Regierung schaltet Werbung

09. November 2017 10:34; Akt: 09.11.2017 10:34 Print

«Macht es wie die Hasen und mehret euch»

Polen verzweifelt ob seiner tiefen Geburtenrate. Jetzt will die Regierung mit einem Werbespot für mehr Nachwuchs sorgen. In Dänemark hat eine solche Aktion gewirkt.

«Folgen Sie dem Beispiel der Hasen»: Polen will mit einem Werbespot die Geburtenrate steigern. (Tamedia/Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die polnische Regierung hat der geringen Geburtenrate in ihrem Land mit einem eigenwilligen Video den Kampf angesagt. In der 30-sekündigen Aufnahme des Gesundheitsministeriums sind Kaninchen zu sehen, die an Salat und Karotten nagen, während ein Erzähler in die Geheimnisse erfolgreicher grosser Kaninchenfamilien einführt – Bewegung, eine gesunde Ernährung und möglichst wenig Stress.

Der Kurzauftritt eines menschlichen Pärchens beim romantischen Picknick gibt einen dezenten Hinweis darauf, dass ein wenig Romantik ebenfalls helfen könnte. «Wenn Sie jemals Eltern sein wollen, folgen Sie dem Beispiel der Kaninchen», wird dem Zuschauer empfohlen.

Polen zählt zu den europäischen Ländern mit der geringsten Geburtenrate. Laut dem Statistischen Bundesamt bekommt eine polnische Frau durchschnittlich 1,32 Kinder, in der Schweiz sind es 1,54, in Deutschland 1,50. Die konservative Regierung des überwiegend katholischen Polens hat mit verschiedenen Massnahmen versucht, der rückläufigen Bevölkerungszahl entgegenzuwirken.

In Dänemark hats gewirkt

Dänemark hat Paare schon im Herbst 2015 mit einer TV-Sendung im öffentlichen Fernsehen dazu aufgerufen, mehr Sex zu haben und Kinder zu zeugen. Das Motto: «Knald for Danmark» («Bumst für Dänemark»). Die Kampagne für mehr Nachwuchs schien gefruchtet zu haben.

Ein dänischer Reiseveranstalter zog nach und schaltete diesen Spot:

Rund neun Monate später, im Sommer 2016, erlebte der Inselstaat einen wahren Babyboom. Mehr als 16'200 Kinder waren bis Ende August zur Welt gekommen. 1200 mehr als im Vorjahr.

(kko/ap)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • I know u know am 09.11.2017 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon merkwürdig

    Wieso wirkt das nur? Haben die Leute vergessen, dass man Kinder bekommen kann und werden durch die Werbung daran erinnert? Ich verstehe es wirklich nicht.

    einklappen einklappen
  • SwissSail am 09.11.2017 11:02 Report Diesen Beitrag melden

    es ist zum verzweifeln

    die Einfachst-Tatsache, dass die Erde nur endlich gross ist und unendliches Wachstum NICHT möglich ist, prasselt an der Kirche und den Politikern ab.

    einklappen einklappen
  • Cello am 09.11.2017 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Polnische Bambini

    Beim zweiten Kind zahlt der Staat 500 polnische Zloty. Das ist ja auch nichts.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Vladi am 14.11.2017 12:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Einfuhr

    Wieso Kinder zeugen? Es funktioniert auch mit Arbeitskräfte einführen. Danach fluchen wegen Überfremdung. Fünfer und Weggli. Das soll einer verstehen

  • biene am 10.11.2017 12:08 Report Diesen Beitrag melden

    Krieger

    habt Ihr zuwenig Krieger !nein 2 kinder reichen volkommen !waren 13 ab 1937 aber das ist Heute nicht mehr nötig !Altersforsoge !das muss man anders regeln in allen Ländern

  • Hundeführer am 10.11.2017 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Keine Werbung bitte!

    Dass wirkt nur bei den Muselmannen.

  • Stiller Beobachter am 10.11.2017 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie traurig

    Was hat Qualität mit Quantität der Bevölkerung zu tun. Island hat auch wenig Einwohner. Die schaffen dank Qualität sogar die WM 2018 in Russland. Man sollte überhaupt den Menschen in Polen einen anständigen Lohn bezahlen. Dann kann man auch eine grosse Familie durchfüttern.

  • Ferdinand am 09.11.2017 21:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Outdoor

    Ich habe es versucht wie im Film, aber meine Frau wollte partout nicht in den Park...