bei sogenannten Haustürgeschäften sieht die Sache allerdings etwas anders aus.

Unter Haustürgeschäften versteht man Verträge, die zu Hause oder in anderen Wohnräumen, am Arbeitsplatz, auf offener Strasse, in öffentlichen Verkehrsmitteln, an einer Werbeveranstaltung (nicht aber an Messen!) oder am Telefon zustande gekommen sind (Art. 40b OR). Da bei einem Haustürgeschäft der Käufer vom Verkäufer meist überrumpelt und zum Vertragsschluss verleitet wird, hat der Käufer unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, den Vertrag zu widerrufen.

Widerrufen werden können allerdings nur Verträge, die eine bewegliche Sache oder eine Dienstleistung im Wert von mindestens 100 Franken zum Gegenstand haben und für den persönlichen oder familiären Gebrauch bestimmt sind. Vom Widerrufsrecht ausdrücklich ausgenommen sind Versicherungsverträge (Art. 40a Abs. 2 OR). Weiter besteht das Widerrufsrecht nur dann, wenn der Käufer die Vertragsverhandlungen nicht ausdrücklich gewünscht hat (Art. 40c lit. a OR). Sind die genannten Voraussetzungen gegeben, kann der Käufer innert 14 Tagen vom Vertrag zurücktreten (Art. 40e Abs. 2 OR).

Der Verkäufer muss den Käufer schriftlich oder in einer anderen Form, die den Nachweis durch Text ermöglicht, über das Widerrufsrecht in Kenntnis setzen (Art. 40d OR). Die 14-tägige Frist beginnt daher erst, sobald der Käufer den Vertrag abgeschlossen hat und über das Widerrufsrecht informiert wurde (Art. 40e Abs. 2 OR). Die Frist ist eingehalten, wenn der Käufer am letzten Tag der Widerrufsfrist dem Verkäufer seinen Widerruf mitteilt oder seine Widerrufserklärung der Post übergibt (Art. 40e OR). Der Widerruf ist von Gesetzes wegen an keine besondere Form gebunden. Es empfiehlt sich jedoch aus Beweisgründen den Vertrag schriftlich zu widerrufen.

Liegt also der zustande gekommene Vertrag über die Kosmetik-Box noch keine 14 Tage zurück und übersteigt er den Betrag von 100 Franken, solltest du grundsätzlich ohne weiteres vom Vertrag zurücktreten können, liebe Marta.

Freundlich grüsst

Phil Geld
E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michèle am 20.02.2018 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    überrumpelt

    Ich wurde vor Jahren an der Haustüre überrumpelt und zum Kauf von Putzmitteln überredet. Als ich dann realisierte was ich da Dummes unterschrieben hatte konnte ich den Vertrag problemlos mit eingeschriebenem Brief rückgängig machen!

  • ab surd am 20.02.2018 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    EU hat Rückgaberecht

    Das ist ein Vorteil von Käufen in der EU. Da gibt es ein Rückgaberecht. Da sind die Konsumenten besser geschützt. In der Schweiz schreiben Unternehmen bei den Gesetzentwürfen mit. Das hat nicht nur Vorteile für den Konsumenten. Dass beispielsweise Versicherungsunternehmen vom Widerrufsrecht ausgenommen sind, ist absurd.

    einklappen einklappen
  • Klar Seher am 20.02.2018 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Gespannt

    Bin gespannt, wie viele Kommentare die Antwort von Phil Geld mal wieder als falsch oder unvollständig bezeichnen. Es geht hier um die Beantwortung der gestellt Frage, nicht um Schaden, Versicherungsfälle oder andere Ausnahmen wie gekaufte Wellensittiche... Der Fall ist klar.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • steven am 20.02.2018 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was lernen die heute in der schule?

    lernt man sowas heutzutage nichtmehr in der berufsschule? dafür lernt man wahrscheinlich, dass es 25 verschiedene geschlechter gibt. also wir haben das thema kaufvertrag in der berufsschule ausführlich behandelt anno 1999

  • John Hunki am 20.02.2018 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wasser/Staubsauger

    Habe mich zu Hause für so ein Kombigerät zum Kauf überreden lassen, nächsten Tag löste ich via E-Mail den Kaufvertrag auf, was von dieser Firma anstandslos akzeptiert wurde.

  • Markus am 20.02.2018 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    Strasse ist nicht Haustüre

    Wer etwas auf der Strasse kauft hat kein Rückgaberecht. Online und per Telefon gibt es auch kein Rückgaberecht.

    • Maflo am 20.02.2018 11:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Markus

      Markus du liegst 100 pro falsch!!!! Kanst alles ganau so in OR nachlesen! Vorausgesetzt du weisst was OR ist!? Mit freundlichen Grüßen

    einklappen einklappen
  • ab surd am 20.02.2018 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    EU hat Rückgaberecht

    Das ist ein Vorteil von Käufen in der EU. Da gibt es ein Rückgaberecht. Da sind die Konsumenten besser geschützt. In der Schweiz schreiben Unternehmen bei den Gesetzentwürfen mit. Das hat nicht nur Vorteile für den Konsumenten. Dass beispielsweise Versicherungsunternehmen vom Widerrufsrecht ausgenommen sind, ist absurd.

    • Dr Besserwisser am 20.02.2018 11:08 Report Diesen Beitrag melden

      Als ob

      Als ob in der EU die Unternehmen die Gesetzte nicht mitschrieben... Die Lobby ist in der EU nochmals extremer als in der Schweiz, schlussendlich wird sowieso nur zu den Unternehmen geschaut und nicht zum Bürger.

    • Maler50 am 20.02.2018 12:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ab surd

      Sorry,was in der EU gilt ist hier nicht gefragt! Hier geht's ausschließlich was in der Schweiz gilt!

    • J.D am 20.02.2018 17:06 Report Diesen Beitrag melden

      Pyrussieg

      nachteil: die Kosten für die vertragsrücktritte (insbesondere Rückgaben mit geöffneten Packungen etc.) werden einfach in die Margen eingerechnet. Statt dem verantwortlichen bezahlen dann einfach alle, und tendenziell mehr als nötig (da die Händler auf sicherheit kalkulieren. ich persönlich bevorzuge das Verursacherprinzip...wer nix überlegt und dadurch kosten generiert, soll sie tragen.

    einklappen einklappen
  • Herr Max Bünlig Live am Stammtisch am 20.02.2018 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    Liebe Marta, beim Straßenhändler können Sie vermutlich die Ware 14 Tage nach Kauf zurückgeben, gegen Geld

    • Biertrinker am 21.02.2018 11:03 Report Diesen Beitrag melden

      @Herr Max Bünlig Live am Stammtisch

      Was sie vermutlich bei einem Strassenhändler könnte oder allenfalls vielleicht je nach dem nicht, ist hier nicht gefragt. Sondern wie die rechtliche Lage aussieht und was sie dem entsprechend für Möglichkeiten hat. Aber vom Stammtisch kann ja nichts Schlaues kommen...

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen